Jump to content

unst

Members
  • Content Count

    288
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About unst

  • Rank
    Member
  1. Hi, super danke :) Das waren die Einstellungen für das Profil: Und hier das Gateway:
  2. Guten Morgen, ich habe gerade meine ASTARO Firewall durch eine ASA5505 ersetzt. Soweit so gut. Alles Top. Das einzige was mich wurmt, ist das VPN zwischen der ASA und einer Fritzbox. Leider gibt es im Internet keine Anleitungen wie das jemand mit dem ASDM umgesetzt hat. Hat jemand von euch das am Start und kann vielleicht mal kurz ein paar Screenshots aus dem ASDM machen und die Fritzbox Config posten? Ich habe schon versucht es von Hand zu bauen, aber klappen will es nicht. Danke!
  3. soweit ich mich erinnere erstellt das Tool eine neue NIC. irgendwas mit HP oder Teaming oder so im Namen. Und die kannst du dann konfigurieren mit der IP die der Server haben soll. Aber wenn die schon auf NIC1 gebunden ist gehts vielleicht nicht. Dann musst du die IP von NIC1 erst runter nehmen.
  4. Generell legt die ASG selber die Routen an. Hast du das Masquerading richtig konfiguriert?
  5. ich hoffe, du willst nicht den einzigen DC virtualisieren? Ist ja eher nicht empfohlen...
  6. Die Installation des Exch aber erst nach dem Klonen, oder? Interssant... *hm* ich persönlich hätte jetzt gedacht, dass es auf dem Ziel-Client (also dem Klon) keinen Unterschied macht...
  7. Jein, danach ist dann die Maschine ja gerneralized - wenn man den z.B. Server aber weiter nutzen will, ist es doof sysprep auf dem System auszuführen. Daher Klonen und ein sysprep um systemspezifische Angaben wie z.B. SID zu ändern. Gruß
  8. Vermutlich hat er keine Lust, in seiner Freizeit in der der anderen Hilft, sich auch noch mit Deutsch-Problemen auseinander zu setzen. Außerdem macht es keinen Spaß, einen Text zu lesen, der nicht durch Notation strukturiert ist.
  9. Wake on LAN funktioniert über VPN nicht. Das arbeitet auf Layer 2... Da musst du dir dann einen Ausgangspunkt im LAN suchen...
  10. Hast du doch gesagt, subjektiv ;) Ich z.B. mag ESX auch mehr als Hyper-V. Aber ich bin kein Linux-Jünger der MS verteufelt. Das ist einfach eine Frage der Gewöhnung schätze ich.
  11. Das Update verläuft eigentlich Problemlos. Er stoppt halt die Dienste und will einen Neustart des Servers, also am besten nach der normalen Arbeitszeit durchführen... Das DB-Upgrade zwischendrin kann etwas dauern, je nach Größe der DB ;) Ansonsten gibts nicht viel zu beachten. Einfach klicken ;) außerdem solltest du das PW für den BESAdmin bereit halten. Dann siehsts am Ende gut aus:
  12. Naja ich weiß dass es bei machen Anbietern. z.B. 1&1 eine HW Firweall vor den Root-Servern gibt, die der Kunde selber konfigurieren kann. Ich selber veröffentliche Win-Server nur über nen Reverseproxy ins Internet, aber eine HW-Fw die nur das erforderliche (also in eurem Fall die Ports für VPN) freigibt oder selber der VPN-Endpoint ist, sollte schon sein...
  13. Du willst den Server 2008 also direkt, ohne HardwareFirewall ins Internet stellen?
  14. Freut mich, dass es nun geht :) Und ja, es geht eigentlich ohne Auto Discover - aber aus irgendeinem Grund kommt es manchmal zu Problemen... /ignore && *freu* ;)
  15. Außerdem, das ganze LAN oder nur die Verbindung innerhalb des Hyper-V von Exch zu TS? Was ist wenn du in der Zeit eine Datei von PC1 zu PC2 kopierst? Bricht das ab? Kann es sein, dass nicht das LAN sondern der Hyper-V Server dein Problem ist?
×
×
  • Create New...