Jump to content

Candy

Members
  • Content Count

    239
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

26 Popular

About Candy

  • Rank
    Member
  1. Hiho, info@firma.de Das ist die allgemeine E-Mail Adresse die als "Raumpostfach" in Exchange angelegt wurde und die das "Von Feld" ausfüllen soll. Deinen anderen Satz kann ich nicht ganz verstehen. :) Server/ Exchange aktueller Stand 01.05.16
  2. Hallo Community, kurz zur Umgebung. Ein physischer leistungsstarker Server der mit Hilfe von VMware ein Microsoft SBS Server 2011 Standard und ein als Terminal Server fungierender Microsoft Server 2008 R2 Standard beinhaltet. Sauber lizenziertes Microsoft Office 2013 Standard für Terminal Umgebungen. Alle Microsoft Benutzer arbeiten über Exchange und Outlook 2013. Jeder hat seine benutzerbezogene E-Mail Adresse und jeder hat volle Rechte auf ein info@ „Raumpostfach“ von Exchange. Weil die Fehler der Mitarbeiter mit Hilfe der Technik eingegrenzt werden sollen und leider der „Klick“ auf das „Von Feld“ des Öfteren vergessen wird, ist die Vorgabe das das „Von Feld“ in Outlook automatisch bei jeder Tätigkeit, ob nun neue E-Mail, oder E-Mail Versand aus einer Warenwirtschaft automatisch mit dem info@ „Raumpostfach“ gefüllt wird. Somit soll der ständig auftretende Fehler behoben werden, dass die Mitarbeiter E-Mails mit der benutzerbezogenen E-Mail schreiben, oder beantworten. Was habe ich versucht? Ich habe ein wenig mit den Makros versucht diese Einstellung umzusetzen. Leider habe ich davon nicht wirklich viel Ahnung und bin nach den Anleitungen die ich gefunden habe vorgegangen. Unter VisualBasic in Outlook „Diese Outlook Sitzung“ habe ich den unten stehenden Text eingefügt und die Makro Einstellungen angepasst. Anhand der Makro Meldung beim Outlook Start sehe ich das das Makro greift. Aber leider wird das „Von Feld“ nicht mit den Vorgaben ausgefüllt. Die E-Mail Adresse ist entfernt. Oder ihr habt vielleicht einen ganz anderen Lösungsansatz für mich? Bin für alle Vorschläge offen. :) '***MAKRO FÜR automatische Absenderadresse*** 'Beim Erstellen einer neuen Nachricht wird das VON-Feld autom. mit dem Gruppenkonto ausgefüllt. 'DEKLARATIONEN Private WithEvents m_Inspectors As Outlook.Inspectors Private WithEvents m_Inspector As Outlook.Inspector Private Sub m_Inspectors_NewInspector(ByVal Inspector As Outlook.Inspector) Set m_Inspector = Inspector End Sub 'AUTOMATISCHES AUSFUELLEN DES VON-FELDES MIT DER GRUPPEN-E-MAIL-ADRESSE Private Sub m_Inspector_Activate() On Error GoTo Ende 'Verhindert, dass beim Öffnen anderer Outlook-Klassen (z.B. Kontakte) Fehler angezeigt werden If m_Inspector.CurrentItem.SentOnBehalfOfName = "" Then 'Wenn Absenderfeld leer, dann... m_Inspector.CurrentItem.SentOnBehalfOfName = "E-Mail Adresse" '...Name des Absenders hinzufügen... m_Inspector.CurrentItem.BCC = " " 'Hilfsanpassung, da Absender sonst nicht hinzugefügt wird End If Set m_Inspectors = Application.Inspectors Ende: End Sub 'AUTOSTART Private Sub Application_Startup() 'Inspector für Automatisierung Absenderadresse Set m_Inspectors = Application.Inspectors End Sub Danke für eure Unterstützung!
  3. Hallo, ich bin auf der Suche nach einem "syslog Viewer" der mir vorhandene syslog Dateien ordentlich auswerten kann. Im Einsatz habe ich eine QNAP TS853U-RP die einen syslog Server mitbringt und diverse Netzwerkgeräte ihre Syslog Dateien dort ablegen. Nun habe ich schon diverse Tools getestet, aber irgendwie war das alles nicht das pssende für eine vernünftige Auswertung. Nun ist mein Gedanke das einer von euch vielleicht schon gute Erfahrung mit einem bestimmten syslog Auswerter gemacht hat. Kann natürlich auch gerne Geld kosten, wenn ich es vorher testen kann. Danke für eure Unterstützung!
  4. Spiceworks stammt aus einer Community von IT begeisterten Leuten wie du und ich. Und um das Geld geht es gar nicht. Qualität kostet Geld, das ist bekannt. Die Art und Weise begrüße ich einfach! Schaust dir am Beispiel der Cebit an, kleiner Spiceworks Stand der von Jahr zu Jahr etwas größer wird mit begeisterten IT'lern die auf jede Frage eingehen und dadurch eine Software am wachsen ist die durch die Vorschläge und Beiträge der Fans immer weiter ausgebaut wird. Irgend wann wird das deutlich Geld kosten und richtig vermarktet werden,. aber das ist der richtige Weg ein Software Produkt entstehen zu lassen. Auch bei Dokusnap schauen wir jedes Jahr vorbei, aber das ist eben eine andere Welt/ Strategie. Das Produkt ist Klasse und wurde auch von uns gekauft, nur nach den Folgekosten nicht weiter verfolgt. Weil der Kosten Nutzen Faktor in unserem Fall nicht mehr passte. Und da gab es auch keinen Spielraum. Deswegen ist es Quatsch zu behaupten das es um "Geiz ist geil" geht. Im Saturn war ich schon lange nicht mehr. Also, alles gut und wie gesagt nur meine Meinung und Erfahrung. :)
  5. Hallo, persönlich haben wir auch schon Dokusnap im Einsatz gehabt. Ganz ehrlich gesagt waren die Kosten für zusätzlichen Funktionen/ Module oder auch Microsoft Visio in den früheren Versionen einfach zu heftig. Was mich persönlich bis heute sehr überzeugt hat ist "SpiceWorks" Die eingeblendete Werbung ist etwas nervig, aber akzeptabel im Gegensatz zu 0€ Einkaufspreis, oder ca. 300$ um die Werbung zu entfernen. Die Übersichtlichkeit und vor allem was alles ausgelesen werden kann ist bis heute sehr überzeugend(Statusinformationen Garantie Hardware usw.). Auch der HelpDesk mit Ticket System ist ein sehr guter Ansatz. Noch nicht ganz ausgereift aber das kann noch werden.
  6. Hallo, ja, natürlich an einem anderen Standort. Da habe ich mich etwas falsch ausgedrückt. :) Ich habe mich jetzt in der Absprache mit einem "Kollegen" dazu entschlossen am 2. Standort die bestehende FritzBox rauszuwerfen, eine Zywall USG20W zu installieren und einen direkten SSL VPN Tunnel zwischen den Standorten aufzubauen. Unsere Vermutung ist, dass Microsoft das über RDP und der virtuellen Schnittstelle(Zywall SecuExtender) die auf dem Client PC installiert ist, nicht kappiert das Druckgerät "anzusprechen". Dazu kommt noch das es für das Druckgerät keine PCL Treiber gibt, also kein Business Gerät im weiteren Sinne dar stellt und die ganze jetztige Konstellation etwas "unglücklich" ist. Ich hoffe das ich damit Ruhe in das Thema bekomme.
  7. Kleiner Nachtrag, auch über USB das Gleiche Ergebnis: Treiber auf beiden Systemen aktualisiert(als lokaler Admin). Drucker wird "umgeleitet" angezeigt, druckt aber nur am lokalen PC und nicht in der RDP Sitzung. :(
  8. Hallo Community, kurz zur Schilderung; im Hauptbüro 5 Arbeitsplätze(Wind7Pro64bit) und ein Server SBS 2008 der als DomainController eingesetzt wird und eine Zyxel USG60W als Hardware Appliance. In einem weiteren Büro ein Arbeitsplatz(Win7Pro64bit), der nicht Domainmitglied ist, sondern sich über eine SSL VPN ins lokale Netzwerk des Hauptbüros einwählt(über die Zyxel) und danach via RDP an einem PC im Hauptbüro arbeitet. Auf dem PC der im Hauptbüro steht und an dem via RDP gearbeitet wird, ist der aktuelle Treiber des Druckgerätes aus dem zweiten Büro installiert. Steht die RDP Sitzung wird der "umgeleitete" Drucker auch "sauber und bereit" angezeigt, aber er druckt nicht. Es passiert gar nichts, weder Fehlermeldung noch sonstiges. Der Testdruck ist auch in der Druckerwarteschlange nicht mehr zu sehen. Das Druckgerät im zweiten Büro ist über Netzwerk und nicht über USB angeschlossen. Kann das vielleicht noch den Fehler verursachen? Für einen Tipp wäre ich euch sehr dankbar. Danke für eure Unterstützung!
  9. Hallo, wenn ich euch richtig verstanden habe, habe ich jetzt folgendes konfiguriert Organisationskonfiguration -> Hub-Transport -> Remotedomänen -> Nachrichtenformat auf Exchange RTF nie verwenden. Danke für eure Unterstützung.
  10. Hallo, leider habe ich beim durchsuchen des Forums nur Lösungsvorschläge für Exchange 2003 gefunden. Problem: Exchange sendet gar keine Anhänge mit. Exchange sendet nicht den eigentlichen Anhang, sondern eine winmail.dat. Die Umgebung; Small Business Server 2011 in Verbindung mit Outlook 2013 auf allen client PCs. Alle client PCs Win7. Ich finde in der Exchange Managment Konsole leider keine Konfigurationseinstellung um das Rich Text Format zu beeinflussen. In der Firma werden viele Rechnungen via E-Mail versendet(pdf Format, Anhang E-Mail). Und die Beschwerden sind seit Einsatz des neuen Servers extrem in die Höhe gegangen.. Danke für eure Unterstützung.
  11. Hallo, leider klappte das bei mir nicht. Bin nach der Anleitung im link vorgegangen. Nachdem ich alle Inhalte der drei Ordner auf den neuen PC kopiert habe und versuche den XP Mode zu starten, kommt die Fehlermeldung “WindowsXP Mode kann nicht gestartet werden. Mindestens eine erforderliche Datei ist nicht vorhanden, oder ungültig. Möchten Sie eine neue XP Umgebung erstellen?” Mache ich das erstellt er eine neue Umgebung XP Mode 1. Danke und viele Grüße Nachtrag, Hat alles geklappt. War ein Fehler von mir. Die virtuelle Umgebung wurde von mir vor dem überschreiben der Daten nicht runter gefahren. :) DANKE!
  12. Danke, das ist sehr hilfreich, also sollte das ja klappen.
  13. Hallo liebe Community, folgender Fall... Ein Windows 7 Pro 64bit PC wo sich das Mainboard verabschiedet hat. Die Festplatte ist i.O.. Aufgrund des Alters bekomme ich ein baugleiches Mainboard nicht mehr zu kaufen. Nun kommt morgen ein neuer PC und ich möchte die Benutzerdaten, wenn möglich 1zu1 wiederherstellen. Mit den normalen Daten und Programmen alles kein Problem, nur nutzte ich den XP Mode für bestimmte Anwendungen die für mich noch wichtig sind. Normal stelle ich mir das theoretisch so vor, dass ich den neuen PC mit XP Mode ganz neu aufsetze und die Benutzerdaten nach folgender Anleitung versuche wiederherzustellen. Wobei ich die Benutzerdaten von der alten Festplatte kopiere. http://windows.microsoft.com/de-DE/windows7/Fix-a-corrupted-user-Profile Klappt das mit dem XP Mode inkl. Inhalte auch? Oder gibt es noch einen besseren Weg diesen wiederherzustellen? Danke für eure Unterstützung!
  14. Hallo, ich persönlich kann aus eigener Erfahrung nur davon abraten XP u. Win7 auf einer Festplatte zu betreiben. Nach ca. 2-3 Monaten kam es immer wieder zu Stop Fehlern und automatische chkdsk Verfahren nach dem booten. Obwohl beide System rein nur zum arbeiten verwendet worden sind und keinerlei "Spielereien" installiert waren. Das Ende vom Lied, nach ca. 6 Monaten... XP runter und XP Mode installiert. Bis heute alles super. Mit zwei physisch getrennten Festplatten sollte es vielleicht besser funktionieren. Ist nur eine Festplatte vorhanden kann ich nur den XP Mode empfehlen. Oder eine große Bitte an spezielle Software Unternehmen aussprechen."Arbeitet bitte enger mit Microsoft zusammen, sodass eine aktuelle Version für das aktuelle Betriebssystem zeitnah vorliegt. :) Vor Windows 7 habe ich aber sehr gute Erfahren mit XP u. XP im DualBoot System gemacht. Das klappte auch auf einer HDD super.
×
×
  • Create New...