Jump to content
Sign in to follow this  
Zebbi

Hardware für WebGUI anstatt KVM?

Recommended Posts

Hallo,

 

wir tauschen gerade alle Server aus und da die Neuen ja endlich alle ein Managmentinterface mit Weboberfläche haben,  brauchen wir eigentlich kein KVM-Switch mehr. Da ich aber trotzdem gerne ein Gerät hätte das 24/7 Zugriff auf die Interface bietet ohne das ich jedes mal einen (potenziell verseutchen Laptop) ins Managmentnetz hänge, dachte ich dran eine kleine Hardwarebox die "nur" http/https kann dran zu hängen.

Habt Ihr sowas, kennt ihr sowas, könnt Ihr mir was empfehlen? Ja, ein ausgemusteter Laptop würde theoretisch genau so gehen wie ein Chromcast, aber vielleicht habt ihr ja was besseres. ;)

Share this post


Link to post

Was möchtest Du genau haben? Eine Box, an die Du Bildschirm und Tastatur anschliessen kannst und somit "vor Ort" über einen Browser die Konsolen steuern kannst? Oder suchst Du eine Box, die von extern über das Netzwerk erreichbar ist und die dann die Anfragen an die Konsolen weiterleitet?

 

Im ersten Fall: Raspberry Pi mit Chromium (allenfalls dauerhaft im Vollbild- bzw. Kioskmodus).

Im zweiten Fall: Raspberry Pi, entweder erreichbar per SSH und die benötigten Ports tunneln, oder (falls der Konsole HTTPS reicht) als Reverse Proxy. Wobei ich da den Nutzen nicht ganz sehe. Zumindest bei einem aktuell gepatchten HP iLO sehe ich es nicht als Problem an, wenn er vom Admin-Netzwerk aus erreichbar ist.

Share this post


Link to post
vor 17 Stunden schrieb mwiederkehr:

Was möchtest Du genau haben? Eine Box, an die Du Bildschirm und Tastatur anschliessen kannst und somit "vor Ort" über einen Browser die Konsolen steuern kannst?

Im ersten Fall: Raspberry Pi mit Chromium (allenfalls dauerhaft im Vollbild- bzw. Kioskmodus).

Genau sowas, nur wenn ich da ein "Bastelding" hinhänge, hängt mein Cheff mich daneben. :(

 

Wenn KVMs inzwischen auch Browser mit drin haben ist das an mir vorbeigegangen, ich kenn da nur die "Medienconverter" die das Singal einfach aufs Patchkabel legen oder im Idealfall Datenpaket draus machen so das man die auch routen und ggf. per Software steuern kann.

 

Edited by Zebbi

Share this post


Link to post

Wir verwenden in unseren Racks auschließlich die KVM over IP mit den passenden CIM von Raritan
 

Inzwischen ohne Java, bei Windows wird .NET im IE verwendet

 

Da wir auch mit Power mit Raritan verwalten, kann man so einen Server auch physisch ausschalten und ins BIOS, sofern erforderlich :-)

Share this post


Link to post

Die bekanntesten Geräte kommen von Avocent, wobei die Fa. wohl gekauft wurde:  https://www.vertiv.com/de-emea/produkte/marken/avocent-and-cybex/

Unser Teil von HP damals war von Avocent mit HP-Logo. 

Und wenn es Dir um Sicherheit geht: Fall die Lösung kein IPMI benötigt  (wie  HPE ILO), dann dieses Protokoll abschalten.

IPMI hat einen Design-Fehler der es Hackern erleichtert in diese Lösungen einzudringen.

Die Seite ist nicht neu, fasst es aber zusammen: https://www.us-cert.gov/ncas/alerts/TA13-207A

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...