Jump to content

TFT fllimmert


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich hätte da mal wieder ein Problem (mit dem ich mich aber schon eine ganze Weile herumschlage).

 

Zwei Büros des Managments haben einen TFT (Philips 170V und Samtron 74V), betrieben an einem Notebook (jeweils ThinkPad R60 mit XP) mit Docking-Station.

Nun tritt ausgerechnet bei den beiden das Problem auf, dass der Monitor flimmert. Komischerweise hört das Flimmern auf, wenn ich den Netzwerk-Stecker abziehe.

 

An den Auflösungen und Frequenzen habe ich schon herumprobiert, half alles nichts. Da es tagsüber unterschiedliche stark auftritt, abends fast gar nicht, vermute ich, dass irgend eine Maschine ein Stockwerk tiefer diese Störungen verursacht.

 

Der Elektriker hat einmal einen Trenntrafo angeschlossen und den Monitor darüber betrieben. Das half wohl, allerdings wäre das keine schöne Lösung, aber teure Lösung. Meine Versuche mit einer Steckdosenleiste, welche gewisse Spannungsschwankungen herausfiltern sollten, waren hingegen wirkungslos.

Wir haben danach den ganzen Stromstrang umgeklemmt, half aber auch nichts. Wie gesagt, wir haben eine der Maschinen ein Stockwerk tiefer in Verdacht. Bei der alten Stromverkabelung in diesem Gebäudeteil ist das aber kaum behebbar.

 

Nun meine Frage: Kennt einer von Euch kleine und günstige Geräte, die ich zwischenschalten kann, ähnlich wie ein Trenntrafo? Oder eine andere Idee?

Link to comment

Das Problem mit Fehlerströmen hatten wir zuletzt auch.

Teilweise flossen über 1A auf normalen Kaltgerätestecker. Das kann dir so ziemlich jedes

Gerät im Netzwerk zerschiessen.

Uns blieb nichts anderes übrig als ein komplett neues Kabel zu legen. Ist wahrscheinlich auch die einzig Sinnvolle Lösung.

Ihr könnt natürlich auch Sachen wie einen Tiefenerder probieren.

Sowas ist nicht auf die leichte Schuler zu nehmen, da die Garantie bei defekter Hardware erlöschen kann wenn das das Netzwerk nicht Ordnungsgemäß verkabelt wurde.

Link to comment

Äußerst interessant, ich dachte, ich bin der Einzige mit einem solchen Problem. Vor ein paar Wochen hatte ich das gleiche Problem bei einem Kunden.

 

An einem PC Arbeitsplatz (Thin Client wohlgemerkt) wurde ein TFT angeschlossen, zack flimmerte das Teil. Nachdem der Kunde lange probiert hat, stellte sich heraus, dass nach dem Trennen der Netzwerkverbindung das Flimmern weg war.

 

Nachdem ich dann 3 Stunden damit zugebracht habe dem Problem auf die Schliche zu kommen habe ich dem Kunden empfohlen ein neues LAN Kabel legen zu lassen.

 

In diesem Fall verursachte das Flimmern eine große Kopier/Druckermaschiene just in dem Moment, wenn gedruckt wurde. Logisch, denn das Teil zieht dann am meisten Strom. Neuauflegen der Dose half nichts, Kabeltausch ebenfalls nicht.

 

Ich weiss momentan nicht, wie der Stand beim Kunden ist aber da werd ich mich glatt mal schlau machen...

 

Mal ne Frage: Welche TFTs setzt Ihr ein?

Link to comment

Hallo zusamman,

 

das ist ein klassisches Problem des Pontentialausgleiches. Tritt meist fast immer bei Stromnetzen auf, wo alt und neu zusammen kommen. Bei altnetzen ist meist noch in manchen dosen eine sogenannte klassische Nullung vorhanden. Eure Elektriker müssten das aber rausbekommen. Wenn das zB. über Switche verursacht wird, besteht die Möglichkeit, diese Stromseitig an die Phase zu hängen wo die Monitore dran sind.

Es gibt aber noch andere Möglichkeiten.

 

Stoni

Link to comment

Oh, ich habe schon befürchtet, es antwortet keiner. Aber anscheinend haben noch emhr Leute das gleiche Problem.

 

Uns blieb nichts anderes übrig als ein komplett neues Kabel zu legen. Ist wahrscheinlich auch die einzig Sinnvolle Lösung.
Welch Kabel meinst Du? Strom oder Netzwerk? Die Netzwerkkabel sind noch gar nicht so alt, habe ich selber verlegt. Es sind hochwertige Cat7-Kabel, also sehr stark geschirmt.

 

Ihr könnt natürlich auch Sachen wie einen Tiefenerder probieren.
Das sagt mir jetzt pauschal nichts. Hast Du da genauere Infos?

 

Ich weiss momentan nicht, wie der Stand beim Kunden ist aber da werd ich mich glatt mal schlau machen...
Würde mich auch mal interessieren.

 

Mal ne Frage: Welche TFTs setzt Ihr ein?
Steht in meinem ersten Beitrag. ;)

 

das ist ein klassisches Problem des Pontentialausgleiches. Tritt meist fast immer bei Stromnetzen auf, wo alt und neu zusammen kommen.
Das vermute ich auch bei uns.

 

Eure Elektriker müssten das aber rausbekommen.
Das Problem ist, dass ich zusammen mit unserem Elektriker eine Lösung suche. Bisher kann er mir aber nicht sonderlich helfen.

 

Es gibt aber noch andere Möglichkeiten.
Welche?

 

schon mal hochwertigeres Monitorkabel (doppelt geschirmtes) ausprobiert?
Nein, muss mal schauen, dass ich eines her bekomme.

 

Wenn möglich, auf DVI umsatteln (wenn die Docking Stations das anbieten - kenne die Dockings nicht).
Die Docking hat schon eine DVI-Buchse (allerdings nur DVI-D), der Monitor aber nicht. Könnte es was bringen, ihn über einen Adapter an die DVI-Buchse anzuschliessen? Wobei die Adapter, die ich hier herumfahren habe, nur DVI-I-Teile sind, also nicht an die DVI-D-Buchse passen.
Link to comment

Hallo miteinander,

 

da ich sozusagen aus dem Fach komme, habe ich mal einen Link zu einem interessanten Artikel aus einem Workshop aus dem Jahr 2000 angehängt, der erklärt die eigentliche Ursache des Problems und bietet Abhilfen an.

Kurz gesagt liegt die Hauptursache solcher Störungen meist in schlecht geplanten Stromversorgungs-Systemen. Es sollte in modernen EDV-Umgebungen stets ein 5-Leiter-Netz verwendet werden, an Stelle des veralteten 4-Leiter-Netzes (sog. klassische Nullung).

So, hier ist der Link zu dem Fachartikel.

Link to comment

Da stimme ich zu, die Ursache liegt oft in alten und schlecht geplanten Netzen. Das ist vermutlich auch bei uns das Problem.

Der bei uns betroffene Gebäudeteil ist schon so alt, da gab es noch gar keine Netzwerkverkabelung im heutigen Sinne. Nur können wir hier kaum die Stromleitungen neu ziehen, der Aufwand würde in keiner Relation stehen.

Deshalb bin ich auch eher auf der Suche, die Auswirkung zu minimieren oder ganz zu eliminieren. Die genaue Ursache ist kaum auffindbar.

Link to comment

Hallo,

 

häufig sind die Docking-Stations nicht sonderlich gut geschirmt, weshalb diese oft auch "empfänglich" für Umgebungsstrahlungen sind.

 

Es wäre auch interessant mal einen Screenshot zu sehen, wie dieses flimmern aussieht. Unter Umständen handelt es sich um ein 50Hz Netzbrummen - hier könnte eine USV durchaus für eine Abhilfe sorgen - wenn alle betroffenen Geräte über die USV laufen.

 

Weiterhin wäre ein Prüfung sinnvoll, ob dieses flimmern auch OHNE die Docking-Sation (also direkt am Notebook angeschlossen) auftritt - die Notebooks sind üblicherweise besser abgeschirmt als die Dockings.

 

Natürlich ist es immer am besten, das Übel an der Wurze zu packen, leider isteht der Aufwand oftmalls in keiner Relation zum erreichbaren Ergebnis.

 

Versuche doch mal die oben genannten Tipps durchzuführen und poste bitte was es geändert/gebracht hat.

Link to comment
Probier es mal mit ner USV... Normalerweise glätten die auch den Strom, allerdings weiß ich nicht wie das mit den "günstigen" Modellen aussieht.

 

Hatten bei uns auch dieses Problem. Habe dann den Monitor und den Rechner über eine USV-Betrieben und das Flackern war nicht mehr so akut. Mit einem Netzanalysator haben wir dann 90% Oberwellenschwingungen auf dem Neutralleiter gehabt. Woher die kamen ?? Da kann man lange suchen. Letztendlich hat unsere Elektroabteilung den Bürotrakt kommplett neu installiert. Danach waren die Probleme behoben.

Link to comment
Hast Du schon ein anderes Monitorkabel (wie vorgeschlagen) ausprobiert?
Nein, habe derzeit keines zur Hand. Muss mal schauen.

 

Probier es mal mit ner USV... Normalerweise glätten die auch den Strom, allerdings weiß ich nicht wie das mit den "günstigen" Modellen aussieht.
An eine USV habe ich auch schon gedacht. Ich habe hier noch eine kleine (250W) herumfahren, allerdings hat das nichts gebracht.

Deshalb suche ich nach einem anderen Gerät, dass die Spannung glättet.

 

häufig sind die Docking-Stations nicht sonderlich gut geschirmt, weshalb diese oft auch "empfänglich" für Umgebungsstrahlungen sind.
Hmm, möglich, muss ich mal testen. Allerdings ist die Docking-Station ausdrücklich gewünscht.

 

Es wäre auch interessant mal einen Screenshot zu sehen, wie dieses flimmern aussieht.
Und wie erstelle ich einen Screenshot von einem Flimmern?

 

Letztendlich hat unsere Elektroabteilung den Bürotrakt kommplett neu installiert. Danach waren die Probleme behoben.
Das wäre evtl. eine Lösung, allerdings brauche ich an eine Neuverkabelung nicht denken, wegen dem Aufwand.
Link to comment

Ich würe auch sagen: Ist wohl eine Erdschleife. Das bekommst Du nur im Griff, wenn wirklich alles an eine zentale Massenerde angeschlossen ist. Zunächst würde ich mal mit einem Elektriker versuchen, ob der LAN-Switch und die Steckdose von Montiro irgendwie an eine gleiche Erdung anzuschliessen ist. Ansonsten: Monitor auf DVI umstellen. Ist allerdings wieder ein Problem, wenn das NB keinen Ausgang dafür hat.

 

-Zahni

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...