Jump to content
Sign in to follow this  
cschra

Windows 2003 mit Treibern vom USB-Stick installieren

Recommended Posts

Hi Leute,

 

ich sitze hier an nem 4500 Euro teurem Server und bin nur noch am fluchen, weil Intel keine Floppyanschlüsse mehr auf ihren Serverboards verbaut. Jetzt versuche ich mit einem USB-Stick RAID-Treiber zu installieren. Leider komme ich nur bis zu dem Punkt wo er versucht die Daten zu kopieren. Also nach dem formatieren der Festplatte. Teilweise habe ich schon die Aussage im Internet gefunden, dass man USB auf 1.1 stellen soll, das hats aber auch nicht gebracht. Jetzt weiß ich nicht mehr weiter. Hatte schonmal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Bei dem Board handelt es sich um ein S5000PSL und der RAID-Controller ist ein 3Ware AMCC 9650SE.

 

MfG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

hatte auch mal das Problem, habe es leider per USB Sick nicht hinbekommen.

Habe dann ein USB Diskettenlw geholt, mit diesem ging es dann.

 

Kann Dir ansonsten leider nicht helfen.:(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso habe ich das schon befürchtet :) Ja so ein Laufwerk ist schon bestellt, aber irgendwie ärgerlich ist es trotzdem. Vorallem, dass Microsoft da so altbackend ist und es nicht hinbekommt, oder hinbekommen will, Treiber von anderen Quellen als ein Floppy zu aktzeptieren...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stichwort NLITE ... geht einfach und schnell

 

btw ... bei sowas freu ich mich immer, dass wir nur HP Server einsetzen ... Smartstart ... und kein Ge****el mit irgendwelchen Treiberdisketten ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir jetzt ein USB-Diskettenlaufwerk bestellt. Ich hoffe damit klappt das... Der Vorschlag mit nLite klingt aber auch nicht schlecht, ich werde mir das auch mal zu gemüte führen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von welchem Hersteller ist denn der Server?

 

 

Also unsere HP-Server bestellen wir immer noch mit Disketten-Laufwerk - aus genau diesen Gründen....

 

 

Alternativ ist die SmartStart-CD natürlich was feines... ;-)

 

 

nLite kann ich nur empfehlen - bin hier auch gerade am basteln..

 

Ein wenig OffTopic: Hat schonmal jemand probiert die SmartStart-CD (also Treiber etc.) in einer nLite-Konfiguration einzubinden? Erfahrungen?

 

 

Grüße

 

 

dagman

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ja - hab ich mal für einen alten Proliant ML370 gemacht - weil mit Smartstart 5.5 wollt ich nicht mehr rumhantieren. Netzwerk und Raidtreiber sind kein Problem. Wenn die Kiste dann oben ist einfach das aktuelle PSP nachziehen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei dem Server handelt es sich um ein Intelkkomplettsystem. Allerdings im Eigenenbau gefertigt. Mittlerweile hab ich das Diskettenlaufwerk, hab aber mir vorher schon eine CD mit nLite erstellt. nLite ist ja mal super einfach zu handeln und das erstellen dauert keine fünf Minuten. Hat mit der erstellten CD auch alles so auf anhieb geklappt... Danke nochmals für die Hilfe!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stichwort NLITE ... geht einfach und schnell

 

btw ... bei sowas freu ich mich immer, dass wir nur HP Server einsetzen ... Smartstart ... und kein Ge****el mit irgendwelchen Treiberdisketten ...

 

 

Ja ja ja Smartstart ist was feinen aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaber . . .

 

wir haben bei uns diese Woche einen Primergy RX100 S3 von Fujitsu Siemens bekommen.

Die bieten auch eine solche Lösung an wie Smartstart.

Da aber genau auf dieser CD vom Hersteller ein Treiber fehlt und zwar der Raid5 Treiber, kannst Du die in die Tonne kloppen.

Support meine nur " Da kann ich Ihnen auch nicht helfen da müssen Sie einen neue CD anfordern, ich kann Ihnen gerne mal die Telefonnumer geben wo sie diese ordern können"

 

******

 

Also haben wir den Treiber als download aus dem www geholt und eine Diskette gebastelt.

Und zum Glück haben wir ein USB-FD.

 

Also was ich da mit sagen möchte, ist das Smartstart eine tolle sache ist, aber wenn der Hersteller einen Fehler auf der CD hat, kannst DIE Variante auch knicken!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann auch nur Nlite empfehlen!

 

Key, Admin Kennwort, Raid- und Lantreiber integriert, Fullunattended auswgewählt, und die Installation läuft von alleine, ist ne tolle Sache.

 

Aber ich glaub, dass USB-Diskettenlaufwerk wird nicht funzen, ich denke es wird als USB-Wechseldatenträger erkannt werden und wie eine externe USB HDD angezeigt werden.

Soweit ich weiss, klappt das Raidtreiber einlesen leider nur von einem "echten" Diskettenlaufwerk mit Buchstabe "A" oder "B", ausser bei Vista, da wurde das zum Glück geändert...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich kann auch nur Nlite empfehlen!

 

Key, Admin Kennwort, Raid- und Lantreiber integriert, Fullunattended auswgewählt, und die Installation läuft von alleine, ist ne tolle Sache.

 

Aber ich glaub, dass USB-Diskettenlaufwerk wird nicht funzen, ich denke es wird als USB-Wechseldatenträger erkannt werden und wie eine externe USB HDD angezeigt werden.

Soweit ich weiss, klappt das Raidtreiber einlesen leider nur von einem "echten" Diskettenlaufwerk mit Buchstabe "A" oder "B", ausser bei Vista, da wurde das zum Glück geändert...

 

 

Falsch. Er erkennt es sauber, musst nur die Datei umbenene in einer Systemdatei!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...