Jump to content

Matze1708

Members
  • Content Count

    594
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Matze1708

  • Rank
    Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Guten Morgen, habe tatsächlich die komplette Landschaft mal durch gestartet. Leider danach immer noch der Fehler, egal was für eine App ich veröffentlichen will.
  2. Guten Morgen, ich habe seit ein paar Tagen ein Problem, zumindest habe ich dies erst seit paar Tagen festgestellt. In einer reinen Windows Server 2019 Umgebung, habe ich einen Terminalserver einen DC und einen IIS auf dem die RD Rollen laufen. IIS: RD-Gateway IIS: Web Acces für Remotedesktop DC: RD-Lizenz TS1: RD-Verbindungsbroker TS1: RD-Sitzungshost Ich habe schon lange, über RD Web Apps veröffentlicht und diese laufen auch sehr gut. Die Zertifikate, habe ich über "Certify the Web" auf den Servern eingelesen.
  3. Da hast du recht. Das ist aber die einzige Lizenz die ich kostenlos bekomme. Bei Business Premium denkt man auch nicht gleich an solche Einschränkungen.... Man lernt nie aus. Habe jetzt mal probiert die Registry Einträge für Persönliche Ordner einzustellen, das scheint zu gehen. Würde für diesen Anwendungsfall ok sein.
  4. Das ist ja doof... Das steht tatsächlich nein.... würg..... nimmt man ein moderneres Produkt und bekommt Einschränkungen.
  5. Hallo Norbert, diese Seite hatte ich gerade auf Diese Version steht in unserem Abo drin: Microsoft 365 Business Premium (Preise für Mitarbeiter gemeinnütziger Organisationen)
  6. Hallo zusammen, ich habe auf einer Windows Server 2019 Umgebung die ADMX Templates geladen für Office 2019. Ich nutze Microsoft 365. Wir hatten umgestellt von 2013 auf MS 365. Ich würde gern die Vorlagen wieder verwenden. Die GPO´s sehen ziemlich gleich aus, wie in 2013. Ich habe auch möglichst die gleichen wieder aktiviert und den Pfad zu den Vorlagen eingestellt. In dem GPO Editor habe ich jetzt 2x das Office Paket drin, einmal in 2013 und einmal als 2016, was inhaltlich dem 2019 ähnelt und auch nicht mehr geupdatet worden ist. Ich habe mir zumindest das aktuells
  7. Es ist merkwürdig. Ich hatte das mit dem Häkchen in der Berechtigung auf D:\users\username gemacht.... Dann geht es, per RDP auf dem TS problemlos. Melde ich den user aber vom ThinClient an, verhaut er wieder die Einstellung.... was ist das denn für ein Quark... vor allem seit 2 Tagen erst.... Kann man das irgendwie gescheit Debuggen? EDIT: In der Ereignisanzeige, steht das die Ordner Umleitungen sauber gemacht worden sind. Beim User kommt jedoch die Meldung, dass er den ordner Desktop nicht finden kann. Eigentlich eine
  8. Guten Morgen, ich muss nochmal Fragen, gibt es eine Möglichkeit, die "Grundeinstellung" die ich mal für dieses Verzeichniss gemacht habe, wieder einzustellen? Ich hatte auf dem Verzeichniss D:\Users\ das recht für den ersteller auf Unterordner und Dateien auf Vollzugriff gestellt. Was bedeutet, das für jeden user der sich mal anmeldet, diese Rechte einstellen. Eine Vererbung ist auf dieser Ebene aus. Gibt es da was einfaches? Oder muss ich alles durchklicken? Danke schön
  9. Hallo zusammen, ich habe ein merkwürdiges Problem. Ich habe mehrere Windows Server 2019 auf dem FileServer sind Roaming Profile und User Folder eingerichtet. Sobald sich ein user das erstemal angemeldet wird, legen sich diese Ordner an und bekommen die entsprechenden Berechtigungen. So das man als Admin und selbst als User drauf kann aber keine anderen. Gerne kann ich hier auch Details liefern. Gestern morgen hatte ein User noch "normal" gearbetet. Beim nächsten mal neu anmelden, waren sämtliche Berechtigungen und Besitzrechte aus dem User Ordne
  10. Hallo, danke für eure Antworten, ich denke auch, dass es nix mit Lizenz zutun hat, sondern eher das Thema Support ist. Warum sollte ich die Drucker nicht an einem Arbeitsplatz mit einem TS nutzten sollen können, verschenkte einnahmen und für kleine Unternehmen, oft mal die einzige Lösung, wie sich für hunderte von Euro was zu kaufen, was overload ist. Das Programm ist eine Exe Datei, kein MSI.. Ich hätte gehofft, man kann das so ähnlich machen, wie die RemoteApps die ich vom TerminalServer aus in einer Collection über das RDWEB zur Verfügung stellen kann.
  11. Guten Morgen, ich möchte ein Programm auf einem Terminal Server 2019 zum laufen bringen, welches aber nur für Windows 10 gedacht ist. Bei der Installation bekomme ich eine Meldung, nicht für dieses Betriebssystem geeignet. Gibt es da eine Möglichkeit das zu umgehen oder kann ich eine Windows10 VM aufsetzten und mir dies als RDWebApp anzeigen lassen? Danke. Schöne Grüße
  12. Hallo zusammen, ich habe ein Lokales Netz mit der AzureCloud verbunden. Dazu habe ich in Azure ein Vnet und in diesem Vnet 2 Subnetze das eine Subnetz ist das Gateway Subnetz, dort habe ich eine öffentliche IP und eine RouterVM hängt dort drin. Über die RouterVM stelle ich per OpenVPN eine VPN mit meinem Lokalen Netz her. In einem weiteren Vnet in Azure habe ich eine Ubuntu VM liegen. In diesem Subnetz hängt die RouterVM mit einer weiteren NIC und die Ubuntu VM drin. ICh habe in der RouterVM die Routen in das Lokale Netz und zurück eingestellt.
  13. Hallo, ich habe mal folgendes probiert. Habe ein neues Vnet erstellt. 172.17.0.0/16 darin habe ich ein Gateway Netz erstellt 172.17.254.0/27 und ein VM Netz 172.17.5.0/24. Mit der einen NIC hängt die VM im Gateway Netz und mit der anderen NIC in dem VM Netz. So passen auch die Adressen und Routen im VM CHR router. Ich habe eine VPN zwischen der Cloud und meinem On-Premise stehen. Ich kann auch vom Cloud Router eine IP in meinem On-Premise Netz anpingen. Dann habe ich mich gewagt, von der öffentlichen IP in Azure mal eine NAT Regel anzulegen und di
  14. Guten Morgen, ich versuche in Azure einen Mikrotik Cloud Core Router in einer VM zu installieren. Dieser stellt mir die VPN zwischen meinem On Premise Netz und dem Cloud Netz her. Die VM läuft, ich habe eine öffentliche IP und komme auch drauf. Ich würde aber gern 2 NIC haben, die eine hängt nur an der öffentlichen IP und kann nur ins Internet und die 2 NIC kann nur in das netz wo ich meine VM´s ansiedeln mag. Aber wie mache ich das, wenn ich eine 2. NIC anlege, bekomme ich aus dem gleichen Netz eine private Adresse. Mir fehlt aktuell das Verstä
  15. Guten Tag, ich möchte auf Certify The Web umstellen. Ich habe eine kleine RDS Umgebung. Die ich per Lets Encrypt mit einem Zertifikat versorge. Leider muss ich das Zertifikat immer per Hand einstellen. Ich habe nun eine schöne Lösung gefunden, mit der man es wohl auch per PS Skript machen kann. Variante 1 param($result) set-alias ps64 "C:\Windows\SysWOW64\WindowsPowerShell\v1.0\Powershell.exe" ps64 -args $result -command { $result = $args[0] $pfxpath = $result.ManagedItem.CertificatePath $RDCB = "ts1.sxyz.intra" if ( ((get-date) - (ls
×
×
  • Create New...