Jump to content

SATA Festplatte wird nicht erkannt


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hi,

als ich auf meinem neuen Computer Windows installieren wollte, wurde angezeigt, dass keine Festplatte gefunden wurde und die Installation nicht fortgesetzt werden kann. Im BIOS unter IDE Master 1 steht auch "none" bei IDA Slave 1 wird mein CD-Laufwerk angezeigt. Wenn ich den Computer hochfahre wird aber bei "Serial_Ch0 Master" meine Festplatte, eine S-ATA Western Digital 200GB aufgeführt, wird also erkannt. Muss ich vielleicht im BIOS irgendetwas verstellen oder was kann ich da machen???

 

Danke schonmal für eure Antworten.

Link to comment

Hallo,

 

das hat wahrscheinlich mit fehlenden Treibern für den onBoard SATA-Controller zu tun. Besorge dir vom Mainboardhersteller die aktuellen Treiber. Formatiere eine Diskette und kopiere die Treiber darauf. Achtung: Im Hauptpfad der Diskette muss eine Datei namens "oemsetup.inf" oder txtsetup.oem" sein (hier liest Windows aus welche Treiber auf der Diskette sein sollen). Starte anschließend die Windows CD. Im ersten Bildschirm der auftaucht steht am unteren Bildschirmrand das Du zum einbinden weiterer treiber die Taste "F6" drücken sollst (Meldung ist ca. 3 Sekunden zu sehen). Drücke die Taste "F6" und die Installation gibt Dir später Gelegenheit den SATA-Treiber zu nehmen.

Link to comment

Wenn ich während der Windows Installation den Festplattentreiber für meine SATA Festplatte installiere, kann ich Windows zwar installieren und nutzen aber im BIOS wird die Festplatte immer noch nicht als IDE Master 1 oder sonstwo angezeigt. Wie bekomme ich das hin, dass sie im BIOS erkannt wird und auch nach einer möglichen Formatierung noch im BIOS steht ohne das ich immer wieder erst den Treiber installieren muss.

 

Außerdem kann ich bei der Windowsinstallation meine Festplatte nur mit NTFS Formatieren, will aber nach möglichkeit FAT32. Woran liegt das? Wie kann ich das ändern? Hat NTFS irgendwelche Nachteile im Vergleich zu FAT32? Ich weiß nicht genau woran es liegt aber ich konnte nach der Installation meine Festplatte weder mit Partition Magic noch mit fdisk partitionieren oder formatieren (Fehlermeldung bei format c:: "c: konnte nicht gefunden werden" oder so).

Link to comment

wie djmaker schon sagte, es muss mit fast 100% sicherheit am treiber liegen. Ist dieser Treiber explizit für dein mainboard?

 

zur anderen Frage: NTFS hat im Vergleich zu FAT32 einfach den Nachtteil, dass du imfalle von Multibootsystemen oder dem einsatz mit älteren Betriebssystemen nicht auf diese Platte zugreifen kannst.

 

gruss aus der schweiz

Link to comment

Ich habe auf meiner Treiber CD vom Mainboard unter ->Drivers ->SATA drei Ordner mit den Namen "via", "si3112" und "si3114". Ich habe die Treiberdiskette aus dem Ordner "via" genommen und damit kann ich die Festplatte ja auch nutzen aber im BIOS wird sie eben nicht angezeigt und ich denke mal das damit dann auch irgendwie die Probleme mit fdisk, Partition Magic, NTFS und format zusammenhängen.

Link to comment

Hiho,

 

>..kann ich Windows zwar installieren und nutzen ...

 

Du kannst sie nutzen, was willst Du mehr.

 

>aber im BIOS wird die Festplatte immer noch nicht als IDE Master 1 oder sonstwo angezeigt

 

Völlig logisch, es ist eine _Sataplatte_ und keine IDE, wenn du eine CDROM einbaust steht es ja auch nicht als DiskettenLW im Bios. Das einzige was Du im BIOS siehst ist Dein Satacontroller und wenn Du die Bootreihenfolge auf "SCSI" stellst bootet er vom Satacontroller, dieser wird fälschlicherweise (aufgrund von RAIDfunktionen) häufig als SCSI/RAIDController im BIOS genannt.

 

Einige Biosse zeigen auch die angeschlossenen SATAplatten am Controller an, die meisten aber nicht. Du hast nach der Hardwareerkennung der IDE-LW meist die Möglichkeit ins BIOS des Controllers zu gehen (CTRL+%Buchstabe%).b Dort kannst Du die Platten sehen und wenn RAIDController auch ein solches eizurichten.

 

HTH

 

Gruß Guido

Link to comment

Das heißt also, dass es normal ist das im meinem Bios kein IDE Master angezeigt wird und überall außer bei meinem CD-Laufwerk "NONE" angezeigt wird??

Warum kann ich aber bei der Windowsinstallation nicht FAT32 als Dateiformat auswählen und warum kommen bei fdisk, format und Partition Magic immer Fehlermeldungen wenn ich diese Programme ausführen will???

Link to comment

Hi,

 

Du kannst Festplatten mit FAT32 nur bis zu einer bestimmten Größe formatieren (ich glaube 32 GB). Solltest Du deine Startpartitionen größer anlegen (z.B. mit 80 GB) kannst Du standardmäßig nur noch NTFS verwenden. Das ist normal. Wenn Du z.B. eine Größe von 1 GB nimmst (nicht empfohlen) dann geht auch FAT32.

 

Es ist in diesem Fall normal das Du außer deinem CD-ROM-LW keine IDe-LW angezeigt bekommst.

 

Die Fehler mit den Partitionsprogrammen rühren wohl daher das diese noch nicht mit den entsprechenden SATA-Controllern umgehen können. Nutze zur Erstellung deiner Startpartionen WinXP-Setup. Die restlichen Partitionen kannst Du dann unter Windows erstellen.

Link to comment

Wie kann ich denn das Dateiformat in Windows in FAT32 umwandel oder geht das überhaupt nicht?? Auf einem anderen Computer hab ich jedenfalls auch 50GB Partitionen mit FAT32 darauf.

Im übrigen komme ich bei der Partitionserklärung von Windows bei Computerverwaltung nicht mehr weiter: ich habe meine Festplatte angezeigt, weiß aber nicht wie ich diese jetzt partitionieren kann.

Außerdem ist mir aufgefallen, dass wenn ich von der Diskette boote und dann "c:" eingebe "INVALID DRIVE SPECIFICATION" erscheint.

Link to comment

Hiho,

 

>Wie kann ich denn das Dateiformat in Windows in FAT32 umwandel oder geht das überhaupt nicht??

 

umwandeln geht nicht. Nur neu formartieren. Vosicht Datenvelust sollte etwas auf der Partition sein.

 

>Auf einem anderen Computer hab ich jedenfalls auch 50GB Partitionen mit FAT32 darauf

 

Die hast Du aber nicht unter W2K/XP erstellt sondern mit einer W9x Bootdiskette.

 

>ich habe meine Festplatte angezeigt, weiß aber nicht wie ich diese jetzt partitionieren kann

 

http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;309000

 

Oder F1 und nach Datenträgerverwaltung suchen lassen. Thema "Verwendung der Datenträgerverwaltung"

 

Google:http://www.google.de/search?hl=de&q=datentr%C3%A4gerverwaltung&spell=1

 

>Außerdem ist mir aufgefallen, dass wenn ich von der Diskette boote und dann "c:" eingebe "INVALID DRIVE SPECIFICATION" erscheint

 

Entweder Du hat keine Zugriff auf die am SATAController hängende HDD oder deine Partition ist mit NTFS formartiert. Dann kannst du mit DOS nicht so einfach drauf zugreifen.

 

Wie mir scheint fehlen Dir ein Paar grundlegende Kenntnisse.

 

Gruß Guido

Link to comment

Indem du bei der Installation ersteinmal eine Partition erstellst, die nicht die komplette HD umfaßt.

Die max. Größe für FAT-Partitionen wurde weiter oben schon genannt. Dann sollte sie sich auch mit FAT formatieren lassen.

Allerdings stellt sich die Frage warum du zwingend FAT haben möchtest? Sollen noch weitere Rechner darauf zugreifen können, die kein Win2000, NT, oder XP installiert haben? Wenn nein, würde ich NTFS den Vorzug geben.

 

Gruß

 

Markus

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...