Jump to content
Maniac69

WDS Server 2019 - Antwortdatei wird ignoriert

Recommended Posts

Hallo zusammen, 

habe das gleiche Problem, dass die Antwortdatei nicht abgearbeitet wird. der Bug wie unter https://social.technet.microsoft.com/Forums/windowsserver/de-DE/397d5e71-4522-4363-a4d0-b82097636e4b/wds-unter-server-2019?forum=windows_Serverde  beschrieben war vorhanden, habe ich behoben, dennoch wird die Antwortdatei ignoriert.

 

Ziel:
Unbeaufsichtigte Installation von Windows 10 Pro, Windows 10 Pro for Workstations, Windows 2019 Server Standard und Windows 2019 Server Datacenter
zusätzlich noch je eine Option für Windows 10 Pro und Windows 10 Pro for Workstations für eine manuelle (High Touch) Installation
Alles ab WDS/PXE

 

Aktuelle Situation:
- PXE funktioniert
- WDS läuft und liefert Auswahlmenu für OS Auswahl in der korrekten Reihenfolge (Priorität), siehe WDS.txt Datei im Anhang

- Installation von Windows 10 Pro startet (nach Freigabe durch Admin), jedoch stoppt es bei der Sprachauswahl und alle Parameter aus der bereitgestellten ImageUnattend.xml werden ignoriert
- wdsutil /get-server /show:config gemäss https://www.mcseboard.de/topic/215961-wds-server-2019-antwortdatei-wird-ignoriert/  geändert, siehe WDS.txt Datei im Anhang

 

Für hilfreiche Informationen bedanke ich mich schon mal ganz herzlich.

 

Bleibt gesund !

 

WDS.txt

Edited by Maniac69
Text gekürzt und als Anhang hinzugefügt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

so lange Textpassagen bitte als txt anhängen - der Thread wird sonst fast unlesbar..

 

Ich bitte einen Moderator, den vom Ursprungsthread anzutrennen, den Link hat du ja eh drin...

 

:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Nobbyaushb: hab den Text gekürzt und als Textdatei angehängt ohne Moderatoren zu bemühen (die haben sicherlich anderes zu tun ;-) ).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie hast du die Unattendet erstellt? Am Besten wie du vorgeangen bist, wäre interessant.

vor 9 Stunden schrieb Maniac69:

- Installation von Windows 10 Pro startet (nach Freigabe durch Admin), jedoch stoppt es bei der Sprachauswahl und alle Parameter aus der bereitgestellten ImageUnattend.xml werden ignoriert

Das verstehe ich nicht ganz. Deine Aussage suggeriert, dass das Windows-Setup die Meldung bringt. Stimmt das?

Die Sprachauswahl kommt normalerweise nachdem das Setup sein Prozess beendet hat und Windows das erste Mal startet. Was auch logisch ist, da das Setup in der Sprache der boot.wim (default) startet.

 

Eine kurze Erläuterung (oben im Text):

https://www.it-explorations.de/unattendet-xml-windows-7-x64-erstellen-wds-o-dvd/

 

Zitat

Der Windows Installationsprozess besteht aus zwei, von einander getrennten, Images. Das Setup-Image „boot.wim“ und das eigentliche Betriebssystem „install.wim“, aufzufinden unter dem Ordner „sources“ auf der DVD.

 

Die „boot.wim“ ist das eigentliche „Windows Setup“ welches Sie aufrufen. Dieses wiederum entpackt die „install.wim“ auf die gewünschte Partition und konfiguriert in den nächsten Schritten das Betriebssystem.

 

Falls Sie einen Windows Deployment Service (kurz WDS) nutzen möchten, beachten Sie bitte, dass Sie zwei Unattended erstellen müssen! Eines nur für das Windows Setup und das Andere für die Windows Einrichtung selber.

 

Edited by MurdocX

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gut, jetzt kennen wir die Quelle. Ließ bitte nochmal mein Zitat genau. Besonders den Fettdruck. ;-) Sag mir bitte ob´s Dir auffällt. Plumpe Anleitungen ohne den Context sind nur die halbe Wahrheit.

Edited by MurdocX

Share this post


Link to post
Share on other sites

@MurdocX sehe ich das richtig, daß er specialize und oobesystem ignoriert hat? :-) Aber ok, wenn man das zum ersten Mal macht, ist es auch echt ein Krampf - ich hab mit Vista damit angefangen, was hab ich am Anfang geflucht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb daabm:

daß er specialize und oobesystem ignoriert hat?

Richtig :-) Ja, was hab ich auch schon geflucht.. Invisible Zeichen dann der Bug nach dem WU mit dem TFTP... etc.. Wenn ich eines gelernt habe dann dort nie wieder mit Copy&Paste arbeiten :D 

Edited by MurdocX

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Maniac69:

@ Nobbyaushb: hab den Text gekürzt und als Textdatei angehängt ohne Moderatoren zu bemühen (die haben sicherlich anderes zu tun ;-) ).

Hat trotzdem ein Mod von dem ursprünglichen Thread abgetrennt - und danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@MurdocX: Sorry hatte nur den ersten Satz Deiner Antwort gesehen. Vermutlich der Handybrowser.

 

Hier die (hoffentlich vollständigen) Antworten ;-):

- Dass ich die unattended Dateien mit dem Windows System Image Manager in der Version 10.0.18362.144 erstellt habe hatte ich ja bereits geschrieben

- Also die Clients (Hyper-V VM's sowie IBM Thinkpads) booten ab PXE mit der bereitgestellten boot.wim (siehe Anhang boot.wim.jpg)

- Wenn der Client das erste Mal daherkommt, benötigt es eine Administratorgenehmigung, ansonsten stoppt er im Bildschirm "Windows Setup" wo ich das zu installierende OS wählen kann (siehe Anhang WindowsSetup.jpg)

- Nachdem dann z.B. "Windows 10 Pro, konfiguriert" gewählt wird (bisher einziges OS für welches eine sehr rudimentäre Unattended.xml vorliegt) und die Auswahl mit "Weiter" bestätigt wurde, sollte (gemäss meinem Verständnis) zumindest die Partitionierung der Disk (Sektion 1 WindowsPE aus der Antwortdatei) erfolgen. Es wurde bisher absichtlich noch keine OOBE Konfiguration definiert da der Fehler ja noch besteht und dies einfacher zur Analyse sein sollte. Es erscheint aber der Bildschirm aus Anhang WindowsSetup2.jpg

- Eine Möglichkeit zur Sprachauswahl habe ich nicht, dieses Auswahlfeld ist ausgegraut (WindowsSetup.jpg) und, wie Du bereits erwähnt hast, die Sprache aus der boot.wim übernommen.

- Es liegen ja 2 *.wim Dateien vor. Die boot.wim die ich in der Bereitstellungskonsole unter "Startabbilder" eingebunden habe und die install.wim von der entpackten W10 ISO_Datei. Die Clients finden ja die zugehörige boot.wim (siehe Anhang boot.wim.jpg) und nutzen diese um dann die Auswahl der bereitgestellten OS anzuzeigen welche im der Bereitstellungskonsole konfiguriert sind, arbeiten aber die zugewiesenen install.wim nicht ab. Eigentlich sind es bei mir ja aktuell 5 *.wim Dateien (1 boot.wim, 2 install.wim für W10 und 2 install.wim für Server2019) wobei aktuell nur für eine ein unattended.xml besteht

- Die Einstellungen im SIM in der unattended.xml für die Diskkonfiguration wurden wie in https://www.it-explorations.de/unattendet-xml-windows-7-x64-erstellen-wds-o-dvd/ erwähnt vorgenommen. Siehe Anhänge SIM1.jpg SIM2.jpg, SIM3.jpg und SIM4.jpg

- Die Einstellungen im SIM in der unattended.xml wurden wie in https://www.it-explorations.de/unattendet-xml-windows-7-x64-erstellen-wds-o-dvd/ erwähnt vorgenommen. Siehe Anhänge SIM5.jpg, SIM6.jpg und SIM7.jpg

- Ich habe auch 2 unattended.xml Dateien in der Bereitstellungskonsole angegeben. Eine in den Eigenschaften des Servers im Tab "Client", die andere im zugehörigen Installationsabbild (Windows 10 Pro)

 

 

Übrigens: aufgefallen sind mir die nicht kritischen Typos auf https://www.it-explorations.de/unattendet-xml-windows-7-x64-erstellen-wds-o-dvd/ 

Zitat

Dort finden Sie die Datei „instal.wim“

 

Wählen Sie „Neue ModicyPartition einfügen“ 2x.

Hoffe habe nun alles beantwortet

 

 

 

boot.wim.jpg

WindowsSetup.jpg

WindowsSetup2.jpg

SIM1.jpg

SIM2.jpg

SIM3.jpg

SIM4.jpg

SIM5.jpg

SIM6.jpg

SIM7.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst statt der vielen Screenshots auch einfach den PE-Abschnitt aus deinem Unattend.xml posten - das erhöht für uns die Lesbarkeit ungemein. Mit den Screenshots komme ich eher durcheinander :-)

Und ich würde die Partitionierung NIE durch das unattend machen lassen. Entweder durch ein eingebundenes Skript im WPEInit oder von Hand, aber nicht durch unattend. Das haben sie nämlich IMHO besch**** implementiert.

Bei uns lief's am Ende darauf raus, daß unser Deployment Agent in das PE-Image intergiert ist und dort dann direkt als erste Sequenz die Partitionierung per Skript bekommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

zugegeben ich habe nicht alles durchgelesen.

Du versuchst dein Windows 10 im UEFI-Modus zu installieren?

Deine unattend richtet keine EFI-Partition ein?

Ohne EFI-Partition installiert Windows 10 nicht.

Du musst es im BIOS-Mode installieren.

 

Gruß

Mike

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Maniac69:

@MurdocX: Sorry hatte nur den ersten Satz Deiner Antwort gesehen. Vermutlich der Handybrowser.

Kein Ding. Wir arbeiten einfach alles nacheinander durch.

 

vor 15 Stunden schrieb Maniac69:

Hier die (hoffentlich vollständigen) Antworten ;-):

- Dass ich die unattended Dateien mit dem Windows System Image Manager in der Version 10.0.18362.144 erstellt habe hatte ich ja bereits geschrieben

- Also die Clients (Hyper-V VM's sowie IBM Thinkpads) booten ab PXE mit der bereitgestellten boot.wim (siehe Anhang boot.wim.jpg)

- Wenn der Client das erste Mal daherkommt, benötigt es eine Administratorgenehmigung, ansonsten stoppt er im Bildschirm "Windows Setup" wo ich das zu installierende OS wählen kann (siehe Anhang WindowsSetup.jpg)

Bis hierhin alles ok.

 

vor 15 Stunden schrieb Maniac69:

- Nachdem dann z.B. "Windows 10 Pro, konfiguriert" gewählt wird (bisher einziges OS für welches eine sehr rudimentäre Unattended.xml vorliegt) und die Auswahl mit "Weiter" bestätigt wurde, sollte (gemäss meinem Verständnis) zumindest die Partitionierung der Disk (Sektion 1 WindowsPE aus der Antwortdatei) erfolgen. Es wurde bisher absichtlich noch keine OOBE Konfiguration definiert da der Fehler ja noch besteht und dies einfacher zur Analyse sein sollte. Es erscheint aber der Bildschirm aus Anhang WindowsSetup2.jpg

Wichtig ist hier, wie ich oben bei mir geschrieben hab, dass du das trennen musst. Wie du schon richtig festgestellt hast, gibt es die boot.wim und die install.wim. Beide bekommen eine eigene Unattended und werden an unterschiedlichen stellen mit dem jeweiligen Image "verlinkt".

Der zweite Punkt ist hier tatsächlich wie das Windows-Setup angesteuert wird. Also ob du im BIOS- oder UEFI-Mode das Setup bootest. Wenn möglich empfehle ich UEFI, da du nur so alle Sicherheitsfunktionen in Windows nutzen kannst.

 

Ich möchte Dir meine funktionierende UEFI-Diskkonfiguration zeigen. Es kann sogar sein, dass diese 1:1 von MS ist, das weiß ich aber nicht mehr genau. Wichtig ist hier sehr akkurat zu arbeiten. Wenn es geht, übernimm die Daten im WSIM und nicht über Copy&Paste.

            <DiskConfiguration>
                <WillShowUI>OnError</WillShowUI>
                <Disk wcm:action="add">
                    <DiskID>0</DiskID>
                    <WillWipeDisk>true</WillWipeDisk>
                    <CreatePartitions>
                        <!-- Windows RE Tools partition -->
                        <CreatePartition wcm:action="add">
                            <Order>1</Order>
                            <Type>Primary</Type>
                            <Size>500</Size>
                        </CreatePartition>
                        <!-- System partition (ESP) -->
                        <CreatePartition wcm:action="add">
                            <Order>2</Order>
                            <Type>EFI</Type>
                            <Size>100</Size>
                            <!-- Note: for Advanced Format Generation One drives, change to size=260 -->
                        </CreatePartition>
                        <!-- Microsoft reserved partition (MSR) -->
                        <CreatePartition wcm:action="add">
                            <Order>3</Order>
                            <Type>MSR</Type>
                            <Size>128</Size>
                        </CreatePartition>
                        <CreatePartition wcm:action="add">
                            <Order>4</Order>
                            <Type>Primary</Type>
                            <Extend>true</Extend>
                        </CreatePartition>
                    </CreatePartitions>
                    <ModifyPartitions>
                        <!-- Windows RE Tools partition -->
                        <ModifyPartition wcm:action="add">
                            <Order>1</Order>
                            <PartitionID>1</PartitionID>
                            <Label>WINRE</Label>
                            <Format>NTFS</Format>
                            <TypeID>de94bba4-06d1-4d40-a16a-bfd50179d6ac</TypeID>
                        </ModifyPartition>
                        <!-- System partition (ESP) -->
                        <ModifyPartition wcm:action="add">
                            <Order>2</Order>
                            <PartitionID>2</PartitionID>
                            <Label>System</Label>
                            <Format>FAT32</Format>
                        </ModifyPartition>
                        <!-- MSR partition does not need to be modified -->
                        <ModifyPartition wcm:action="add">
                            <Order>3</Order>
                            <PartitionID>3</PartitionID>
                        </ModifyPartition>
                        <!-- Windows partition -->
                        <ModifyPartition wcm:action="add">
                            <Order>4</Order>
                            <PartitionID>4</PartitionID>
                            <Label>Windows</Label>
                            <Letter>C</Letter>
                            <Format>NTFS</Format>
                        </ModifyPartition>
                    </ModifyPartitions>
                </Disk>
            </DiskConfiguration>

 

vor 15 Stunden schrieb Maniac69:

- Eine Möglichkeit zur Sprachauswahl habe ich nicht, dieses Auswahlfeld ist ausgegraut (WindowsSetup.jpg) und, wie Du bereits erwähnt hast, die Sprache aus der boot.wim übernommen.

- Es liegen ja 2 *.wim Dateien vor. Die boot.wim die ich in der Bereitstellungskonsole unter "Startabbilder" eingebunden habe und die install.wim von der entpackten W10 ISO_Datei. Die Clients finden ja die zugehörige boot.wim (siehe Anhang boot.wim.jpg) und nutzen diese um dann die Auswahl der bereitgestellten OS anzuzeigen welche im der Bereitstellungskonsole konfiguriert sind, arbeiten aber die zugewiesenen install.wim nicht ab. Eigentlich sind es bei mir ja aktuell 5 *.wim Dateien (1 boot.wim, 2 install.wim für W10 und 2 install.wim für Server2019) wobei aktuell nur für eine ein unattended.xml besteht

Soweit auch ok.

 

Ich hab folgende Tipps für Dich:

  1. Hier müssen alle 3 Faktoren (Name, Dateiname, Gruppenname) auf das Leerzeichen richtig sein, sonst kommt der Dialog.
  2. Arbeite ohne Leerzeichen und Sonderzeichen. Unterstrich zum trennen der Informationen. Beispiel: DE_WIN_10_PRO.wim
  3. Bearbeite den Datenamen VOR dem importieren, denn er wird genau so vom WDS übernommen. Dann kannst du das beim booten auch genauer erkennen was gebootet wird. boot.wim ist nicht sehr aussagekräftig.
  4. Nimm immer die boot.wim des aktuellsten! Windows, auch für die Älteren Images.
vor 15 Stunden schrieb Maniac69:

- Ich habe auch 2 unattended.xml Dateien in der Bereitstellungskonsole angegeben. Eine in den Eigenschaften des Servers im Tab "Client", die andere im zugehörigen Installationsabbild (Windows 10 Pro)

Wichtig ist, welche du mit welchen Informationen wo zugeordnet hast. PE -> Windows Setup, OOBE -> Windows Image.

 

vor 15 Stunden schrieb Maniac69:

Übrigens: aufgefallen sind mir die nicht kritischen Typos auf https://www.it-explorations.de/unattendet-xml-windows-7-x64-erstellen-wds-o-dvd/ 

Danke für den Hinweis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

kam diese Woche nicht wirklich dazu, das WDS Problem prioritär zu behandeln, daher die verspätete Antwort.

 

@daabm: die aktuell verwendete unattended XML:

 

<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
<unattend xmlns="urn:schemas-microsoft-com:unattend">
    <settings pass="windowsPE">
        <component name="Microsoft-Windows-Setup" processorArchitecture="amd64" publicKeyToken="31bf3856ad364e35" language="neutral" versionScope="nonSxS" xmlns:wcm="http://schemas.microsoft.com/WMIConfig/2002/State" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance">
            <DiskConfiguration>
                <Disk wcm:action="add">
                    <CreatePartitions>
                        <CreatePartition wcm:action="add">
                            <Order>1</Order>
                            <Size>102400</Size>
                            <Type>Primary</Type>
                        </CreatePartition>
                        <CreatePartition wcm:action="add">
                            <Extend>true</Extend>
                            <Order>2</Order>
                            <Type>Primary</Type>
                        </CreatePartition>
                    </CreatePartitions>
                    <ModifyPartitions>
                        <ModifyPartition wcm:action="add">
                            <Active>true</Active>
                            <Extend>false</Extend>
                            <Format>NTFS</Format>
                            <Label>System</Label>
                            <Letter>C</Letter>
                            <Order>1</Order>
                            <PartitionID>1</PartitionID>
                        </ModifyPartition>
                        <ModifyPartition wcm:action="add">
                            <Active>false</Active>
                            <Extend>false</Extend>
                            <Format>FAT32</Format>
                            <Label>Daten</Label>
                            <Letter>D</Letter>
                            <Order>2</Order>
                            <PartitionID>2</PartitionID>
                        </ModifyPartition>
                    </ModifyPartitions>
                    <DiskID>0</DiskID>
                    <WillWipeDisk>true</WillWipeDisk>
                </Disk>
                <WillShowUI>OnError</WillShowUI>
            </DiskConfiguration>
            <UserData>
                <ProductKey>
                    <Key>KEY</Key>
                    <WillShowUI>OnError</WillShowUI>
                </ProductKey>
                <AcceptEula>true</AcceptEula>
                <FullName>PC_User</FullName>
                <Organization>DTS</Organization>
            </UserData>
            <WindowsDeploymentServices>
                <Login>
                    <Credentials>
                        <Domain>Mydomain.local</Domain>
                        <Password>MyPassword</Password>
                        <Username>MyUser</Username>
                    </Credentials>
                </Login>
                <ImageSelection>
                    <InstallImage>
                        <Filename>install.wim</Filename>
                        <ImageGroup>ClientOS</ImageGroup>
                        <ImageName>Windows10Pro_konfiguriert</ImageName>
                    </InstallImage>
                    <InstallTo>
                        <DiskID>0</DiskID>
                        <PartitionID>1</PartitionID>
                    </InstallTo>
                </ImageSelection>
            </WindowsDeploymentServices>
        </component>
        <component name="Microsoft-Windows-International-Core-WinPE" processorArchitecture="amd64" publicKeyToken="31bf3856ad364e35" language="neutral" versionScope="nonSxS" xmlns:wcm="http://schemas.microsoft.com/WMIConfig/2002/State" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance">
            <SetupUILanguage>
                <UILanguage>de-DE</UILanguage>
            </SetupUILanguage>
            <InputLocale>0807:00000807</InputLocale>
            <LayeredDriver>1</LayeredDriver>
            <SystemLocale>de-CH</SystemLocale>
            <UILanguage>de-DE</UILanguage>
            <UILanguageFallback>de-DE</UILanguageFallback>
            <UserLocale>de-CH</UserLocale>
        </component>
    </settings>
    <cpi:offlineImage cpi:source="wim:f:/disks/windows10de1909business(2020-02)/sources/install.wim#Windows 10 Pro" xmlns:cpi="urn:schemas-microsoft-com:cpi" />
</unattend>

das ernüchternde Ergebnis jedoch wieder mit Screenshots dargestellt.
 

@mike2707: Da wir für die Tests leider noch ältere Geräte haben die kein UEFI BIOS haben, wollten wir dies mit der altmodischen Methode analog zu https://www.it-explorations.de/startabbild-unattended-xml-fuer-windows-10-1803-legacy-ohne-uefi/ machen.

 

Aktuelle Situation:
Nachdem ich sämtliche Start- und Installationsabbilder sowie Abbildgruppen manuell entfernt hatte, befanden sich im Ordner \WDS\Boot\x64 noch etliche Dateien und Unterordner (hauptsächlich Sprachen) was in den anderen Ordnern auf gleichem Level (arm, arm64, x86) nicht der Fall war, dort befand sich nur jeweils ein Unterordner "Images" was hingegen wieder in den Ordnern "*uefi" fehlte. Da ich bereits Zuviel (und erfolglos) am System rumgebastelt hatte, entschloss ich mich den WDS neu zu installieren und von vorn neu beginnen. Diesmal mit nur einem OS das zu Auswahl gestellt wird um allfällige Probleme dadurch zu eliminieren.

Habe nun alles gemäss den Anleitungen unter https://www.it-explorations.de/windows-bereitstellungsdienste/ konfiguriert und das XML für die unattended ebenfalls gemäss diesen Angaben (ausser geänderten Angaben zu UserLocale und SystemLocale) erstellt und den Eigenschaften des Servers zugewiesen (Server>Eigenschaften>Client). Eine anonymisierte Version ist gepostet. Alle Namen (bis auf die Beschreibung) wurden nun ohne Sonder- und Leerzeichen nur mit Underlines definiert.
Wenn ich nun einen neuen PC (egal ob Hyper-V VM oder physikalischer PC) via PXE boote, erhalte ich nach der Administratorgenehmigung in der WDS Konsole als erstes den Bildschirm der Sprachauswahl (1.jpg). Nach Wahl der Sprache und klick auf "Weiter" kommt eine Aufforderung zur Konto- und Passworteingabe (2.jpg). Dann nach der Auswahl des zu installierenden Images (3.jpg). Nach klicken auf "Weiter" die Diskauswahl usw. Also das Unattended wird immer noch ignoriert. Bin jetzt auch langsam am Fluchen ;-)

 

Erste Verständnisfrage: für die Installation (PE Teil) von Server OS benutze ich die gleiche boot.wim wie für die Client OS Installation ? Nur die anschliessend verwendeten install.wim sind unterschiedlich ?

 

Zweite Verständnisfrage: Auf https://www.it-explorations.de/unattendet-xml-windows-7-x64-erstellen-wds-o-dvd/ wird erklärt, dass beim Einsatz von WDS 2 XML Dateien erstellt werden müssen. Eine fürs Setup (PE Teil ?), die andere für die Einrichtung (OOBE ?) selber. Diejenige fürs Setup beinhaltet demzufolge die Sprachangabe und die Partitionierung und wird in den Eigenschaften des WDS Servers in der Konsole (Server>Eigenschaften>Client) hinterlegt. Die fürs Einrichten dann in den Eigenschaften des jeweiligen Installationsabbildes. Ist das so richtig ? Dann würde die fürs Setup welche in den Eigenschaften des Servers angegeben wird ja für alle Abbildgruppen (Client und Server) gelten. Jedoch dürften Server und Clients unterschiedliche Konfigurationen für die erste Disk und auch unterschiedliche Produkt Keys aufweisen. Wäre es denn nicht sinnvoller den PE Teil zwar auf Deutsch zu konfigurieren damit man bis zu OS Auswahl kommt und die Partitionierung und den Rest erst nach der OS Auswahl im jeweiligen Setup-XML zu definieren ? 
 

1.jpg

2.jpg

3.jpg

 

Edited by Maniac69

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum redest Du immer von 2 XML? Da gibt es nur eines...

Und in Deinem Disk Setup fehlt mir WillWipeDisk.

Ansonsten hab ich ja oben schon mal geschrieben, daß ich die Partitionierung nicht dem Unattend überlassen würde. Und von @MurdocX hast das vollständige Disk Setup bekommen, in dem übrigens WillWipeDisk enthalten ist. Es sind vermutlich immer diese Kleinigkeiten - "vollständige" Lösungen nicht vollständig umzusetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...