Jump to content
Gery1988

Lenovo T570 Windows Neuinstallation nicht möglich - SSD Defekt?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

mein Windows 10 hatte heute den Geist aufgegeben und mit einem Bluescreen REGISTRY_ERROR seinen Dienst quittiert, dieser kommt auch beim Booten, Windows geht auch nicht selbstständig in den Recovery Modus und versucht sich selbst zu heilen, sondern verbleibt in einer Bootschleife. Das Spring Update 1803 hatte ich bereits installiert, jedoch über einen ganzen Tag problemlos damit gearbeitet. Ich glaube, dass es also nicht am Update liegt, lässt sich aber auch nicht ausschließen (wäre aber merkwürdig zeitverschoben). Die Windows Partition ist mit Bitlocker verschlüsselt.

 

Was ich bisher versucht habe:

- Zurücksetzen auf vorherige Windows Installation und Sicherungspunkte via Windows Boot Medium -> scheitert mit einer generischen Fehlermeldung

- Wiederherstellen von Acronis backup -> scheitert mit write errors, backup datei ist valide

- Neuinstallation von Windows -> Ich kann die bitlocker partition nicht auswählen zum Neuinstallieren von Windows, wenn ich die Partition löschen möchte (egal welche) kommt Fehler 0x80070017 und eine Meldung bezüglich CRC Check.

- chkdsk in der Konsole vom Windows boot Medium nachdem ich den Bitlocker recovery key eingebe -> Keine Fehler

- sfc /scannow in der Konsole vom Windows boot Medium nachdem ich den Bitlocker recovery key eingebe -> Keine Integritätsfehler

- Löschen der Partitionen mit gparted -> scheitert mit input/output write error message

- Lenovo System Diagnostics tool beim prüfen der SSD -> Keine Fehler gefunden, dieser macht jedoch nur einen read test

 

Ich vermute mal das die SSD den Geist aufgegeben hat, über die Kommandozeile (via windows boot disk) sehe ich die Dateien noch auf der Festplatte.

 

Nun zu meinen Fragen:

  • Kennt ihr ein bootbares tool mit dem ich meine SSD auf Fehler prüfen kann?
  • Muss ich irgendwas im BIOS umstellen? Irgendein Security setting was mich daran hindert etwas neu zu installieren oder Partitionen zu verändern?
  • Irgendwelche anderen Ideen was ich noch probieren könnte? Ich bin unsicher ob ich irgendeinen trivialen Fehler mache oder die SSD tatsächlich hinüber ist.

 

Danke jedenfalls für eure Hilfe. Falls ihr auch ratlos seid, werde ich wohl schnellstmöglich eine neue SSD holen und die derzeitige (Intel 600P 1TB) einsenden (befindet sich noch in der Garantiezeit).

 

Liebe Grüße

Gery

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mhm... hab das mal eben versucht in der Kommandozeile über das windows boot medium.

 

ein "manage-bde -off C:" resultiert in:

An error occurred (code 0x80070013):

The media is write protected

 

 

Irgendwie scheint nichts so wirklich zu funktionieren, aber selbst mit Bitlocker sollte sich eine Festplatte doch komplett löschen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Gery1988:

Irgendwie scheint nichts so wirklich zu funktionieren, aber selbst mit Bitlocker sollte sich eine Festplatte doch komplett löschen lassen?

Nein, da das auf dem TPM-Modul (Hardware) basiert, sonst wäre die Platte ja nicht geschützt.

 

bearbeitet von Nobbyaushb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SSD ausbauen und mit einem HW-Adapter an einem anderen Gerät die Daten abgreifen. Wenn das klappt, dann gleich die SSD komplett neu formatieren. Alternativ eine neue kaufen und die einbauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Tipps.

 

Der Laptop hat noch einen zweiten Steckplatz für eine SSD (M.2 2242), somit habe ich gestern solch eine SSD gekauft und Windows 10 auf dieser installiert.

 

Nun konnte ich mit der Intel Solid State Drive Toolbox die SSD unter die Lupe nehmen und es gibt "critical warnings" und den Hinweis "contact your reseller or local Intel representative for assistance". Sie hat also nach nicht mal einem Jahr bereits das zeitliche gesegnet. Die SSD ist weiterhin "normal" lesbar, hat aber hardwareseitig in einen read-only Modus geschalten.

 

Bin jedenfalls froh, dass ich aktuelle Backups habe/hatte und ich mir somit zumindest um meine Daten keine Sorgen machen brauchte :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

jaja, so ein Backup ist immer eine praktische Sache. Schön, hier auch mal zu lesen, dass jemand sowas hat.

 

Die defekte SSD solltest du reklamieren können.

 

Gruß, Nils

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×