Jump to content
Sign in to follow this  
MT2002

Suche Remoteprogramm ...

Recommended Posts

Hi zusammen!

 

Ich suche ein Remoteprogramm, ähnlich wie NetOp bei dem der User seine Zustimmung geben soll, wenn ich auf seinen Computer zugreife.

Wie zum Beispiel: "User xy versucht auf ihren Computer zuzugreifen. Möchten Sie dies zulassen [Ja] [Nein]"

 

Vielleicht gibt es ja auch ein Add-On zu NetOp... keine Ahnung :-)

Hab bisher keins gefunden.

 

Wär super, wenn mir jemand helfen könnte!

Ich hab hier auch schon mal geschaut, bin aber nicht wirklich fündig geworden!

 

 

 

Danke!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Google man nach VNC. Je nach Version und Installationsart ist es auch damit möglich. Hat den Vorteil, das es kostenlos ist. Läuft bei uns wunderbar.

 

Gruß MacBoon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

Dr. Melzer meinte bestimmt die Remoteunterstützung von XP. Die hat den Vorteil, das beide den Desktop angezeigt bekommen. Beim Remote-Desktop wird der Desktop komplett übernohmen.

 

Gruß MacBoon

Share this post


Link to post
Share on other sites

... aber, ich denke, dass das auch über NetOp geht. Ich glaube, wenn Du beim Host auf

Tools -> Guest Zugrffssicherheit -> Guest Zugriffsmethode -> Jedem Guest individuelle

Zugriffsrechte geben mit NetOp Authorisierung und dann den Punkt Zugriff bestätigen

anwählst ... schau aber bitte noch mal in der Hilfe nach.

 

LG

Marco

 

P.S.:

Die RDU ( Remote-Desktop-Unterstützung ) ist dahingehend eine feine Sache, weil

kostenlos und des weiteren eine höchst homogene Lösung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

die integrierte XP Remoteunterstützung, wei auch Remotedesktop, habe ich bislang auch immer gerne genutzt.

Probleme entstehen dort nur(aus meinen Erfahrungen), wenn man auf der anderen Seite einen User hat, der nicht ganz den Durchblick besitzt.

Die normalen Einstellungsoptionen bekommt man in der Regel noch leicht erklärt. Aber ein arges Problem wird es, wenn bei dem User noch ein Router dazwischen hängt.

Ich persönlich hatte es schon drei Mal und konnte mit der integrierten Remotunterstützung keine Verbindung herstellen. Was natürlich auch an meinem Unwissen liegen wird. :D

 

cya

 

P.S. Dazu eine kleine Frage am Rande. Ich sage dem user er soll den RDP port 3389 frei machen(softwarefirewall nicht vorhanden). Er schickt die Einladung raus und ich versuche zu connecten. Fehlermeldung war bei allen drei fehlgeschlagenen Versiuchen "Der Name xy konnte nicht aufgelöst werden. Also lässt der router die Anfrage nicht durch bzw. die DNS Antwort.

Was muss der user denn noch einstellungstechnisch vornehmen, damit sein Router die Anfrage DNS technisch zulässt?

 

Sry, ich weiss die Frage gehört hier nicht rein, aber zu Thema passt es. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte vergessen etwas dazu zu schreiben. War gestern etwas stressig...

Die Software müsste natürlich plattformübergreifend sein... sprich auch für OS X gehen. Da fällt die Remoteunterstützung von XP ja schon mal flach. NetOp kann das auf jeden Fall... und ich glaube auch VNC wenn ich mich nicht ganz täusche.

 

Ich werde die Sache von BuzzeR mal ausprobieren. :-D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,

 

die integrierte XP Remoteunterstützung, wei auch Remotedesktop, habe ich bislang auch immer gerne genutzt.

Probleme entstehen dort nur(aus meinen Erfahrungen), wenn man auf der anderen Seite einen User hat, der nicht ganz den Durchblick besitzt.

Die normalen Einstellungsoptionen bekommt man in der Regel noch leicht erklärt. Aber ein arges Problem wird es, wenn bei dem User noch ein Router dazwischen hängt.

Ich persönlich hatte es schon drei Mal und konnte mit der integrierten Remotunterstützung keine Verbindung herstellen. Was natürlich auch an meinem Unwissen liegen wird. :D

 

cya

 

P.S. Dazu eine kleine Frage am Rande. Ich sage dem user er soll den RDP port 3389 frei machen(softwarefirewall nicht vorhanden). Er schickt die Einladung raus und ich versuche zu connecten. Fehlermeldung war bei allen drei fehlgeschlagenen Versiuchen "Der Name xy konnte nicht aufgelöst werden. Also lässt der router die Anfrage nicht durch bzw. die DNS Antwort.

Was muss der user denn noch einstellungstechnisch vornehmen, damit sein Router die Anfrage DNS technisch zulässt?

 

Sry, ich weiss die Frage gehört hier nicht rein, aber zu Thema passt es. :)

 

Hi,

 

das Problem ist eigendlich etwas anders gelagert. Der Rechner verwendet für den Remotedesktop die IP des Rechners. Wenn der Rechner selber mit dem Internet verbunden ist---> kein Problem.

 

Wenn der Rechner nun aber hinter nem Router ist, hat er eine nicht Öffentliche IP. Diese wird dann halt auch für den RD verwendet. Somit ist der Rechner aus dem Inet auch nicht zu erreichen.

 

Ich selber habe dieses Problem über eine VPN Verbindung gelöst.

Der User dem ich helfen soll bekommt von mir Zugangsdaten mit denen er sich per VPN auf meinem SBS2k3 anmelden kann. Wenn der User nun die Einladung verschickt hat der Rechner auch eine IP aus meinem Netz, somit kann ich den Rechner dann auch erreichen.

 

Gruß

TheSpawn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ja, das macht ja auch Sinn das der Router nur seine IP Preis gibt. Ich habe es auch schon einmal getestet indem man die NAT Funktion des Routers deaktiviert. Nur dort ist dann das Problem aufgetreten das der jeweilige User sich garnicht mehr ins Internet einwählen konnte.

Ob das nun am Router liegt kann ich nicht beurteilen.

 

Gibt es denn eine Konfigurationsmöglichkeit die interne XP-Remoteunterstützung mit dazwischen liegendem Router zum laufen zu bringen?

VPN ist natürlich eine klare Möglichkeit. Aber es muss doch auch leichter gehen die interne Remoteunterstützung mit Router zu nutzen.

 

Thx für eure Hilfe!

 

cya

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Ja gib es siehe Port Forwarding für die Remotedesktopverbindung Port Nr: 3389 fei geben.

 

Auch Symantec pcAnywhere und Altis CarbonCopy können das.

 

Du gibst bei dir das Port für die Fernwartung frei (siehe Port Forwarding CarbonCopy Port Nr. 1680 und PCAnywhere Port Nr. 5631 und 5632) sie sollen dich anrufen und drehst dann die Sache um und übernimmst dann die Fernsteuerung.

 

Auch PCvisit http://www.pcvisit.de/ oder Go to my PC http://www.gotomypc.com machen das so

 

Du kannst auch einen Modem oder eine Fritzcard dazu installieren dann hast auch zugriff wenn das Internet mal nicht funkt.

 

mfg

Eggpi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Leute,

 

könnte mir vorstellen, daß es folgendermassen funktionieren könnte:

 

Man bekommt ja eine Datei RcBuddy.MsRcIncident (oder so ähnlich) geschickt. Dies ist eine XML-Datei, die man mit notepad o.ä. einfach bearbeiten kann. Wenn ihr dem User sagt er soll kurz vorher mal auf http://www.whatsmyip.de gehen und die angezeigten Daten mitschicken könnt ihr in der XML-Datei sowohl IP und Hostnamen entsprechend austauschen und dann "funktionierts auch mit dem Nachbarn". Vermute ich einfach mal! ;)

U.U. reicht's aus, einfach die IP auszutauschen, wenn ich mal Zeit und Lust hab probier ich's aus, aber vielleicht kommt mir ja noch jemand zuvor? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...