Jump to content
simsehon

Prüfpunkte Hyper-V löschen

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe einen Hyper-V Host auf dem mehrere VMs laufen. Beim Backup via Acronis werden bei einer VM die Prüfpunkte nach Abschluss des Backups nicht zusammengeführt. Die VM startet dann immer von einer .avhdx. Diese habe ich immer manuell mit der .vhdx zusammengeführt und die .avhdx danach entfernt. Im Hyper-V Manager bekomme ich die Prüfpunkte aber immer noch angezeigt. Jetzt habe ich versucht via Rechtsklick die Prüfpunktunterstruktur zu löschen. Das läuft auf einen Fehler, die "Prüfpunktdateien" könnten nicht gefunden werden.

Gibt es eine Möglichkeit die Prüfpunktstruktur im Hyper-V Manager zu löschen, ohne dass die .avhdx Dateien vorhanden sind?

 

Hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen.

 

Vielen Dank!

MFG

Share this post


Link to post

Moin,

 

löscht Acronis die Checkpoints absichtlich nicht oder ist das eine Fehlfunktion? Falls letzteres - korrigier das oder sag dem Hersteller, er soll das tun.

 

Ansonsten: Es ist, wie du merkst, keine gute Idee, einfach mal Dateien am System vorbei zu löschen. Wenn du Checkpoints loswerden willst, nimm die Systemfunktion dafür.

 

Eine Lösung für das akute Problem habe ich nicht, aber ich würde jetzt versuchen, die AVHDX-Dateien als Dummy manuell anzulegen und dann die Systemfunktion zum Löschen zu verwenden.

 

Gruß, Nils

 

Share this post


Link to post

Hi Nils,

 

ob es sich tatsächlich um eine Fehlfunktion von Acronis handelt kann ich nicht sagen, jedenfalls habe ich den Fall schon vor 6 Wochen dort gemeldet. Leider konnten die bisher auch nicht sagen woran das liegt. Eigentlich sollten die nach dem Backup zusammengeführt werden, funktioniert bei den anderen 8 VMs auch problemlos nur bei der einen nicht.

 

DIe .avhdx Dateien habe ich noch, ich habe diese nach dem manuellen zusammenführen nur in einen anderen Ordner verschoben. Ich hab nur n bisschen Bedenken die wieder in den VHD-Ordner zu verschieben, dann über den Hyper-V Manager zu löschen da löschen ja zusammenführen heißt. Kann es denn da zu Datenverlust kommen, wenn die Chekcpoints bereits mit der der .vhdx zusammengeführt sind und ich den beschriebenen Weg gehe?

 

Liebe Grüße

Share this post


Link to post

Moin,

 

hm, ja, da könntest du Recht haben. Ich habe gerade noch mal nachgelesen; das Löschen eines Checkpoints führt automatisch ein Merge aus. Es gibt auch keinen Schalter, um das zu übergehen.

 

Da kann ich dir leider keinen Lösungsweg anbieten. Vielleicht gibt es einen, aber ich kenne keinen.

 

Gruß, Nils

 

Share this post


Link to post

Hi,

 

ggfs. kommst du am schnellsten und sichersten "ans Ziel", wenn du die Applikation(en) in der VM in eine neue VM migrierst. Alternativ könntest du noch versuchen, VM herunterfahren, VHDX kopieren und eine neue identisch konfigurierte VM mit der kopierten Platte erstellen.

 

Gruß

Jan

Share this post


Link to post

Wäre mal spannend zu wissen, welche Acronis Version mit welchem Stand und was für einen Hyper-V mit welchem Patch-Level der TO da laufen hat.

 

Was für eine Gen sind die VM´s, was für ein OS? CPU-Version, alle Integrationsdienste aktuell?

 

 

Share this post


Link to post

Da die VHDX noch in Ordnung zu sein scheint, sollte es funktionieren, eine neue VM anzulegen und ihr die Disks anzuhängen. Die hat dann aber eine andere GUID und man muss das Netzwerk wieder konfigurieren und allenfalls gewisse Software wieder aktivieren. Alternativ die VM-Dateien aus einer Sicherung zurückholen und die aktuellen VHDX anhängen.

 

Was auch gehen sollte, ist ein Export der VM. Dabei werden keine Snapshots exportiert. Evtl. reicht es auch, den "Virtual Machines"-Ordner zu kopieren, die VM zu löschen, danach die VM aus der gesicherten Konfiguration zu importieren und die VHDX anzuhängen.

Share this post


Link to post

Moin,

 

vor 58 Minuten schrieb mwiederkehr:

Was auch gehen sollte, ist ein Export der VM. Dabei werden keine Snapshots exportiert.

doch, ich meine, dass genau das passieren würde. Wäre evtl. einen Versuch wert, aber es kann eben sein, dass der Export an den verwaisten Checkpoint-Einträgen scheitern würde.

 

Workarounds sind natürlich auch einige möglich, wie ihr richtig anmerkt.

 

Gruß, Nils

 

Share this post


Link to post

Hallo zusammen,

 

wir haben eure Vorschläge getestet und leider mit keinem Erfolg gehabt. Ich denke uns bleibt nur eine Neuinstallation der VM, da es sich hierbei ausgerechnet noch um unseren einzigen Exchangeserver in der Struktur handelt :-/

 

Trotzdem vielen Dank für eure Lösungsansätze :-)

Share this post


Link to post
vor 42 Minuten schrieb simsehon:

...da es sich hierbei ausgerechnet noch um unseren einzigen Exchangeserver in der Struktur handelt :-/

Wieso hat ein Exchange Prüfpunkte?

Und das ist eigentlich ganz einfach - neue VM, 2ten Exchange, URL´s richtig sezten, Zertifikate installieren, Autodiscover, MX und den Rest vom Split-DNS anpassen, Mailboxen verschieben, Connectoren anpassen, läuft.

Ist während der Arbeitszeit erledigt, nächsten Morgen haben die User den neuen Server und merken nix.

Deinstallieren, VM aus dem AD nehmen, fertig.

Und eine Vernünftige Backup-Software kaufen, Acronis war mal richtig gut, aber...

Edited by Nobbyaushb

Share this post


Link to post

Moin,

 

vor 11 Minuten schrieb Nobbyaushb:

Wieso hat ein Exchange Prüfpunkte?

weil die meisten Backuptools, mit denen man ganze VMs sichert, nun mal so arbeiten. Das ist auch so lange kein Problem, wie deren Mimik funktioniert und sie die Checkpoints gleich wieder entfernen. (Da das für meinen Geschmack zu oft nicht richtig funktioniert, bin ich insgesamt kein Freund von "wir machen unser Backup komplett auf Basis kompletter VMs".)

 

Gruß, Nils

 

Share this post


Link to post
vor 18 Stunden schrieb NilsK:

...weil die meisten Backuptools, mit denen man ganze VMs sichert, nun mal so arbeiten. Das ist auch so lange kein Problem, wie deren Mimik funktioniert und sie die Checkpoints gleich wieder entfernen. (Da das für meinen Geschmack zu oft nicht richtig funktioniert, bin ich insgesamt kein Freund von "wir machen unser Backup komplett auf Basis kompletter VMs".)

Komplett bei dir.

Deswegen auch mein Kommentar, ggf. mal eine andere Software zu verwenden.

Windows Backup macht das ganz umsonst richtig, nur mal so....

Wir verwenden derzeit einen Mix aus Backup Exec und Veeam und sind zufrieden, auch bei Restores - die man ja auch mal testen muss, aber das ist eine andere Geschichte...

:-)

Share this post


Link to post

Hallo zusammen,

 

vielen Dank für eure Tipps!

 

WIr haben jetzt eine neue VM aufgesetzt und die alte VHDX angehangen. Diesmal hat's geklappt (hatten es vorher schon mal getestet, leider ohne Erfolg).

 

Nach unseren Tests mit Acronis werden jetzt auch die Prüfpunkte wieder automatisch zusammengeführt und alles läuft sauber.

 

Vielen Dank nochmal!

 

Liebe Grüße

Share this post


Link to post

Moin,

 

das ist gut zu hören. Danke für die Rückmeldung!

 

Behaltet die neue VM dann mal im Blick. Windows hält das jetzt für neue Hardware, das kann mal Ruckler mit den Netzwerkkarten oder mit der Aktivierung geben.

 

Gruß, Nils

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...