Jump to content
Sign in to follow this  
yamc

Festplatte - Kühlschrank

Recommended Posts

Hallo,

evtl. eine OffTopic-Frage aber Windows ist auch auf der Platte:

 

leider hat sich bei mir eine Samsung SP0802N verabschiedet (1/2 Jahr alt).

Einen Teil der Daten konnte ich retten, aber leider nur einen Teil.

Die Platte wird vom BIOS erkannt, läuft aber nicht an.

Ich vermute einen Headcrash.

 

Meine Frage:

Es gibt in einigen Foren den Tipp, die Platte 2-3 Stunden ins Gefrierfach zu legen und dann soll es schon einmal funktioniert haben, die Daten noch zu sichern.

Hat das evtl. schon mal ein Boardmember probiert oder kennt jemand ein lebendiges Hardware-Forum, das sich mit solchen Problemen beschäftigt?

 

Vielen Dank

yamc

Share this post


Link to post

Hi!

Wie in einem anderen Tread bereits erwähnt habe ich soetwas schonmal gemacht, jedoch nehme ich von derlei Tips eher Abstand, da im ungünstigsten Falle mehr zerstört, als repariert werden könnte. (Kurzschluss durch Kondenz, etc.)

 

Abgesehen davon, hast du sicher noch Garantie auf deine Festplatte! (Also aufpassen, dass du den Garantieanspruch nicht verlierst).

Share this post


Link to post

guten morgen freunde,

 

ich kann dg76 nur zustimmen. finger weg von solch´ lustigen und fragwürdigen versuchen.

 

in grauer vorzeit habe ich dieses auch mal probiert (ich war wirklich so verrückt). man war ja um jeden tipp dankbar zur rettung der daten. die festplatte war danach gar nicht mehr auszulesen. ich denke genau wegen kondenz, etc.

 

also lass´es bleiben.

lieber die garanite beanspruchen, sofern noch vorhanden.

 

alles andere ist wirklich für das gesäß und macht nur ärger.

 

 

gruß

dio

Share this post


Link to post

Einfach nochmal kräftig auf dem Boden schmeissen und nochmal drauftreten, -kein Witz- hat meistens wieder funktioniert und ich konnte Daten kopieren. Wir hatten eine ganze Serie von defekten Festplatten in Notebooks daher habe ich die Erfahrung.

Share this post


Link to post

ja bei Garantiefällen macht es weniger Sinn, es sei denn man passt auf das keine äusserliche erkennbare Spuren entstehen. ;) ein guter Teppich eigenet sich am besten. (welcher Fachhandel öffnet denn die Platte? -keiner-)

 

Etwas Spass muss sein

Share this post


Link to post

Hallo,

 

die Festplatte im Kühlschrank ; Feuchtigkeit ist nicht gerade gut für eine Festplatte und der Kopf läuft in Gefahr beschädigt zu werden.

Also der Akku eines Lap der gehört eingetütet bei nichtgebrauch in dem Kühlschrank aber die Festplatte nicht.

 

MfG

Zwergi

Share this post


Link to post

Hallo,

 

die Garantie ist mir egal, ich brauche die Daten.

 

Es gibt ja einiges an wilden Tipps (höhere Spannung, eben das "in den Allerwertesten treten" duch Fallenlassen usw.).

Ich wollte nur vor einem Eigenversuch abchecken, was davon evtl. sinnvoll sein könnte und ob jemand konkret einen Hinweis hat.

 

 

Viele Grüße

yamc

Share this post


Link to post

Es gibt auch kleinere Unternehmen, die günstig die bestehende Daten der Festplatte restaurieren , sie auf Cd´s brennen.

 

Kostet so um die 500€

 

Mfg

Zwergi

Share this post


Link to post

entgegen meinen vorrednern rate ich dir nicht, davon abstand zu nehmen.

ich habe dies bereits gemacht mit einer fujitsu hdd- aber der kühlschrank half mir nicht - es musste das eisfach sein - bei mir waren es 2 stunden im gefrierbeutel. die platte lief danach genau solang, dass ich ine sicherung auf eine andere platte machen konnte - danach war pumpe ...

 

die daten waren mehr wert als die platte, aber nicht so wertvoll, dass ein professionelles recovering gelohnt hätte

 

die billigste recovery-methode wäre um die tausend euro gewesen und das waren die daten nicht wert.

 

http://www.hddrecovery.com.au/downloads/200ways.pdf

Share this post


Link to post

Hi Real-Tarantoga!

 

Auch ich habe das, wie erwähnt, schon gemacht. Es hat auch bei mir funktioniert.

 

Nur ist es halt, wenn z.b. Kondenz auftritt bzw. Feuchtigkeit zu nem Kurzschluss führt, sicher u.U. auch fürs gesamte System ein "Problem".

 

Eine entsprechende Verpackung beim Einfrieren hilft hier vielleicht.

 

Nur eben - "Alles auf eigene Gefahr!" ;)

Share this post


Link to post

Wenn du das Notebook nicht wie in der Fernsehwerbung (Das war nicht mein Notebook) runtergepfeffert hast, dann würd ich mal bei einem Datenrettungsunternehmen anfragen, und das alles auf Garantie laufen lassen.

Die Garantie sollten sowas eigentlich auch abdecken?!?

 

Vorher aber unbediingt nachfragen.

 

Ne Datenwiederherstellung von ner 80´er WD hat mal um die 180 € gekostet. Wenn es wichtige Daten sind, ist das Geld zu verschmerzen, wenn der Lieferant des Notebooks (ist ja auch der Garantiegeber) die Kosten dann übernimmt, passt alles.

 

Mach aber nix selber dran, ausser es ist ne IBM :-)

Share this post


Link to post

Also mein Chef hat gesagt, dass er mal vor ´ner weile eine SCSI HDD, die scheinbar die Platten nicht mehr bewegen wollte, einfach über eine Tischkante geschlagen hat, und dannach lief sie wieder..... :shock:

 

Scheinbar hat die Vibration das Teil "zum Leben" erweckt. :D

 

Allerdings hat er sie nach der Sicherung der Daten gleich ersetzt, logischerweise.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...