Jump to content
Sign in to follow this  
magicpeter

Server 2008und Desktop - Virtualisierung im Rechenzentrum

Recommended Posts

Hi,

 

einige meiner Kunden sprechen mich immer mal wieder auf Virtuatlisierung Ihrer IT an.

 

Ich bin mir noch nicht so ganz sicher wie ich da reagieren soll.

 

Unsere Kunden sind hauptsächlich Betriebe mit ca. 10 bis 20 Mitarbeiter.

Es wird vorrangig Windows 2008 SBS und Windows 7 Prof eingesetzt.

 

Da die Kunde natürlich Kosten sparen wollen und es möglichst pflegeleicht sein soll, frage ich mich jetzt was kann man denen denn anbieten?

 

Gibt es virtualisierte Windows 2008 SB Server mit Windows 7 Prof und entsprechenden Programmen (Office 2010, etc.) im Rechenzentum.

 

So das man dort die entsprechenden Leistungen/Services einkaufen/mieten kann?

 

Denn für eine wirkliche Virtualisierung mit Ausfallsicherheit benötigt man mindestens 2 oder 3 Server im Verbund und das ist glaube ich keine Anwendung für meine Kunden.

 

Es wäre toll wenn wir hier ein paar Informationen und Erfahrungen austauschen könnten.

 

Danke und Gruss Peter

Share this post


Link to post

Also wenn dein Kunde auf Ausfallsicherheit geht , hat er nicht ganz unrecht, es gibt einige Firmen die bieten so einen Service an.

Oder wenn es sich nur um Office handelt gibt es auch die Möglichkeit z.B. bei Microsoft dies über Office-Live-Workspace zu machen.

 

Was will er den genau???

-Ausfallsicherheit?

-Datensicherheit?

-Reduzierung der Admins?

-Stromersparnis oder braucht er den Platz?

-......

Share this post


Link to post

Hi,

 

mein Kunde hätte gerne mit möglichste wenige Geld, (o; wie alle Kunden,

eine flexible EDV mit wenig Adminaufwand. Daten- und Ausfallsicherheit werden großgeschrieben.

 

Er hätte gerne eine Windows 2008 SBS und 10 Client (Windows 7) virtualisiert.

Dann will er ThinClients für die Mitarbeiter einsetzen.

 

Geht sowas?

 

Und welche Hardware und Software wird dafür benötigt?

 

Danke.

Share this post


Link to post

mal davon abgesehen dass ich nicht weiß ob es so einen anbieter gibt wirst du an hardware

1. nen router der dich zum provider bringt (Vpn o.ä.)

2. thin clients

3. nen netzwerkdrucker ggf mit scan-to-mail o.ä. fkt.

brauchen.

Dass alles übers Netz angesprochen werden kann, denn du arbeist ja über Terminalseesion...

Gib zu bedenken, dass die Daten irgendwo liegen und ein Transfer von Daten vom "dektop" auf einen USB-Stick o.ä. schon etwas dauer kann je nach größe.

 

Was für Anwendungen nutzt dein Kunde denn?

Irgendwas mit 3D CAD oder so? Also etwas wo die Grafikkarte viel können muss?

Share this post


Link to post

Hi,

 

der Kunde nutzt nur Office 2010.

 

Eine komplette Server und Desktop Virtualisierung in einem Rechenzentrum zur miete wäre doch toll. (o;

OK, dann muß aber die Netzanbindung an das Rechenzentrum echt schnell sein, oder?

Share this post


Link to post

Nicht unbedingt "schnell", jedoch Ausfallsicher mit Backupline.

 

Greetings Ralf

 

PS: Sicher das hier eine Providerlösung angestrebt wird ?

Share this post


Link to post

Nein, ich würde nur gerne einmal beide Lösungsvarianten erläutern haben und die Vor- und Nachteile aufzeigen.

 

Gibt es Überhaupt eine Provider der so eine Lösung anbietet?

Ich habe noch keine gefunden.

Share this post


Link to post

Ahoi,

 

wenn man sowas denn tatsächlich will, wobei ich nicht so recht weiß, ob es überhaupt eine sinnvolle Lösung ist, würde ich zu einem ISP gehen, der mir 2HE in seinem RZ zur Verfügung stellt und die Anbindung per SDSL oder VDSL direkt per VPN zum Server herstellt. Dann ein z.B. technologiefremdes Backup der Internetanbindung des Standorts per UMTS.

 

Grüße

Dennis

Share this post


Link to post

Hi,

 

dann hätte ich noch eine Frage.

 

Wir würden gerne für einen Kunde eine Desktop Virtualiserung in seinem Büro aufbauen.

 

Der Kunde möchte gerne Citrix einsetzen.

 

Unser Kunde hat 10 Mitarbeiter.

Es wird vorrangig Windows 2008 SBS und Windows 7 Prof eingesetzt.

Als Anwendung wird hauptsächlich MS Office 2010 Business eingesetzt.

 

Welche Hardware und welche Software wird benötigt?

Sollten es 2 Server sein?

Welches Speichermedium wird am besten benutzt? NetApp?

Wo wird der Server virtualisiert?

 

Was wird sowas ungefähr kosten? Nur so grob? (o;

 

 

Danke und Gruss Peter

Share this post


Link to post

 

Wir würden gerne für einen Kunde eine Desktop Virtualiserung in seinem Büro aufbauen.

 

Der Kunde möchte gerne Citrix einsetzen.

Es wird vorrangig Windows 2008 SBS und Windows 7 Prof eingesetzt.

Als Anwendung wird hauptsächlich MS Office 2010 Business eingesetzt.

damit beantwortest du doch deine frage zur software schon?!

Welche Hardware und welche Software wird benötigt?

Sollten es 2 Server sein?

 

Wo wird der Server virtualisiert?

 

Danke und Gruss Peter

 

wo der server virtualisiert wird? im büro des kunden steht doch ganz oben in deinem post?!

warum willst du virtualisieren?

Share this post


Link to post

Das Projekt klingt nach "Mit Kanonen auf Spatzen schiessen"

 

Natürlich lässt sich so ein Szenario in einem RZ hosten, bei den dafür benötigten Ressourcen wird es allerdings nicht billig.

 

SBS für 10 User benötigt mindestens 8 GB RAM / QuadCore CPU

Ein Terminal Server mit Office je nach Nutzungsumfang - nur Office oder auch weitere Applikation? - nochmal 8 bis 12GB und eine oder zwei QuadCore CPU

Eine stabile und (hoch-)verfügbare MPLS oder VPN Anbindung. Alle Server stehen beim Hoster, ist die Leitung weg, steht das Geschäft!

 

Für ein solches Paket wird locker ein vierstelliger Betrag im Monat fällig!

Dazu kommen natürlich noch die Investitionskosten für Softwarelizenzen.

 

Nebenbei gibt es noch andere Fragen:

Wie wird das Backup (und Recovery) realisiert?

Was nimmt der Hoster je GB/TB Backup-Speicher?

Ist eine Archivierung der Geschäftsdaten und Mails erforderlich, wenn ja wie wird diese realisiert?

Kann auf den SBS-Faxdienst verzichtet werden, oder bietet der Hoster dafür eine Lösung?

Share this post


Link to post

OK, ich denke das mit der Lösung im Rechenzentrum beim ISP ist wohl nicht realisierbar.

 

Wenn man bedenkt das man ja auch eine Backup-Strategie benötigt.

 

Ein Produktionsserver ist halt nicht so etwas wie ein WebServer im RZ.

 

Danke

Share this post


Link to post

Hi,

 

ein weiterer Kunde hat mich auf den Server & die Desktops im Rechenzentrum angesprochen.

 

Jetzt suche ich eine vernünftige und bezahlbare Lösung um so was zu realisieren.

 

Er hätte gerne einen Windows 2011 SBS (oder besser die Leistungen des SBS (File und Exchange-Server) und 10 Client (Windows 7 & Office 2010) im RZ virtualisiert.

 

Ich habe bereits einen Termine mit einen Anbieter gehabt. z.B: :: Pironet NDH AG :: Home da geht mal nix unter 4000 Euro monatlich und 8000 Euro Setup für 50 Benutzer incl. Lizenzen. OK, die fangen aber auch erst bei 50 Benutzern an. Da es sich sonst für sie nicht lohnt. Aber wenn man das mal runterrechnet auf 10 Benutzer wären das 800 Euro monatlich und 1600 Euro Setup. Das fände ich schon mal nicht schlecht.

 

Wenn jetzt noch jemand einen Anbieter kennt der das für 10 Benutzer macht, könnte ich mir das mal anschauen.

 

Danke

 

Gruss Peter

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...