Jump to content

Anubis2k

Members
  • Gesamte Inhalte

    80
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über Anubis2k

  • Rang
    Junior Member
  • Geburtstag 26.10.1983
  1. System startet sehr langsam

    OK, dass wäre eine eine Variante... gibt es eine Möglichkeit oder einen Trick, aus der großen Anzahl an Diensten / Ordnern die dort auftauchen, alle Fehler oder Warnungen anzeigen zu lassen ohne das man jeden Ordner einzeln durch gucken muss? Also ähnlich wie eine Suchfunktion Gruß, Dominik
  2. System startet sehr langsam

    Hallo, ich habe die genannten Optionen "Betriebssystem-Startinformationen" und "Startprotokollierung" einmal aktiviert. Die Datei wurde nun erstellt, allerdings sagt sie mir persönlich jetzt nicht ganz so viel, außer das einige Treiber geladen werden. Vielleicht hilft es ja weiter... Gruß, Dominik ntbtlog.txt
  3. System startet sehr langsam

    Hallo und schönen guten Tag alle miteinander, da ich physikalisch erst in den nächsten Tagen an das System komme, konnte ich jetzt nur diverse Dinge via Fernwartung und telefonieren testen. Die AV Software (ESET Antivirus) habe ich einmal über das normale "deinstallieren" als auch über deren Uninstall Tool deinstalliert, welches sie in ihrem Support Bereich anbieten. Das hat beides keinen Erfolg gebracht. Was die ganzen Dienste angeht, ob ich diese schon mal deaktiviert hätte etc. ich habe ja schon den (auf Seite 1 beschrieben) Clean-Boot durchgeführt und dies brachte ebenfalls keine Verbesserung. Wer Windows 10 im Einsatz hat, kennt ja die drehenden Punkte (siehe Anhang) und genau dieses Bild hat er bis zu 4,5 Minuten. Sobald das weg ist, geht alles ganz normal weiter. Er kann Benutzername und Kennwort eingeben, alle Programme starten innerhalb von Sekunden wie man es mit einer SSD kennt und fertig ist der Startvorgang. Mit dem Befehl 'netplwiz' habe ich sogar mal eingestellt das sich der Benutzer sofort anmeldet, klappt alles wunderbar. Es ist wirklich dieses Startbild was über vier Minuten bestehen bleibt, während sich die Punkte drehen Das entfernen vom LAN kann ich halt erst in den nächsten Tagen prüfen, habe aber mal einen 'ipconfig /all' gemacht und folgendes Ergebnis zurück bekommen... Windows-IP-Konfiguration Hostname . . . . . . . . . . . . : client02 Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid IP-Routing aktiviert . . . . . . : Nein WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein Ethernet-Adapter 1Gbit-Lan: Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek PCIe GBE Family Controller Physische Adresse . . . . . . . . : 38-D5-47-B2-3C-CE DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::c0cd:d3b6:139a:5196%4(Bevorzugt) IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 10.31.3.12(Bevorzugt) Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0 Standardgateway . . . . . . . . . : 10.31.3.254 DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 104387911 DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-22-85-20-5C-38-D5-47-B2-3C-CE DNS-Server . . . . . . . . . . . : 10.31.3.254 NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert etwas anderes hätte mich auch verwirrt, denn die Clients haben schon eine statische IP erhalten, weil ich an den DHCP Dienst gedacht hatte der vielleicht bremst. Wobei ich auch anmerken muss, 'ipconfig /all | clip' hatte gar nichts zurück gegeben, falls das noch von Interesse ist. Zu der Frage ob sich der Aufwand wegen ein paar Minuten lohnt, ist die Antwort für mich immer "ja". Ob es einen passenden Kosten / Nutzen Faktor hat ist etwas anderes, aber vor einem Jahr hatte ich ein ähnliches Phänomen bei einem meiner IT Kunden, dort war ebenfalls Windows 10, AV Software, TeamViewer, Firefox und Office installiert. So grob die Basis jeder Installation, aber auch dort habe ich ein paar Std. getestet was es sein könnte und am Ende einfach via Acronis True Image das System zum Ursprung zurückgesetzt wie ich den PC ausgeliefert hatte. Es lief dann wieder und läuft immer noch, das Problem war weg aber ich wusste nicht was es war. Da lag die Vermutung auch nahe, dass es der AV Scanner oder TeamViewer sein könnte, doch die waren es nicht. Genauso hatte ich DHCP versucht auszuschließen, indem ich eine feste IP vergeben hatte. Alles blieb ohne Erfolg obwohl ich in der Vergangenheit durch die statische IP immer Erfolg hatte Da wir ja nun genau diesen PC (um den sich das Thema dreht) erst im Frühjahr mit einer SSD ausgestattet und Windows 10 neuinstalliert hatten, dachten wir dass das Thema erledigt wäre weil die HDD vielleicht defekt wäre. Kaum zwei Monate später tritt das Phänomen wieder auf und die Lösung scheint sehr speziell zu sein. Ich hoffe mal, ich konnte alle Fragen soweit beantworten und habe jetzt nichts übersehen und der eine oder andere kann verstehen, dass da der Ehrgeiz gepackt wurde um heraus zu finden, woher das Problem stammt ohne gleich das System wieder zurück zu setzen. Gruß, Dominik ... und einen entspannten Sonntag an alle.
  4. System startet sehr langsam

    Hallöchen, also der PC befindet sich nicht in einem Server gesteuerten Netzwerk / Domäne, falls das von Interesse ist. Da seine Firma ein kleines Familienunternehmen ist (er selbst, seine Frau und Sohn), sieht er keinen Grund für einen Server. Der PC um den es geht, steht bei ihm zu Hause in seinem Home-Office, falls das auch noch von Interesse ist. Was den Startvorgang angeht, hatte ich nicht wirklich geschrieben das es "nur" den Neustart und Aktualisieren angeht. Es betrifft den Bootvorgang generell, allerdings fährt er den so gut wie nie herunter sondern macht eher mal einen Neustart um die Updates zu installieren. Was Java angeht, dass ist ein Mysterium an sich... denn, wenn man in die Programmübersicht hinein geht, wird gar kein Java angezeigt. Daher gehe ich auch mal stark davon aus, dass es sich bei dem Problem um das GLS Programm handelt welches er braucht, wenn er von zu Hause (er betreibt auch einen Onlineshop) die Versandmarken fertig macht. Angeblich soll das GLS Programm auch schon seit knapp zwei Monaten installiert sein (kurz nachdem wir Windows inkl. der SSD neu gemacht hatten), aber das Problem selbst existiert erst seit ein bis zwei Wochen. Ich sehe zu, dass ich die Tage mal zu ihm hin komme (er wohnt leider ein paar meter weiter weg, daher helfe ich viel via TeamViewer), denn dank dem installierten Acronis True Image, gibt es zwei / drei komplett Sicherungen vom Windows. Aber für den Fall dass das Phänomen wieder auftaucht (was es ja sogar jetzt schon tat, obwohl Windows neu installiert wurde), wäre es cool heraus zu finden woher das Problem kommt. Den Support von GLS werde ich auch mal anschreiben, die sollen mir die Installationsdateien übermitteln, damit ich das zu Testzwecken mal deinstallieren kann. Dann könnte ich euch genauere Informationen zu kommen lassen, falls das bis jetzt hilft. Gruß, Dominik
  5. System startet sehr langsam

    Nabend alle miteinander, ich habe jetzt ein wenig hin und her geschaltet... Den Clean Boot habe ich wie hier beschrieben, durchgeführt... ESET Antivirus habe ich deinstalliert, neu gestartet, das gleiche mit dem TeamViewer und alles brachte keinen wirklichen Erfolg. Boot-Phase, knapp 4,5 Minuten bis man Benutzername und Kennwort eingeben kann Zu der Frage, warum die Boot-Zeit von Interesse wäre, er ist einer der Leute die sehen "Aktualisieren und Neu starten" im Menü und führen das sofort aus und wollen nicht warten. Das ist das gleiche Phänomen wie die Leute die bestimmte Icons an bestimmten stellen haben müssen. Ich hinterfrage das ganze gar nicht mehr... die Leute fragen mich ob man einen vorherigen Zustand wieder herstellen kann, ich sehe zu was ich machen kann und fertig ist. Aus diesem Grund haben wir vor knapp drei Monaten eine SSD eingesetzt um das System etwas zackiger zu machen Es lief auch diverse Wochen ohne Probleme, seit dem hatten wir weniger Kontakt weil ja alles schön war. Nun vor kurzem sprach er mich darauf an, dass das Phänomen wieder da. In der Ereignisanzeige habe ich ebenfalls einmal geschaut, "Windows-Protokoll -> System" und die anderen Punkte habe ich ebenfalls durch geschaut, dort ist ein Fehler "DistributedCOM" aber dieser ist auch auf meinem heimischen PC sowie Notebook vorhanden, daher gehe ich davon aus das dieser Fehler nicht zu dem Problem führt. Gruß, Dominik p.s. Bevor ich es vergesse, JAVA update hatte ich auch schon gemacht und da ich zwischenzeitlich ja auch schon mal den ESET deinstalliert hatte, habe ich hinterher wieder die neuste Version installiert. Auch kein Erfolg... weder ohne das Programm, noch mit
  6. System startet sehr langsam

    Moin, ekm.exe gehört zum ESET Antivirus, anti_ransom_service.exe ist ein Zusatz von Acronis True Image, der schaut ob fremd-Software die Datensicherungen angreift / löscht etc., NextCloud ist wie Dropbox, Owncloud etc. nur eben Nextcloud (Cloud Dienst auf eigenem Server) Den einen oder anderen Dienst kann ich über Fernwartung deaktivieren, nur TeamViewer wird schwierig, da sowohl er als auch ich den brauchen um auf das System zu kommen. Denn sein System läuft 24 / 7 im Home-Office, wenn er dann im Büro ist, will er auch auf seinen PC zugreifen können. Ein warum oder wieso ist da sinnlos, das Thema hatte ich mit ihm schon. Er will das einfach so... genauso wie den ESET Antivirus, er vertraut den Windows Teil nicht und da er die Lizenz vom Büro mit verwenden kann (er hat eine eigene Firma), widerspreche ich dem nicht denn ich selbst verwende auch nicht die Windows eigene AV Lösung. Bezüglich der Java Geschichte, auf seinem System wurde von GLS eine Software installiert womit er Lieferscheine drucken kann. Im Büro hat er diese (glaube ich) ebenfalls installiert, aber da scheint es problemlos zu laufen. Meine Vermutung ist einfach, dass das GLS Programm über den Java-Prozess etwas ausführt. Dazu möchte ich auch noch anmerken, dass das Programm sogar funktioniert und scheinbar sein eigenes Java mit bringt, den Java direkt ist gar nicht installiert. Falls das noch hilft Gruß, Dominik Nachtrag: Wie schon erwähnt, wenn der PC heute Abend frei ist, kann ich mich via TeamViewer drauf schalten und noch mal ein wenig testen und auch das Eventlog durch gucken.
  7. System startet sehr langsam

    Moin, das Eventlog schaue ich mir später einmal an. Aktuell ist der PC in Benutzung, wenn das erledigt ist, kann ich genaueres dazu sagen. Gibt es etwas bestimmtes worauf ich in der Ereignisanzeige gucken sollte?! Gruß, Dominik
  8. System startet sehr langsam

    Nabend, also Samsung "Magician" und auch CrystalDisk sagen bei den SMART Werten das mit der SSD alles OK ist, den Virenscanner hatte ich eben mal komplett entfernt, Registry frei gemacht von allem was ich zu dem Viren Programm finden konnte, und was Windows 10 selbst angeht, handelt es sich um Build 1803 vom 09.05.2018 :) Sind die Informationen vom Screenshot vielleicht irgendwie hilfreich? Gruß
  9. System startet sehr langsam

    Hallo Leute, ich habe seit längerem mal wieder ein etwas besonderes Windows Problem. Es betrifft ein Windows 10 Professional System von einem Bekannte von mir, welches seit ein paar Tagen (genaueren Zeitraum konnte er nicht nennen) grob 4 Minuten zum Starten benötigt. Das gleiche Phänomen gab es Anfang des Jahres schon mal, also SSD eingebaut, Windows 10 ganz neu installiert und geschaut was passiert. Ergebnis war, Windows startet wieder normal und zügig innerhalb von grob 30 Sekunden, dann kann man Benutzername + Kennwort eingeben und fertig ist. Seit geschätzt einer Woche dauert der Vorgang bis zum Kennwort eingeben, grob 3 - 4 Minuten und nun sind wir auf der Suche nach der Ursache. Durch ein paar Recherchen am Anfang des Jahres bin ich auf xbootmgr im "Windows Performance Toolkit" gestoßen, womit wir den Start analysiert haben. Anhang einiger Videos habe ich mir die Reiter "CPU Usage (Sampled)" sowie "Disk Usage" angeschaut. Die Ergebnisse habe ich mal als Screenshot beigefügt... sehe ich das richtig, dass in diesem Fall die java.exe die Startverzögerung produziert, oder muss ich noch an einer anderen Stelle gucken / suchen?! Über ein paar Tipps zum Umgang mit der Analyse wäre ich euch sehr dankbar, vielleicht kann man ja das System somit wieder etwas flotter machen. Das gute ist aktuelle, dass der Startvorgang grob 4 Minuten dauert und Anfang des Jahres grob 15 Minuten dauerte... das wird vermutlich an der mittlerweile verbauten SSD liegen. Dort im Büro sind auch noch andere Windows 10 Clients um die ich mich kümmere, wenn er was hat aber es betrifft aktuell nur diesen einen Client. Ich hatte sonst schon an ein Windows Update gedacht, was ich aber (vorerst) erst einmal ausschließen möchte... Auch die IP Adressen werden mittlerweile wieder statisch vergeben, weil ich von damals ein ähnliches Phänomen in Verbindung mit DHCP bezogenen Adressen kenne. Vielen Dank schon mal im Voraus. Mfg. Anubis
  10. zwei Anmelde Probleme

    Ich werde mein bestes tun, es so ausführlich wie möglich zu machen. Dienstag habe ich das HP Notebook mit dem Temprären Profil bei mir, da werde ich dann mal ein paar Anläufe nehmen und gucken was alles geht und was nicht :) Was die Lizenzen angeht, ich habe einen PC von einem Bekannten hier der von Medion ist. Da ist das Windows auch kaputt gewesen, also habe ich ein freies Windows 7 Home Premium installiert, die Seriennummer auf dem Client verwendet und die Telefonaktivierung ausgeführt.. Ich bin überrascht, es funktioniert wirklich! :)
  11. zwei Anmelde Probleme

    Hm.. Wenn man wirklich den Key auf der Rückseite eines Thinkpad auch für eine selbst runter geladene Version verwenden kann, wäre das ja mal gar nicht schlecht. Diese vor installierten Systeme wie bei unseren Fujitsu Clients in der Firma stört tierisch, damit gab es beim SP1 Update überall Probleme.. sehr toll :( Ich werde es Anfang der Woche einmal ausprobieren. Man kann ja (wenn ich es richtig gelesen habe) eine ISO runter laden, diese auf einen USB Stick packen, eine "ie.cfg" (oder wie die heißt) entfernen und dann wird man beim Installieren gefragt was man installieren möchte..
  12. zwei Anmelde Probleme

    Eigentlich ist das der Plan, aber da wird es doch Probleme mit dem Windows Key geben, oder? Ich habe eben mal auf die Rückseite von meinem Thinkpad X200 geguckt, da steht was OEM Key.. ich kann doch nicht einfach ein ganz sauberes Windows 7 runter laden, auf einen USB Stick packen und genau diesen Key unter dem Notebook verwenden, oder geht das mittlerweile? Ich bin nämlich der Meinung zu Zeiten von XP ging es definitiv nicht. Das mit dem Dienst werde ich gleich mal durchführen.
  13. zwei Anmelde Probleme

    Also.. auf dem Thinkpad mit der langsamen Anmeldung gibt es den Dienst "WebClient", aber der steht auf Manuell und ist nicht gestartet... so langsam wird es vielleicht doch speziell. Wenn am Ende keine Lösung in Sicht ist, führt halt kein Weg drumherum einmal eine Sicherung zu fahren und Windows neu zu installieren.
  14. zwei Anmelde Probleme

    Moin... Also, das Thinkpad Notebook was so lange zum starten benötigt, bezieht seine IP Adresse von einem DHCP, hat aber eine fest zugewiesene IP Adresse anhand der MAC Adresse bekommen. Wenn es allerdings Probleme wegen der IP geben sollte, müsste Windows doch normal starten wenn die Netzwerk-Geräte deaktiviert sind, oder nicht? Ich hatte nämlich an dem Gerät die Netzwerkkarten alle (W-WAN, W-LAN, LAN, Bluetooth) deaktiviert, und es dauerte immer noch so lange beim anmelden :( Das HP Notebook mit dem Temporären Profil wird nur privat verwendet und hängt in keiner Domäne.. sonst hätte ich mir nämlich schon mal die Netzwerkverbindungen angeschaut. Da ich das Problem aus dem Büro kenne, einer der Kollegen hatte einen Wackelkontakt am Netzwerkanschluss und konnte somit sein Profil nicht herstellen. Doch bei dem HP Notebook ist das nicht der Fall, da handelt es sich um lokale Profile. Nachtrag1: @Sunny61, ich hatte bei dem Thinkpad wie in Schritt 1 beschrieben, einen sauberen Neustart gemacht und die "Warnung" war noch immer vorhanden... :( Was das HP System mit dem Zonealarm angeht, dann werde ich das wohl in Betracht ziehen. Was die ESET Software angeht, jap.. es ist der reine AV-Scanner. Von sämtlichen Security teilen wie ZoneAlarm, Norton etc. halte ich nicht sonderlich viel. Vielleicht habe ich auch nur die falschen kennen gelernt, aber sie machten in meinen Augen immer mehr Ärger als mir lieb ist / war. Nachtrag2: Ich gucke gleich mal nach dem besagten Dienst. Mal schauen ob ich was finde..
  15. zwei Anmelde Probleme

    Okay, da ich an das Thinkpad schnell ran komme und das HP gerade Zuhause habe, habe ich mir mal Ereignisanzeige -> Windows-Protokolle -> Anwendungen angeschaut. Vorher habe ich noch Schritt 1 für einen sauberen Neustart durchgeführt... Ich habe hier bei jeder Uhrzeit wo ein Neustart kam, einen Eintrag der als "Warnung" deklariert ist, dabei handelt es sich um "Ereignis 1530, User Profile Service" mit einer recht großen und langen Beschreibung. Und dabei geht es um die lsass.exe :( Ich rate jetzt einfach mal.. da ist mein Fehler? Da es sich bei dem HP Notebook um ein Gerät von einem Bekannten handelt, kann ich sagen das NOD32 (Virenscanner) und Zonealarm drauf ist.. ich bin zwar von diesem ZoneAlarm Ding nicht begeistert, aber die Person wollte es unbedingt haben damit sie selbst bestimmen kann was auf das Internet zugreifen kann, und was nicht.
×