Jump to content

joehuabe

Newbie
  • Content Count

    25
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About joehuabe

  • Rank
    Newbie
  • Birthday March 28

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Sehe ich genauso. Aber um dem User einen Denkanstoß zu geben - hier ein paar Infos: Dein Freund ist die Windows Aufgabenplanung auf einem Server, bzw. anderen Computer im Netzwerk. Hier legst du eine Aufgabe an, die den Computer einschaltet. Erledigen kann man das mit WakeOnLAN (WOL). Das muss natürlich erst im BIOS eingeschalten werden, aber in der Regel können das neuere Computer-Modelle. Per Aufgabenplanung lässt du also den PC starten, mit einem WOL-PowerShell Script. https://www.itnator.net/wake-lan-script-wol/ Außerdem legst du eine Aufgabe auf dem Computer an, welcher ausgeschalten werden soll. Es gibt eine Zeitsteuerung, die du dann auf 20:00 Uhr konfigurierst. als Befehl gibts du an "shutdown.exe" Argumente: "-s". Dann fährt dein PC automatisch runter Bittesehr und schönes Wochenende Gruß joehuabe
  2. Hallo Zusammen. Schonmal getestet, ob die auf Netzwerk warten GPO etwas bewirkt? Hier wird erst gewartet bis eine Netzwerkverbindung aufgebaut ist, bevor er die restlichen Richtlinien abarbeitet. https://www.itnator.net/auf-netzwerk-warten-gruppenrichtlinie-gpo/ Diese kann eigentlich ohne Probleme auf die ganze Struktur angewendet werden. Gruß joehuaba
  3. Du kannst die PowerShell Datei aus der CMD auch aufraufen powershell.exe -executionpolicy remotesigned -File C:\Users\youruser\Desktop\deinpowershellscripts.ps1
  4. HP Enterprise warnt vor massiven Datenverlust bei HPE SSD´s und dessen Storragesystemen. Die SSD-Platten müssen dringend auf einen neuen Firmware-Stand angehoben werden! https://www.itnator.net/datenverlust-bei-hpe-ssds-oder-storagesystemen/
  5. Hallo Wenn es Domänen Benutzer sind, kannst du "Anmeldezeiten" einrichten. Ist die Zeit abgelaufen, so wird der User automatisch abgemeldet. Wenn du aber eine Zeitangabe anhand von Stunden machen möchtest, so müsste man tatsächlich etwas scripten. Gruß
  6. Hallo Ich verstehe dein Problem, bin mir aber gar nicht sicher, ob das überhaupt möglich ist. Ich glaube, dass eine WIM nur immer eine Version enthalten kann. Die verfügbaren Versionen inklusive Index bekommst du mit folgendem Befehl: dism /get-wiminfo /wimfile:C:\users\youruser\desktop\windows10image\sources\install.esd Mehr Infos zur Vorgehensweise sind hier beschrieben; https://www.itnator.net/esd-zu-wim-konvertieren-mit-dism/
  7. Hast du beim erstellen der RDP Verbindung die Drucker aktiviert? RDP -> Links unten Optionen anzeigen -> Lokale Ressourcen -> Drucker
  8. Eine schönere Erklärung warum man das nicht so macht und wie in deinen Augen eine gute Struktur aussieht wäre super...
  9. Guten Tag, du erstellst dein Start-Menü so wie du es haben willst. Danach wird die Konfiguration per PowerShell in eine XML-Datei exportiert. Export-StartLayout -Path C:\Temp\Layout.xml Diese kannst du dann per Gruppenrichtlinie verteilen, sollte ohne Probleme funktionieren. Computerkonfiguration \Richtlinien \Administrative Vorlagen \ Startmenü und Taskleiste \ Startlayout Hier ist zwar die Taskleiste beschrieben, sollte aber mit dem Startmenü genauso funktionieren! https://www.itnator.net/taskleiste-windows-10-anpassen-per-gpo/ Gruß
  10. Warum so kompliziert denken? Man verwendet hierzu eine lokale Benutzer-Gruppenrichtlinie und führt ein PowerShell Script per Startup aus. $yourusername = "deinuser" $currentusername = $env:UserName IF ($yourusername -ne $currentusername) { #tu nichts } else { Send-MailMessage -to "your@mail.com" -from "DEINCOMPUTER <your@mail.de>" -Subject "User angemeldet" -body "Es hat sich der Benutzer $currentusername angemeldet." } Script ist ungetestet, sollte aber funktionieren.
  11. Guten Morgen, wie der Kollege über mir schon erwähnt hat, liegt das am Windows Schnellstart. Dies kann in der Systemsteuerung deaktiviert werden. Gruß
  12. Guten Morgen, mein Tipp: Das Bild immer lokal kopieren und dann auf das Bild verweisen. Wenn dein Client keine Netzwerk-Verbindung hat, hast du ein Problem. Daher immer lokal arbeiten. Gruß
  13. Guten Morgen, den Unterschied zwischen den einzelnen Einstellungsarten kennst du oder? Dass du von Ersetzen auf Aktualisieren schwenkst finde ich gut, und deine User bestimmt auch. Beim Ersetzen wird das "alte Laufwerk" entfernt und neu angebunden. Manche Softwareprodukte kommen damit nicht klar und Hängen sich auf, frieren ein oder ähnliches. Das passiert, weil die Datei nicht mehr vorhanden ist, oder nicht mehr darauf zugegriffen werden kann. (Auch wenn das nur für kurze Zeit ist) Gruß
  14. Wenn der Drucker mit GPO bereitgestellt wird, so wird dieser "angebunden", aber es werden beim anbinden natürlich auch Treiber installiert. Drucker per User: Egal an welchem Client der User sich anmeldet, er bekommt immer den Drucker. Drucker per Computer: Egal welcher User sich am Computer anmeldet, der Drucker ist für jeden User an dem Computer verfügbar. Gruß
×
×
  • Create New...