Jump to content
Sign in to follow this  
Freeman

Softwareraid auf neuer Systemplatte aktivieren

Recommended Posts

Hi

 

in unserem Windowsserver 2003 ist die Systemplatte so langsam hinüber der läuft zwar noch spuckt aber schon Fehlermeldungen über die PLatte aus, also Zeit zum wechseln.

Nun haben wir auch schon eine neue PLatte mit dem System installiert, wenn ich dabei auf die Datenträgerverwaltung gehe, wird das Raid 5 auch angezeigt. Er bietet mir die möglichkeit es zu importieren meldet dann aber das nicht alle Datenträgerdes Volumes auf das neue System umgezogen wurden und warnt gleichzeitig vor Datenverlust. Natürlich will ich jetzt nicht das Risiko eingehen die Daten zu killen. Das hatt man mir beim letzten mal schon sehr übel genommen. :-)

Wie kann ich es also anstellen das SW Raid wieder einzubinden?

 

Ach ja den Systemstatus habe ich zu vor aus der alten installation übernommen.

 

Mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

was ich nicht ganz verstehe, warum soll RAID 5 "auf das neue System umziehen"? Die defekte Platte deaktivieren, neue rein, zum RAID hinzufügen. Datenverlust kann/darf dabei nicht auftreten (es sei denn, es ist mehr als eine HD hinüber).

 

Ich meine, im Forum gab es schon eine Step-by-Step-Anleitung dafür. Sonst mal evtl. bei MS suchen, gesehen hatte ich sowas auf alle Fälle schonmal.

 

Nebenbei: SW-RAID ist (insbesondere auf einem Server) durch nichts zu rechtfertigen, auch nicht durch Geldknappheit.

 

Nebenbei (2): SW-RAID5 auf einer Systemplatte (also Windows-LW) kann nicht funzen. Oder habe ich irgendwas in deiner Beschreibung falsch verstanden? :suspect:

 

Grüße

Olaf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also habe mich wohl nicht ganz klar ausgedrückt. Also mal überlegen wie ich es beschreiben soll..?

Ich habe eine Systemplatte und drei Platten die als Raid 5 laufen. Nun ist die Systemplatte halt hin und ich habe eine neue besorgt und auch schon installiert. Nun kennt der aber das SW Raid noch nicht und möchte es aber importieren. Wenn ich dem zustimme mosert der, dass nicht alle integrierten Laufwerke übernommen wurden, was aber ****sinn ist, nun hab ich die Wahl weiterzumachen. Jedoch sagt der mir schon das ich dann mit datenverlust rechnen müsse.

 

Hoffe das ist besser zu verstehen

 

Mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du schon neu machst, kaufe die einen vernüftigen Hardware-Raid-Controller, bei dem die Systemplatte auch in das Raid darf, oder gleich einen Server mit Raid un Hot-Plug (ich kann da Compaq/HP-Proliant empfehlen). Der Sinn eines Software-Raid erschlisst sich mir bis heute nicht. Bei MS gibt es übrigens im Resource-Kit irgendwelche Tools dafür. Kenne ich aber, aus den geannten Gründen, nicht weiter.

 

-Zahni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

es gibt also eine eimzelne Systemplatte und ein SoftRAID5 mit drei Platten.

 

Die alte Systemplatte war defekt, wurde ersetzt und das System neu installiert.

 

Jetzt muss das SoftRAID5 in die Datenträgerverwaltung importiert werden, es wird eine Warnung wegen möglchen Datenverlustes ausgegeben.

 

Du bist unsicher, möchtest kein Risiko eingehen(kann ich verstehen).

 

Sichere die Daten auf Band, auf eine weitere Platte, auf einen anderen Server!

 

Der wohl einfachere Weg wäre gewesen, die alte Systemplatte auf die neue zu spiegeln; das entweder per SoftRAID 1, HardRAID 1 oder Ghost. Überlege mal bitte, ob dieser Weg immer noch gehbar ist!

 

RAID 5 wird benutzt, um eine eventelle Ausfallzeit kurz zu halten. Es besteht also die Notwendigkeit dazu? Dann müsste aber das Geld für eine vernünfige HW-Lösung zur Verfügung stehen. Eine verantwortungsbewusste Geschäftsführung muss sich über mögliche Konseqenzen im Klaren sein.

Zu empfehlen sind zwei RAID-Systeme: Ein RAID 1 für das System und ein RAID 1 oder RAID 5 für die Daten.

 

Wie wichtig ist der Server? Spielt ein Ausfall für mehrere Stunden oder sogar Tage eine Rolle oder nicht? Gibt es einen Spiegelserver? Was ist mit einer Datensicherung auf Band? Funktioniert das Recovery? Ist das Disastermanagment erprobt?

Wer macht das, ein erfahrener Administrator, Troubleshuter oder ein Amateur aus der Buchhaltung, der sowas nebenbei erledigt. Wenns schiefgegangen ist, kommt das grosse Heulen und Zähneklappern.

 

Sollte es sich um das Übungsnetzwerk einer Schule, um eine Spieldomäne im Kinderzimmer. im Hobbykeller handeln, sieht die Geschichte anders aus. Das würde auch zur defekten Systemplatte passen, für ein Ersatz erst beschafft werden musste.

 

Wo ist die Laufzeitgrenze für Festplatten, hinter der das Ausfallrisiko sich gefährlich erhöht? Was nimmt man für Platten? In welchen Zeitraum sollte man diese ersetzen? Sollte man nicht Reseveplatten griffbereit haben?

 

Gruss

 

Edgar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lefg

 

Super Argumente die muss ich mir merken.

 

(Gibt es einen Spiegelserver? Was ist mit einer Datensicherung auf Band? Funktioniert das Recovery? Ist das Disastermanagment erprobt?

Wer macht das, ein erfahrener Administrator, Troubleshuter oder ein Amateur aus der Buchhaltung, der sowas nebenbei erledigt. )

 

mfg

eggpi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Super Argumente die muss ich mir merken.

Ich könnte aus meinen eigenen und anderer schmerlichen Erfahrungen noch so einige Ausführen, nöchte hier aber nicht OT werden. Ich denke, der Kern ist gesagt. Ich hoffe, es hilft dem TO.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zahni zu deiner Empfehlung

 

Wir haben früher sehr viel Proliant verbaut. Ich kann nur eins sagen Nachtkästchen gibt’s bei IKEA günstiger.

 

Verbauen jetzt die xserie oder Primergy in diesen Nachtkästchen habe ich wenigstens noch Steckplätze wo ich was reinstecken kann.

 

mfg

eggpi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie du meinst ;)

 

Ich habe hier Server, wo viellll reingeht .

 

14 GB RAM (Nutzung via PAE), 4 x XEON usw.

 

-Zahni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das schon aber was machst du wen du eine Frizcard im Server brauchst oder eine 2 und 3 oder 4 RS232 ?

 

Wobei ich noch eins sagen muß das der RAID Controller von Compaq super arbeite und ich bis jetzt nur einen defekten Controller hatte. (und das seit die Proliant am Markt sind)

 

Ersatzteilversorgung ohne Wartungsvertrag ist wieder eine andere Sache letztes Jahr um die Zeit bei einem Kunden HD defekt die Leute brauchten 6 Wochen um eine HD zu liefern.

 

mfg

eggpi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, ich würde jetzt nicht auf die Idee kommen in einen ML570 G2/G3 eine Fritzkarte zu stecken. Allerdings haben die Server PCI-X . Da solten auch normale PCI-Karten laufen.

Aber in einen Server gehört mindestens eine B1

Oder hast Du noch die ISA-Karten ;)

 

-zahni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo in diesen Server auch nicht aber wir haben sehr viel kleine Kunden die haben Netzwerke mit so 5 bis 10 PC Server max 350er und die wollen auch Faxen.

 

So RS232 habe ich nur eine und die Brauche ich für die USP.

 

So was jetzt der Kunde will auch noch eine Kommunikation mit der Telefonanlage am Server haben geht nur über RS232.

 

Also muss ich eine PCI Karte in den Server stecken.

 

USP kann ich da nicht nehmen da bleiben die Server manchmal beim Booten stehen.

(wobei meiner Meinung nach USP am Server nichts verloren hat)

 

Habe mal bei HP/Compaq angerufen und gefragt welche Karte ich da nehmen kann.

 

Und bekam nach langen suchen des Mitarbeiters die Auskunft „KEINE“

Genauer „Es gibt keine Karte die Supportet wird“

 

Deshalb meine Antwort „Nachtkästchen gibt’s bei IKEA günstiger“

 

In dem Bereich von einem ML 570 ist RAID oder ein zusätzlicher Kommunikationsserver auch keine Frage mehr. Glaube aber das sich Freeman ehr im kleinen Berech bewegt.

 

Wenn ich mir das Preis-Leistungsverhältnis von Servern im kleine Bereich ansehe.

 

XSeries 226 mit Xenon 3,2 1024 MBRAM 3x73GB SCSI RAID6i um €1.670,-.

 

Oder würdest du da noch Software Raid oder SATA Raid machen?

Und PCI Steckplätze habe ich beim xseries 226 auch genug.

 

mfg

eggpi

Share this post


Link to post
Share on other sites

In dieser Frage bin ich genau derselben Meinung wie du.

 

Einer unserer Mitarbeiter hat das mal gemacht nach einem Jahr war die 1 Platte defekt.

 

War genau dasselbe wie mit den alten HP Colorado Streamern (da hast auch nie das zurück sichern können was du gebraucht hast) die Daten auf der zweiten Platte waren auch nicht lesbar.

 

mfg

eggpi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...