Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
HeckMc

SBS 2008 autodiscover not authenticated

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich habe ein Problem mit dem Autodiscover bei einem SBS 2008 Server. Das Zertifikat is auf remote.externedomain.de ausgestellt.

 

Aus dem LAN heraus können die Outlook Clients alles korrekt auflösen per autodiscover.

 

Jetzt soll auf dem Server eine Software installiert werden (irgendwas für den Kalender) die ebenfalls versucht per Autodiscover die Einstellungen zu beziehen. Hier wird auch remote.externedomain.de gefunden...jedoch kommt als Result beim Zugriff auf https://remote.externedomain.de/autodiscover/autodiscover.xml ein HTTP Status 401: not authenticated zurück.

 

Im Browser passiert genau das gleiche. Wenn ich aber per https://server.internedomain/autodiscover/autodiscover.xml vom Server aus zugreife funktioniert es. Was kann hier falsch konfiguriert sein?

 

Falls noch weitere Informationen notwendig sind, sagt mir bitte, was ihr wissen müsst. Vielen Dank im Voraus.

 

Viele Grüße

HeckMc


Hallo zusammen,

 

ich konnte das Problem inzwischen schon zufällig lösen. Es waren die Auth-Verfahren Standard und Windows aktiviert. Nachdem ich Windows deaktiviert habe funktioniert es nun auf dem Server.

 

Kann mir jemand vielleicht kurz erklären warum sich das so komisch verhält?

 

VG

HeckMc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

wie ich schon vermutete war das doch noch nicht die Lösung des Problems, da jetzt die Outlook Clients scheinbar Probleme haben sich zu verbinden.

 

Hat jemand eine Idee warum die Windowsauthentifizierung lokal auf dem Server für remote.externedomain.de nicht funktioniert?

Es ist auch egal ob man Standardauth und Windowsauth aktiviert hat.

 

VG
HeckMc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

er sagt 8.1.240.6

 

und 8.1.393.1 fü die ExSetup.exe

 

Stelle auch gerade fest, dass da wohl einige SP fehlen...ich muss dazu sagen, dass der Server normalerweise durch einen Admin betreut wird und ich nur von meinem Bekannten um Hilfe gebeten wurde weil da wohl einiges schief läuft.

 

VG
HeckMc

bearbeitet von HeckMc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manche Admins verlassen sich auf den WSUS und/oder viel Glück. Wie Du jetzt siehst, keine gute Konstellation. Am besten den Exchange erst auf einen aktuellen Stand bringen, dann erneut probieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, damit hat der Exchange hat den Stand von Juli 2009 - schon schlimmeres gesehen.

 

Also erst das SP3, danach das RU19 drauf.

 

Sollte insgesamt - je nach Speed der Hardware - in ca. 4-5h durch sein.

 

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

"je nach Speed der Hardware".....ich denke mal ich starte es am Samstag, dann wird es Montag wohl durch sein.  :D

Muss ich mich darauf einstellen, dass es Komplikationen gibt oder läuft das im allgemeinen eher ohne Probleme durch?

 

Ich melde mich also anfang nächste Woche noch mal ob es geklappt hat.

 

Danke schon mal :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

das Backup lag zwar vor, wurde als erfolgreich angezeigt, aber es funktioniert leider nicht :(

 

Zum Glück vorher einen Bare Metal Restore getestet. Aber selbst mit exakt dem gleichen Board bootet der Rechner in einen Bluescreen.

Also hab ich ein Clone gemacht und bin dabei gleich auf SSD gewechselt. Somit dauert das Update auf SP3 gar nicht so lange und auch RU19 ging.

 

ABER: Nach dem RU19 hat er bei einem Update-Schwung noch mal RU8 und RU18 installiert. Komischerweise stehen bei installierten Updates auch nur die beiden. RU19 musste ich auch manuell laden, weil das Auto-Update das nicht angeboten hat.

 

Auch die Build Nummer ist nun komisch. In der Exchange-Konsole steht 8.3.83.6, die ExSetup.exe hat 8.3.459.0. Aber dazu gibt es ja einen Thread.

 

Das Problem mit der Authentifizierung hat sich durch das Update jedoch erledigt ;)

 

Grüße

HeckMc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Exchange Updates würde ich nicht per Update Agent installieren (lassen), sondern immer nur per manuellem download. Warum, hab ich hier schon öfter erklärt. Das mit den Release Numbers wurde auch schon zig mal erklärt. Du siehst in der gui nur den Stand des aktuellen servicepacks und nicht die rollups.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×