Jump to content

Windows 10 - GPU steigt auf 100 %


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

folgendes beobachte ich in Verbindung mit einem Lenovo T14 in Verbindung mit Windows 10 20H2.

Ob ein Bezug zur Hardware besteht kann ich aktuell nicht bestätigen, noch ausschließen.

 

Wenn oben benanntes Gerät einen externen Bildschirm nutzt und dieser sich nach eingestellter Zeit, beispielsweise nach 10 Minuten im Netzbetrieb ausschaltet und man an das Gerät zurückkehrt und ggf. entsperrt ...

  • Ist das Notebook nicht nutzbar, GPU wird zu 100 % vom Prozess dwm.exe genutzt. Ein Neustart ist in dem Fall immer notwendig.
  • Setze ich den Wert Bildschirm ausschalten im Netzbetrieb auf "Nie", ich sperre das Geräte oder es sperrt sich automatisch nach einer Zeit und entsperre es wieder. Bildschirm bleibt korrekterweise an über die Zeit. Steigt die GPU nicht an, das Gerät ist nutzbar.
  • Wird das Gerät ohne externen Bildschirm betrieben, ist es irrelevant ob eine Zeit zum ausschalten des Bildschirms hinterlegt ist oder nicht. Das Gerät ist immer nutzbar.

 

Hat jemand eine Idee was die Ursache für dieses Verhalten sein kann? Warum sollte das Verhalten ggf. mit der Hardware zusammenhängen? 

Mit anderen Notebook Modellen ist mir das Verhalten so noch nicht untergekommen.

 

Vielen Dank im vorraus.

 

Viele Grüße

percyp74

Link to post

Hallo,

hier einige Ideen:

  • aktuellen Graphiktreiber installieren
  • mit anderem Kabel / externen Bildschirm testen
  • im abgesicherten Modus testen
  • zum Testen alle Programme beenden und dann einzelnen Programme starten und Verhalten überprüfen. Es gab mal Probleme mit 32-Bit Programmen und dwm.exe - einfach mal googeln
Link to post

Falls da ein Lenovo-OEM-Treiber installiert ist, mal versuchen einen passenden generischen Intel-Treiber zu installieren. Dazu muss aber der Lenovo-Treiber deinstalliert werden.

Intel-Treiber gibt es hier:  https://downloadcenter.intel.com/de/

Die Lenovo-Treiber sind häufig veraltet oder werden nicht so häufig in der "OEM-Version" herausgegeben, die generischen Intel-Treiber. 

Link to post
vor 15 Stunden schrieb winmadness:

Hallo,

hier einige Ideen:

  • aktuellen Graphiktreiber installieren
  • mit anderem Kabel / externen Bildschirm testen
  • im abgesicherten Modus testen
  • zum Testen alle Programme beenden und dann einzelnen Programme starten und Verhalten überprüfen. Es gab mal Probleme mit 32-Bit Programmen und dwm.exe - einfach mal googeln

Danke für deine Rückmeldung.

Kabel und Monitor kann ich ausschließen, es handelt sich nicht nur um ein Notebook und einen externen Bildschirm. Meine Beschreibung ist nur ein Beispiel.

Abgesicherter Modus ... wüsste ich jetzt nicht wie dieser mir dabei weiterhelfen sollte.

Ein Problem bzgl. der dwm.exe in Verbindung mit einem 32-Bit Programm würde ich nicht sehen, dann hätte ich das Problem ja auch ohne externen Bildschirm.

 

Dem Punkt mit dem Grafikkarten Treiber gehe ich nochmal nach

vor 15 Stunden schrieb zahni:

Falls da ein Lenovo-OEM-Treiber installiert ist, mal versuchen einen passenden generischen Intel-Treiber zu installieren. Dazu muss aber der Lenovo-Treiber deinstalliert werden.

Intel-Treiber gibt es hier:  https://downloadcenter.intel.com/de/

Die Lenovo-Treiber sind häufig veraltet oder werden nicht so häufig in der "OEM-Version" herausgegeben, die generischen Intel-Treiber. 

Danke für deine Rückmeldung. 

Dem Thema werde ich nochmal nachgehen. 

Link to post

Solche Probleme hat man immer wieder mit den Stromsparfunktionen. Manchmal sind es USB-Geräte, dann die Grafikkarte, mal der Bildschirm, mal Firmware des BIOS. Ausser alles aktualisieren wie vorgeschlagen wurde, kannst nicht viel machen. Manchmal hilft es die beteiligten Prozesse abzuschiessen und neu zu starten.

 

Der Bildschirm macht immer wieder mal Ärger. Solange der "dumm" und Analog war, hatte man die Probleme nicht, seit DVI und XP in verschiedensten Ausprägungen. Gerne wenn z.Bsp. der Bildschirm selber in den Standby geht und dies nicht durch das OS/Graka initiert wurde. Sprich Bildschirm geht in Standby, Windows will ihn später in Standby schicken, kriegt wohl keine "Antwort" und hängt irgendwo. Dann verschnupft sich Windows oder die Graka gerne mal. Hier hilft dann oft in den Einstellungen des Bildschirm selber die Stromspareinstellungen zu deaktivieren. Oder Windows bekommt den Bildschirm/Graka nicht mehr aus dem Standby hoch weil irgendwas blockiert. Manchmal kann man ihn "wecken" indem von einem anderen PC per RDP auf die Kiste verbunden wird.

 

Der letzte Ausweg ist dann sämtliche Stromsparfunktionen abzuschalten oder die verursachenden Geräte immer zu trennen wenn man den Arbeitsplatz verlässt. BIOS und Windows.

Edited by Weingeist
Link to post
vor 14 Stunden schrieb tesso:

Oder ein Ticket bei Lenovo aufmachen. 

 

Je nach Supportlevel sind die sehr bemüht.

danke für deine Rückmeldung.

Wenn es denn ein Hardware Problem ist ... sprich ein Problem der benannten Modellreihe. Die Beschreibung von mir bezieht sich nicht nur auf ein Gerät, es sind mehrere T14.

Bisher habe ich zu grundsätzlichen Problemen mit externen Bilschirmen und der GPU bei einem T14 nichts gefunden.

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...