Jump to content

Busfan

Members
  • Content Count

    35
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Busfan

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

393 profile views
  1. @zahni da es sporadisch auf allen Clients auftritt habe ich sfc /scannow noch nicht probiert. Da eigentlich immer ein User davor sitzt und den PC blockiert... Zusatzsoftware: Mein Verdacht geht auf eine zentrale Verwaltungssoftware über die auch die Energieeinstellungen an den Clients geregelt wurden. Wurde jetzt geändert so dass die Energieoptionen über GPOs geregelt werden.
  2. einziger Hinweis den ich bis jetzt rausgefunden habe ist folgendes aus der Ereignisanzeige: Name der fehlerhaften Anwendung: LogonUI.exe Name des fehlerhaften Moduls: Windows.UI.Xaml.dll Es ist zum verrückt werden…. Wenn ich mich mittels Powershell eine Verbindung auf die Clients aufbaue (Enter-PSSession) könnte ich dann etwas ausrichten?
  3. Hallo, kann mir jemand etwas auf die Sprünge helfen wie eine saubere Migration unseres Printservers von 2008R2 auf Server 2016 abläuft? Einfach Export/import der Drucker/Treiber? Danke und LG
  4. Testweise werden jetzt auf ausgewählten Clients die Grafiktreiber ausgetauscht (gegen die von der Intel Homepage).
  5. Dachte ich auch, aber es tritt bei verschiedensten Geräten auf (PCs und NBs max 4 Jahre alt). Das die alle das gleiche Problem haben?
  6. Hallo, sporadisch und nicht reproduzierbar tritt bei einigen Clients (ca. 300, NBs und PCs von Lenovo) im Unternehmen folgendes Problem auf: Wenn sich der Bildschirm nach 10 Minuten automatisch sperrt und der User sich wieder anmelden möchte bleibt der Bildschirm schwarz. Nur der Cursor ist zu sehen. Die Devices reagieren dann auch nicht auf "Strg+alt+entf" Verbindet man sich remote auf den PC erscheint sofort der Anmeldeschirm und der User kann sich anmelden! Ansonsten hilft nur ein Neustart. Clients sind W10 1903 und 1909. Was konfiguriert ist: -Bildschirm und Energiesparmodus stehen stets auf "Nie" (Akku und Netzbetrieb) .Diese Einstellung kommt von "Landesk" unternehmensweit und wird umgestellt auf GPO. -Fastboot ist deaktiviert -GPO: Do not Display the Lockscreen - enabled (es muss also keine Taste gedrückt werden um zum Anmeldeschirm zu kommen) Was probiert wurde: Windows key + Ctrl + Shift + B (Grafiktreiber neu starten) Clients bei denen das Problem auftritt verfügen über die aktuellste Firmware und Treiber. Any ideas? Wie gesagt, dass Problem tritt nur sporadisch auf, bei manchen Usern 1 mal im Monat, bei anderen vielleicht 2x pro Woche
  7. @dataKEKS vielen dank für diese Einfache Erklärung, genau so ist es!
  8. Hallo, ich lerne mich gerade in VLANs ein und habe da einen Knoten im Kopf... Kann mir bitte wer wer klären wie folgende Konstellation funktioniert: Es gibt ein Phone-VLAN100 und ein Client-VLAN200. Vom Switch geht ein Kabel in das Phone und von dort weiter zum Client. Meine Theorie: Es muss am Switch ein tagged Port konfiguriert werden (VLAN 100+200). Am Phone sind es ebenfalls tagged Ports und am 2. Port muss VLAN200 eingetragen werden. Danke...
  9. "a weng" sagt mir woher du kommst #metoo Bis jetzt ist die schnellste Lösung eine wim zu bekommen mit allen Windows Editionen über das Tool "heidoc.net" die ISOs runterzuladen. In den dort runtergeladenen ISO liegt eine install.wim und keine install.esd mit allen Editionen. So ganz will ich aber nicht aufgeben die esd mit allen Editionen in eine wim verwandeln zu können und zwar ohne Drittanbieter Software...
  10. Ich weiß, deswegen frage ich mich ja warum ich eine .esd nicht in ein .wim umwandeln kann und dabei alle Images mitnehme
  11. genau was ich nicht will - suchen- Neustart- suchen- Neustart... deswegen hätte ich gerne ein cumulatives Update
  12. Hallo, ich muss ein paar Server 2012 R2 (und 2008 R2) patchen. Die Dinger haben schon länger keine Updates gesehen und brauchen dementsprechend lange bis sie über Windows Update durchgepatcht sind. Gibt es dafür cumulative Updates? Auf Microsoft.cataloge finde ich nur Windows Server 2012 R2 Update (KB2919355) vom April 2015. LG
  13. Hallo, ich möchte die Windows 10 install.esd die ich mit dem Media creation toolkit heruntergeladen habe in ein .wim File konvertieren. Ich möchte das ganze mit dism bewerkstelligen. Wenn ich den Befehl dism /export-image /SourceImageFile:c:\install.esd /SourceIndex:IndexNumber /DestinationImageFile:c:\install.wim /Compress:max /CheckIntegrity ausführe muss ich ja auf eine Indexnummer verweisen. Ich hätte aber gerne alle OS Versionen in der wim, damit ich beim Installieren eine Auswahlmöglichkeit habe. Hintergrund ist, dass ich mir einen WinPE Stick erstellt habe mit 2 Partitionen (PE und Data). Auf der Data Partition möchte ich das Setup für W10 in verschiedenen Editionen speichern. LG!
  14. Hallo, folgende Thematik: mehrer User arbeiten abwechselnd auf einem PC. Alle haben ein persönliches Postfach und Zugriff auf 2 freigegebene Postfächer. Nun wird die ost. Datei pro User sehr groß und das C-Laufwerk läuft dementsprechend voll. Die User sollen (derzeit so gewünscht) weit zurückgreifen können auf die E-Mails (genauer Zeitraum ist noch nicht definiert und von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich) Wie geht man in so einer Situation am besten vor? -Mein Vorschlag wäre gewesen den offline Cache auf 6 Monate zu stellen, aber die bestehende ost. wird dann auch nicht verkleinert oder? (6 Monate sind der GF derzeit zu wenig…) -eine größere Plate verbauen….. Bitte um etwas Input . Danke!
  15. @BOfH_666 danke für deinen Input, und ja du hast recht... Ich bin reuig jetzt wo ich deinen formatierten Code sehe....... Mit den 1MB wollte ich nur mal schnell die kleinen Files ausblenden. Ich habe den Wert ein paar mal angepasst bis das Ergebnis für mich passte. PowerShell lernen ist nicht einfach wenn man niemanden in der Firma hat der sich groß dafür interessiert. Und alles im Selbststudium übers Netz lernen ist auch nicht so einfach...Ich bin leider der einzige bei uns der der Meinung ist, das ohne Powershell vieles jetzt schon nicht mehr möglich ist...
×
×
  • Create New...