Jump to content

VBS Netzwerklaufwerk mappen


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

haben bei uns eine 2003 Domäne mit XP Rechnern.

Die Netzwerklaufwerke werden vom DC per VBS an den jeweiligen User übertragen.

Bei XP funktioniert das auch alles wunderbar, nur jetzt kommen die ersten Windows 7 Rechner und ich bekomme keine Automatische Netzwerklaufwerkszuordnung.

 

Bei der MsgBox, nachdem das Script ausgeführt wurde, stehen zwar Uhrzeit, User, Domäne und alle Netzwerklaufwerke korrekt drin, aber wenn ich anschließend im Explorer schaue gibt es keine Netzwerklaufwerke :(.

Führe ich das VBS jedoch manuell vom Rechner aus, funktioniert es tadellos???

 

Was mache ich falsch?

Oder gibt es unter Windows 7 andere Möglichkeiten, um die Laufwerke zu mappen. Ohne CMD-Batchdatei.

 

 

Gruß

Link to post

Nur Laufwerke:

 

' #####BOF#####
' logon.vbs
' #############
Option Explicit
On Error Resume Next

Dim WSHNetwork, WSHShell, CRLF, objArgs, strMsg, Company, i, colDrives
Dim colPrinters, UserName, LogonSRV, Domain, nReturnCode, nSecondsToWait

CRLF = Chr(13) & Chr(10)
LogonSRV = "domain.intra"

Set WSHNetwork = Wscript.CreateObject("WScript.Network")
Set WSHShell = WScript.CreateObject("WScript.Shell")
WScript.sleep 5000
Set objArgs = Wscript.Arguments

' Auslesen des Benutzernamens

Set WshNetwork = WScript.CreateObject("WScript.Network")
UserName = WshNetwork.UserName

' Einrichten der Netzlaufwerke

Company = "ddm.intra"
Domain = WSHNetwork.Userdomain
Do While UserName = ""
 UserName = WSHNetwork.UserName
Loop

WSHNetwork.RemoveNetworkDrive "I:"
WSHNetwork.RemoveNetworkDrive "M:"
WSHNetwork.RemoveNetworkDrive "U:"

WSHNetwork.MapNetworkDrive "I:", "\\Server\LW1"
WSHNetwork.MapNetworkDrive "M:", "\\Server\LW2"
WSHNetwork.MapNetworkDrive "U:", "\\Server\" & UserName

If WSHNetwork.UserName = "Doering" OR WSHNetwork.UserName = "xxx" Then
    WSHNetwork.RemoveNetworkDrive "Q:"
    WSHNetwork.MapNetworkDrive "Q:", "\\Server\LW3"
End If

'Laufwerksbezeichnung ndern
'* Bentigte Deklarationen
Set oShell = CreateObject("Shell.application")
Set oShFolder = oShell.Namespace(17)

'* Aufruf der Subroutine
Call subdriverename

'* Die Routine
Sub subdriverename()
For Each oShFolderItem In oShFolder.Items
 Select  Case oShFolderItem.Path
  Case "I:\"      oShFolderItem.Name = "var1"
  Case "I:"      oShFolderItem.Name = "var1"
  Case "M:\"      oShFolderItem.Name = "var2"
  Case "M:"      oShFolderItem.Name = "var2"
  Case "U:\"      oShFolderItem.Name = UserName 
  Case "U:"      oShFolderItem.Name = UserName 
 End Select
Next
End Sub  

' ----------------------------------------------------------
' Überschrift und Ausgabe

Set colDrives = WSHNetwork.EnumNetworkDrives
Set colPrinters = WSHNetwork.EnumPrinterConnections

strMsg = _
   "Anmelde Ergebnisse" & CRLF & CRLF & _
   "Benutzername" & Chr(9) & "= " & UserName & CRLF & _
   "Computername" & Chr(9) & "= " & _
   WSHNetwork.ComputerName & CRLF & _
   "Domne" & Chr(9) & Chr (9) & "= " & Domain & CRLF

If colDrives.Count = 0 Then
  strMsg = strMsg & CRLF & _
    "Kein Netzlaufwerk ist verbunden." & CRLF
Else
  strMsg = strMsg & CRLF & _
    "Verbundene Netzlaufwerk(e):" & CRLF
  For i = 0 To colDrives.Count - 1 Step 2
     strMsg = strMsg & CRLF & colDrives(i) & _
        Chr(9) & colDrives(i + 1)
  Next
End If

Function zeit
' FormatDateTime formatiert das Datum als langes Datumsformat.
zeit = "Systemzeit: " & Chr(9) & FormatDateTime(Date, 1) & " - " & FormatDateTime(Time, 4)
End Function

WshShell.PopUp zeit & CRLF & CRLF & strMsg,10, " " & Username &"@" & Company, 64

Set WSHNetwork = Nothing
Set WSHShell = Nothing
Set objArgs = Nothing
Set colDrives = Nothing
Set colPrinters = Nothing
' #####EOF#####

Edited by Armbrust
Link to post

Was mache ich falsch?

Oder gibt es unter Windows 7 andere Möglichkeiten, um die Laufwerke zu mappen. Ohne CMD-Batchdatei.

 

Sind die Benutzer lokale Administratoren und UAC ist aktiv? Wenn zweimal ja, dann gehts hier weiter: faq-o-matic.net Benutzerkontensteuerung (UAC) richtig einsetzen Ziemlich weit unten gibts einen Hinweis zu Login Scripten.

 

Beispiel No. 44 könnte auch was für dich sein: ADM Templates - Administrative Vorlagen, Weiter unten mal einige Sample´s und Codebeispiele:

 

Oder das ganz mit Group Policy Preferences durchführen: GPP - Group Policy Preferences - Gruppenrichtlinien Einstellungen

CSE, GPP, RSAT - Remote Server Admistration Tool und die neue GPMC

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...