Jump to content

Aktualität von Spirit


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

habe eine ca. 2 Jahre Spirit CD. (70-210/15/17/19).

Sind die Fragen noch halbwegs aktuell, oder ändert sich der Inhalt dort auch ? Habe übermorgen meine erste Prüfung (210) und die Vorbereitung habe ich zu 90% mit Spirit gemacht. 10% "Schoene-Berlin". Gibt es noch etwas für das "Last minute" lernen, oder bin ich mit der angebenen Vorbereitung gut bedient ?

Danke für hilfreiche Tips !

Link to comment

hi snake,

 

die frage ist doch berechtigt. ich bin der meinung gewesen verstehen sollte man es schon.

d.h. ich bin immer noch der meinung aber es ist nicht von der hand zu weisen, im vorang steht immer noch das bestehen der prüfung und das erreichen des zertifikates.

oder ist jemand der meinung wenn ich die press bücher lese und verstehe, ist zu vergleichen mit der realität in einem netz?

 

ich kann schon verstehen, daß viele auf völk abgehen.

 

was micrososft da macht ist meines nach mittlerweile ein ganz schön arges geschäft. erstens ist es verdammt teuer geworden und obendrein siend die prüfungen doch ziemlich weltfremd.

 

ich kann nicht sagen, durch bestehen einer prüfung bin ich jetzt der wan oder lan papst nur weil ich die thematik und die fragen verstanden habe. dann stell halt mal einen frischen mcsed hin und lass in machen mal sehen ober er es besser macht als einer der die fragen nur gelernt hat.

 

ich wenn ich jetzt kritik ernte aber das mit dem verstehen der bücher ist so eine sache für sich.

Link to comment

klar, um sich an die Fragestellung von MS zu gewöhnen, sind die Spirits okay, aber es geht nix über eine Testumgebung, die habe ich zum Glück.

Wenn ich aber aauf meine vergangenen Prüfungen zurück schaue, hab ich festgestellt, das die Spirits doch noch relativ nah am "heißen" Prüfungsstoff dran sind, außer bei meiner 215er, da wars nix mit Spirit

Link to comment

sind die ms press bücher denn wirklich das gelbe vom ei??

 

ich habe mich damals auf mcse winnt mit diesen büchern vorbereitet und muss sagen die prüfungsvorbereitungsbücher sind jenseits von...

auch die aktuellen prüfungsvorbereitungsbücher von ms (hab ich nur 2 217 und 219) sind doch ziemlich bescheiden.

schade nur, völk kann im moment nicht, da ms oder besser der grosse bill einem wieder mal was zwischen die beine wirft.

und somit den anstrebenden mcses natürlich auch.

 

die zertifizierung einerseitz immer wiederholen lassen aber dafür schwerer machen. wo ist da der sinn ausser einer abzocke?

 

ander lassen max. 2 mal einen test zu aber dafür ist der test in irgendeinerweise auch realitätsnah und nicht wie bei ms es könnte sein wenn der wind richtig steht und vollmond ist, ist antwort a richtig ansonsten nimm einfach b da dies auch richtig sein könnte. wie man weiss, führen viele wege nach rom und bei ms sind dann die antworten die vielen wege wobei eine nur richtig ist.

 

ich schimpfe zwar als über ms aber b in auch ms verfallen. d.h. ich habe mit redhat oder so nichts zu tun und auch ich bin am mcse drann.

Link to comment

Die dicken grünen Bücher von Microsoft Press Deutschland sind für nicht englisch Sprechende für das Studium besonders das Selbsstudium das Beste was mir bis dato bekannt ist. Mit dem gründlichen Durcharbeiten (zwei bis drei Monate pro Test) sowie das Aufspüren von Lücken im MS-Wissen durch Spirits und oder Föckeler ist es durchaus möglich, die Tests im ersten Anlauf und ohne Wiederhohlungen zu schaffen. Der Beweis dafür bin ich mit meinen 57 Jahren. Der Umfang der Funktionen und Möglichkeiten der kommenden Betriebssysteme und Anwendungen werden immer umfangreicher und logischer Weise auch der Fragenpool sowie der Schwirigkeitsgrad der Fragen. Keine Beschränkung der Testwiederhohlungen ist in Ordnung, denn dass Wissen ist massgebend und wird geprüft. Es ist doch egal, im wievielten Anlauf das Wissen unter Beweis gestellt werden kann.

Link to comment

aber was haben diese prüfungen mit der ealität zu tun??

 

erstens sind die fragen nicht immer real

zweitens sind die antworten nicht immer eindeutig

 

eine solche prüfung erachte ich nicht so sinnvoll.

 

obendrein ist die umstellung der prüfungen auf designing usw nicht unbedingt so sinnvoll.

auch wennn ich kritik ernte aber bei mcse nt40 waren die prüfungen doch besser.

ms sollte nicht hergehen und alles umstellen nur weil sie meinen wir brauchen was neues ich denke mal sie sollten sich mehr gedanken und mehr energie in dieses ganze prüfungsszenario stecken damit am ende auch was gutes rauskommt.

 

mir fehlen bei der prüfung die elementaren sachen. wie es mal war.

Link to comment

Prüfungsfragen können nie die Realität wiederspiegeln. Wenn diese Tests als so eine doofe Angelegenheit dargestellt wird, warum bemühen sich so viele Menschen um diese Zertifikate? Die Prüfungen zum MCSE NT 4.0 waren, abgesehen vom Test TCP/IP, zur Farce verkommen. Das Steine erweichende Gejammer in diesem Board wir Microsoft wohl kaum zu einer Änderung seiner Geschäftspolitik bewegen. Ich werde heute erneut einen Test in Angriff nehmen und dies aus lauter Freude an den MS-Tests. Wer wünscht mir Glück? ;) :)

Link to comment

Auf Grund der diversen Postings und aus purer Neugierde wollte ich den Schwirigkeitsgrad dieser Prüfung selber testen. (70-270)

Fragen stammen aus:

Installieren von XP

Einrichten und Verwalten von Benutzerkonten

Netzwerkprotokolle TCP/IP NWLink

DNS Aktive Directory

Einrichten und Problembehandlung von Netzwerkdruckern Drucker Verwalten

NTFS Berechtigungen GPO Ordner- und Dateiberichtigungen

Verwalten freigegebener Ordner

Desktopkonfiguration Eingabegeräte Systemsteuerungstools

Hardwaregeräte Gerätemanager E/A Geräte

Überwachen von Resourcen und Ereignisse Überwachungsrichtlinie, Gruppenrichtlinien

Internetoptionen Sicherheitseinstellungen Kontorichtlinien Internet Explorer

Datenspeicherverwaltung EFS Datenträger

Überwachen, Verwalten und Warten von Netzwerken, Sichern und Wiederherstellen

Konfiguration von Netzwerken und Internetverbindungen

Startprobleme Systemausfälle

Automatisierte Installation UNATTEND.EXE Datenträgerduplizierung RIS

 

Recht knifflige Fragen. Braindumps sind illusorisch. Es muss ein profundes Basiswissen angereichert durch Lektüre wie MOC, MS Press und Ähnliches vorhanden sein.

50 Fragen zwei Stunden. Diejenigen. die diesen Test als schwer bis sehr schwer einstufen, haben recht.

Danke für die Glückswünsche! Ohne dies hätte ich es sehr wahrscheinlich nicht geschafft.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...