Jump to content

snake99

Members
  • Gesamte Inhalte

    994
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über snake99

  • Rang
    Board Veteran
  1. Wenn ich die GPO auf "Aktualisieren" umstelle, bekommen einige Anwender noch Freigaben im Explorer angezeigt, die auf einen falschen Server verweisen. Erst wenn ich die GPO auf "Ersetzen" umstelle, aktualisieren sich die Pfade auf den korrekten File Server. Im Detail: FreigabeXY lag bis letztes Wochenende auf Server1. Nun liegt die FreigabeXY jedoch auf Server2. Belasse ich die GPO beim Status "Aktualisieren", so rief mich eben ein Anwender an, dass er auf die FreigabeXY nicht zugreifen könnte. Der Windows Fehler zeigte mir an, dass der Client die Freigabe auf Server1 gesucht hat, statt auf Server2. Erst als ich "Ersetzen" in der GPO aktiviert habe, funktionierte auch der "gpupdate Befehl" und die Laufwerke wurden im Explorer des Anwenders korrekt aktualisiert.
  2. Hallo zusammen, folgendes kurioses Problem, worauf ich mir keinen Reim machen kann: Die Anwender melden, dass sich der Windows Explorer (Clients: Windows 10 Pro Version 1803 / 1809) hin und wieder für eine Sekunde verabschiedet und dann wieder angezeigt wird, wenn der Anwender ein Netzlaufwerk ausgewählt hat. Der File Server, auf den die Anwender zugreifen, ist ein Windows Server 2016. Die Netzlaufwerke werden via GPO verteilt. Da ich am Wochenende etliche Daten von einem alten File Server auf einen neuen File Server verschoben habe, läuft die GPO für die Netzlaufwerke aktuell im Modus "Ersetzen" statt "Aktualisieren". Können die von den Anwendern beschriebenen Aussetzer des Windows Explorer ggf. damit zu tun haben?
  3. Exchange Online und öffentliche Ordner

    Genau das ist das "Problem" ... die Anwender beschweren sich darüber, dass ihre ausgewählte Ansicht immer wieder von Outlook365 vergessen wird und die Ansicht "Person" als Standard angezeigt wird. Es reicht schon der Wechsel in einen anderen Ordner, dass die Ansicht wieder auf "Person" zurück gesetzt wird.
  4. Hallo zusammen, wir haben unsere Umgebung auf Exchange Online migriert. U.a. haben wir ein Objekt als öffentlicher Ordner, wo Kontakte drin verwaltet werden. Nun kam von Anwender folgende Frage auf: Unter Outlook 2010 mit Exchange 2007 war es so, dass die Kontakte standardmässig immer als "Visitenkarte" angezeigt wurden. Seit der Migration auf Outlook 365 und Exchange Online werden die Kontakte nun standardmässig als "Person" in der Ansicht angezeigt. Sprich, will der Anwender die "Visitenkartenansicht" haben, muss er diese aktiv anklicken, was einige Anwender unglaublich stört. Hat jemand von euch eine Idee, wie ich für diesen Ordner die "Personen Ansicht" auf "Visitenkarten Ansicht" als Standard ändern kann?
  5. Ja, das habe ich in diesem Moment auch recherchiert. Asche auf mein Haupt ... Problem gefunden.
  6. 2 Anwender (die, die keine Probleme haben) nutzen den "O365 Business Premium" Plan. Der 3. Anwender, wo die Einschränkung / Störung auftritt, nutzt den Plan "O365 Business".
  7. Hallo zusammen, ich habe bei einer Konferenz mit Skype for Business via O365 folgendes Problem: Solange die Konferenz nur mit 2 Teilnehmern (1x Win10 1x macOS) stattfindet, kann der macOS Nutzer seinen Bildschirm freigeben. Kommt ein 3. Teilnehmer hinzu, kann der macOS Teilnehmer seinen Bildschirm nicht mehr freigeben. Bei dem 3. Teilnehmer (der ebenfalls macOS verwendet) funktioniert es komischerweise. Der Windows 10 Nutzer hat ebenfalls in allen Szenarien seinen Bildschirm freigeben. Kann sich dies einer von euch erklären? Liegt ggf. ein Lizenzproblem vor?
  8. Hallo zusammen, dank DSGVO fangen immer mehr Unternehmen an, dass sie ihren eMail Verkehr via Zertifikate signieren bzw. mit anderen Verschlüsselungsmechanismen absichern. Daher habe ich nun folgende Frage: Seit gut 3 Wochen setzen wir in unserem Unternehmen Office 365 mit Exchange Online ein. Ein Unternehmen, von dem wir regelmässig eMails empfangen, signiert seine Mails mit personalisierten Zertifikaten. Nun das Problem: Sendet uns das Unternehmen eine eMail mit Anhang, können wir diese in Outlook am W10 Desktop lesen. Öffnen wir die gleiche eMail in der "Mail" App von iOS 12 am iPhone / iPad, können wir die eMail incl. Anhang ebenfalls lesen. Öffnen wir die eMail in der offiziellen "Outlook App for iOS", können wir den Anhang NICHT lesen. Statt dessen wird ein S/MIME Anhang dem Anwender angezeigt. Hat jemand eine Idee, wie dieses kuriose Problem zu lösen ist? Ein MVP hat im März 2018 geschrieben, dass das Problem bekannt sei und man damit leben müsste. Das kann doch nicht die Lösung sein oder? Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe :) Edit: Es scheint so, als sei das Problem Microsoft in der Tat seit 2015 bekannt ;) https://outlook.uservoice.com/forums/293349-outlook-for-ios/suggestions/8634505-s-mime-support
  9. Danke schön ... da wir keine Enterprise Version einsetzen, hat sich das Thema dann erledigt.
  10. Hallo zusammen, kennt jemand eine Möglichkeit, wie ich den Zugriff auf Netzlaufwerke von EXTERN realisieren kann, OHNE dass der Anwender eine VPN starten muss? Serverbetriebssystem: W2k16 Clients: Win10pro sowie macOS Herzlichen Dank :)
  11. Ich danke euch erstmal für euere Antworten :)
  12. Jep, symmetrisch ;) Ich sehe es eher aus dem praktischen Aspekt ... Exchange outsourcing würde bedeuten, weniger Hard- & Software selber pflegen zu müssen und wenn Exchange mal ein Problem hat, rufe ich die MS Hotline an, statt selber auf Fehlersuche gehen zu müssen. Mein Ziel ist es, den Anwendern das best mögliche System zur Verfügung zu stellen und ich bin mir unsicher, wie performant Exchange via Office 365 läuft.
  13. Hallo zusammen, lange Zeit war ich immer für das inhouse Hosting von kritischen Anwendungen wie z.B. dem Exchange Server. Nun habe ich jedoch Office365 getestet und bin begeistert. Vor allem die Anwendung Microsoft Teams finde ich sehr gut. Da nun bei uns neue Hardware angeschafft werden muss, stellt sich mir die Frage, ob ich im Rahmen der Neuanschaffung Exchange via Office 365 outsourcen soll? Wir haben aktuell 50 Anwender und sind mit einer synchronen 10Mbit Standleitung am Netz angebunden. Was meint ihr? Wie sind eure Erfahrungen mit Exchange via Office365? Viele Grüße
  14. Ich bin schon dabei die CU6 herunterzuladen ... werde diese Version dann gleich mal zum Einsatz bringen und schauen, ob das Problem danach immer noch besteht ;)
  15. Ich dachte eigentlich dass wäre die aktuelle Version ...
×