Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
numx

Gruppenrichtlinien Update Versionsnummer

Empfohlene Beiträge

Moin,

 

um es mal etwas ausdrücklicher zu beantworten:

 

Da du "nur" die ADMX für die Systeme benötigst, die du tatsächlich einsetzt, solltest du die Vorlagen auch von diesen Systemen nehmen und nicht separat herunterladen. Leider hatte es in der jüngeren Vergangenheit mehrfach veraltete Downloads bei Microsoft gegeben, die dann zu Anzeigefehlern bei der Administration führten. Offensichtlich fehlt hier die Qualitätskontrolle.

 

Da ja aber jedes Windows-System die zur Version passenden Vorlagen mitbringt, ist es der bessere Weg, diese zu nehmen. Bei Windows 10 muss man, wie Norbert schon sagt, leider etwas genauer hinsehen, weil die laufenden Änderungen dort auch Einstellungsmöglichkeiten entfernen. Auch dort gilt aber, dass die mit dem OS (bzw. ggf. mit Updates) ausgelieferten, also quasi "installierten" Versionen vorzuziehen sind.

 

Die Funktion der Richtlinien selbst wird durch die Vorlagen nicht verändert, sondern nur die Administrierbarkeit.

 

Gruß, Nils

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das heisst ich muss bei einem installierten Windows 10 die lokalen ADMX nehmen und auf den Server 2016 kopieren um das Windows 10 in der vorliegen Version bestmöglich über GPOs zu verwalten. Ich muss dann aber nach einem Windows 10 Update darauf achten das Regeln weg fallen bzw. neue dazu kommen und somit den Kopiervorgang von Win 10 auf den Server 2016 nochmal mit den neusten ADMX anpassen. Richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es fallen keine "Regeln" weg. Es werden Policies aus- und eingebaut in Windows. Die Verwaltung der Policies erfolgt mittels admx. Neuerdings wurden in den admx aber die einzelne Bearbeitungsmöglichkeiten der Policies "ausgebaut". Das ist für die Version mit der die admx mitgeliefert werden total egal, weil die die Policies ja sowieso nicht mehr haben. Wenn du aber eine Policy für einen PC bearbeiten willst, der noch eine ältere Version hat (bzw. von einem älteren Windows die neuen Policies) bearbeiten wolltest, geht das nicht. Du kannst mit Windows XP ja auch die ganzen Windows 10 Richtlinien nicht bearbeiten.

 

Wie wärs, wenn du das einfach mal AUSPROBIERST!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

Wie wärs, wenn du das einfach mal AUSPROBIERST!

 

naja, dazu muss man ja erst mal durchsteigen, wie die Logik denn nun ist. Für einen Nicht-Insider ist das mittlerweile nicht mehr ganz einfach. Zumal die neue Handhabung mit den erstmals wegfallenden Elementen ja nun auch kaum noch nachzuvollziehen ist. In sofern kann ich die Nachfragen schon verstehen.

 

Trotzdem ist es richtig, dass man ab einem gewissen Punkt die Dinge ausprobieren sollte, weil sie sich in einem Forum nur schlecht erklären lassen. Also: Testlab einrichten (ein DC als VM, je Client-Version eine VM, die wichtigsten Aspekte nachbilden - immer in einem Lab, nie in Produktion) und testen.

 

Gruß, Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Norbert das stimmt es ist kein Hexenwerk und ein Test sollte auch möglich sein aber vielleicht könnt ihr noch sagen auf welche Fehlerquellen man achten sollte. Welche Fehler können auftreten, was sollte man vermeiden und und und. Vielleicht ist das Thema auch zu komplex um hier abgehandelt zu werden aber dann sollte doch wenn es andauernd Änderungen gibt MS eine Möglichkeit bieten das man es auch als Neueinsteiger nachlesen und begreifen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lesen, testen, lesen und nochmal testen. Einfach Beispiele aus der Praxis ausprobieren um ein Gefühl für die Sache zu bekommen. Das ist übrigens kein Thema, das man mal eben zum Frühstück verstanden hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×