Jump to content

Voice over IP ?


Casper
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hi Leute,

 

will mich mal mit dem Thema Voice over IP beschäftigen.

 

Hat hier ausm Board schon jemand Erfahrung damit gemacht?

 

Möchte folgendes realisieren:

 

Möchte an meinen Standard ISDN Anschluss und DSL Anschluss der T-Com gerne mit VOIP telefonieren können.

 

Folgendes habe ich mir mal im Kopf zusammengereimt:

 

Telefon - TK-Anlage - VOIP-Server (daheim) - ISDN/DSL - Internet/Telefonnetz

 

Wenn ich also mit dem Telefon telefonieren möchte, sollte sich das Telefon über die TK-Anlage mit meinem (noch nicht vorhandenen) VOIP-Server verbinden, und der schaut dann dass er über das Internet das Telefongespräch aufbauen kann.

(Wenn möglich möchte ich die alten Telefone behalten)

 

Ich weiss auch dass wenn ich IP-Telefone benutze, dass ich dann über einen Server mit speziellen Karten telefonieren kann. Möchte aber nicht unbedingt neue Telefone kaufen. :-/

 

Hat jemand ne Idee dazu?

 

cu

Casper

Link to comment

Hi,

 

wenn du nicht mehr als zwei Gespräche gleichzeitig führen können musst dann gibt es dafür auch Router von AVM und Siemens. Das funktioniert soweit ganz gut und ist sehr easy zum einstellen. Du hast damit dann auch die Möglichkeit Wählregeln festzulegen um bei bestimmten Nummern z. B. nicht über das VoIP Netz sondern über das "normale" Telefonnetz zu gehen. (Notruf oder Ausland mit billigvorwahl)

 

Gruß

Link to comment

Hi,

 

dazu gibt es einige Lösungen. Mit denen bin ich bis jetzt allerdings nur als User in Kontakt gekommen. Geben tut es da aber einiges. Ist aber nicht ganz billig und setzt oft Telefone / Anlagen eines bestimmten Herstellers voraus! Eine Freeware / Opensource Lösung zu dem Thema ist mir derzeit keine Bekannt - lasse mich da aber gerne eines besseren belehren.

 

Gruß

Link to comment

Open Source Lösung: Asterisk

Läuft auf Linux und setzt für mden Anschluss bestehender analog / ISDN Telefone noch etwas zusätzliche Hardware vorraus.

 

Ansonsten: AVM Fritz Box Fon (WLAN)

 

Gibts bei 1&1 im Paket mit DSL Tarif sehr günstig (auf die 12 Monate Vertragslaufzeit billiger als wenn das Gerät einzeln gekauft wird!). Die kann alles, DSL Modem, DSL Router, WLAN, VoIP, ISDN Wandler, Anschluss für 2 analoge EG, damit auch interntelefonie möglich, Wahlegeln nach Vorwahlen z.B: 0171x -> VoIP Anbieter 1, 0048 -> VoIP Anbieter 2, 0800 -> Festnetz. Ganz nebenbei kannst du natürlich auxch MSNs einzelnen Nebenstellen zuweisen.

 

Habe die Friktz Box seit 2 Wochen und läuzft echt super. Sprachqualität ist 1a und ganz nebenbei hat sie das beste Webinterface was ich je bei einem Router gesehen habe. Ach ja, bei 1&1 gibts für den Umstieg auch nochmal ne Gutschrift von 99€ für Wechsler, die man in den ersten 3 Monaten vertelefonieren / surfen kann...

Link to comment

Nö, die gängigen Provider haben auch Gateways ins Festznetz. Das ist der eigentliche Vorteil von VoIP, billig telefonieren. Die interne kostenlose Telefonie ist meiner Meinung nach nur Nebensache da es kaum verbreitet ist...

 

Aber ich zahle über VoIP rund um die Uhr ins deutsche Festnetz 1 Cent / Minute, und ins Mobilnetz 20 Cent.

 

Über Wählregeln nach Vorwahlen sage ich welche Gespräche über welchen Anbieter gehen, weils hier auch nochmal kleine Unterschiede (und grooooooße im Ausland) gibt.

 

Beispiele:

Sipgate Tarife

1&1 Tarife

Link to comment

Nicht das ich wüsste...

 

1.

2 mal die Fritz Box anschliessen... Es soll bald auch eine ohne Router / DSL Modem geben (Fritz Box Fon ATA) die hängt man dann beide hinter nen Router oder Fritz Box Fon mit Router und daran eine Fritz Box Fon ohne Router.

 

2.

Fritz Box wie normal nutzen und dann 2 zusätzliche IP Telefone kaufen.

 

3.

Ansonsten gibt es auch Leute die an die analogen Ports der Fritz Box ne analoge TK Anlage hängen. Find eich jedoch etwas übertrieben und hat einige Nachteile was den Urheber von gesprächen (oder dessen FIndung) angeht.

 

4.

Vielleicht noch je 2 Schnurlos Basen anschliessen und je Basis 2 Handgeräte anmelden.

 

3 & 4 haben den Nachteil das pro analogen Port je nur eine Person telefonieren kann. AUsserdem dürften die Kosten für die Hardware die Lösung 1 & 2 überschreiten.

 

Ich persönlich würde Lösung 2 vorschlagen.

 

Kommt aber alles auf die eigenen Ansprüche und den Geldbeutel an.

 

Vom Siemens gibt es das Gigaset SX 541, hat wie die Fritz Box 2 analoge Ports. Kann dafür aber kein ISDN. Vielleicht gibt es von Cisco noch größere Teile, hier kann ich aber nix zu sagen, weiß auch nicht was die Kosten....

Link to comment

Hallo,

ich habe diese Boxen schon zur genüge aufgebaut und in Betrieb genommen. Der Computer kann nach erfolgter Registrierung bei deinen Provider ausbleiben. Ein Nachteil habe ich schon entdecken können. Wenn sich die Box aufhängt bist du nur noch zu erreichen und kannst nicht mehr telefonieren. Durch eine Stromunterbrechung behebt man das Problem. Die Sprachqualität hält sich in grenzen und das ganze ist auch noch ISDN tauglich.

Anrufen kann man wie mit den normalen Telefon auch - in alle Netze.

 

 

mfg

Sinuhe

Link to comment

Folgende Nachteile habe ich bei Stiftung Warentest gefunden:

 

Notfall. Die Notrufnummern 110 und 112 können Sie mit IP-Telefon nicht wählen.

Mehrwert. Bei einigen Anbietern funktionieren die Service-Hotlines mit 0180- oder 0190-Nummern nicht.

Kosten Festnetz. Festnetzpreise für Inland und Ausland sind über Internet-Telefonie in der Regel teurer als die Preise der günstigsten Call-by-Call-Anbieter.

Kosten Datentransfer. Kosten für den Datentransfer fallen immer für beide Seiten an. Das bedeutet: Wenn Sie angerufen werden, bezahlen Sie für das Gespräch Online-Gebühren. Zusätzliche Gebühren fallen nur dann nicht an, wenn Sie eine Flatrate oder einen hinreichend großen Volumentarif haben.

Immer online. Wer lediglich mit Rechner und Headset online telefoniert, ist nur erreichbar, wenn der PC angeschaltet und mit dem Internet verbunden ist.

Zwei Nummern. IP-Anbieter weisen Ihnen eine eigene Telefonnummer zu. Sie haben also zum einen ihre alte Telefonnummer von der Telekom, Arcor und anderen. Und zum anderen die neue Nummer, die nur mit dem IP-Telefon funktioniert.

 

Da sind einige Punkte dabei, die m.M. nach momentan nicht für Voice-over-IP sprechen.

 

Grüße, e2e4

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...