Jump to content
Sign in to follow this  
LukasB

Windows Server Backup von EFI-Maschine in Hyper-V nutzen

Recommended Posts

Hallo Miteinander,

 

Ich habe hier ein sehr mühsames Problem, und mir sind die Ideen ausgegangen. Vielleicht hat jemand von euch noch eine Idee.

 

Folgendes Szenario: Ich habe einen IBM x3650 M2, der mit UEFI läuft. Auf diesem ist ein WS08R2 und eine spezielle Reporting-Software installiert.

 

Von dieser Maschine wurde vor dem Upgrade der Software ein Backup mit Windows Server Backup gemacht.

 

Nach einem Upgrade durch den Hersteller funktioniert ein Teil dieser nicht, und der Hersteller möchte nun von mir das ich das Backup in eine Hyper-V (WS08R2 DC) VM wiederherstelle.

 

"Kein Problem" behauptete ich, allerdings ist das nicht so einfach.

 

Windows Server Backup weigert sich nämlich, das Backup von einer EFI-Maschine in eine BIOS-Maschine (Hyper-V VM) zu wiederherstellen.

 

Als nächstes habe ich versucht die die .vhd aus dem Backupseit mit StartRec, BCDEdit, bootrec, etc. bootfähig zu machen. Hat allerdings nicht funktioniert (evtl. auch ein Fehler von mir). Die Maschine bleibt beim booten einfach hängen.

 

Weiter im Programm habe ich die .vhd des Backups an den SCSI-Controller einer anderen VM angehängt und mittels disk2vhd eine neue VHD zu erzeugen. Hat genausowenig geklappt (natürlich auch wieder versucht dieses bootfähig zu bekommen).

 

Der nächste Versuch war nun die einzige EFI-fähige Virtualisierungssoftware (VirtualBox) einzusetzen, und die VM dann via V2V/SCVMM auf Hyper-V zu migrieren. Allerdings kann VirtualBox noch kein Windows via EFI booten.

 

So, und nun sind mir die Ideen ausgegangen. Wäre froh um andere Ansätze und Vorschläge.

 

Der Plan B ist es das ganze auf einer der kommenden neuen Maschinen aufsetzen, aber das ist wirklich nur ein Plan B da das ganze eigentlich schon heute laufen müsste (wie immer).

 

Danke für die Hilfe!

 

Gruss,

 

Lukas

Share this post


Link to post

Hmm, also wir hätten das Backup nun auf eine andere Maschine zurückgespielt. Aber P2V von SCVMM 2008 R2 tut nicht:

 

Faulting application name: vmmP2VAgent.exe, version: 2.0.4271.0, time stamp: 0x4a7a0b17

Faulting module name: vmmP2VAgent.exe, version: 2.0.4271.0, time stamp: 0x4a7a0b17

Exception code: 0xc000000d

Fault offset: 0x0000000000038e45

Faulting process id: 0xc58

Faulting application start time: 0x01cb1d3257d0d7d3

Faulting application path: C:\Program Files\Microsoft System Center Virtual Machine Manager 2008 P2V Agent\bin\vmmP2VAgent.exe

Faulting module path: C:\Program Files\Microsoft System Center Virtual Machine Manager 2008 P2V Agent\bin\vmmP2VAgent.exe

Report Id: 958142ba-8925-11df-a3c0-02215e0a2a23

 

Herrlich. Heute hat sich mal wieder alles gegen mich verschworen. Case bei Microsoft ist schon offen, aber ich denke nicht das die heute noch eine Lösung für mich haben.

Share this post


Link to post
Ist die Partionstabelle im GPT-Format ?

 

Ja. Anders kann man Windows auf EFI-Systemen nicht installieren.

 

Was da beschrieben ist, in der VM machen. HyperV soll ja angeblich EFI unterstützen.

 

Jein - Hyper-V kann im EFI-Modus installiert werden, aber Hyper-V kann kein EFI emulieren.

 

Ach, ich lass Microsoft mal das Problem lösen. Es läuft ja jetzt. Aber ein Grund mehr wieso ich IBMs neue EFI-Maschinen nicht mag.

Share this post


Link to post

Eventuell das System auf Normaler HW wieder herstellen und mittels VMWare Coldclone-CD in eine Workstation / ESX variante konvertieren?

Share this post


Link to post
Eventuell das System auf Normaler HW wieder herstellen und mittels VMWare Coldclone-CD in eine Workstation / ESX variante konvertieren?

 

Genau das geht ja leider nicht - WSB mag keine EFI-Backups auf BIOS-Maschinen restoren.

Share this post


Link to post

@djmaker,

 

ja, siehe 1. Beitrag.

 

Das Problem ist: UEFI ist eine neue Technologie und nicht zum BIOS kompatibel und wird z.B. auch bei MAC's verwendet.

Hier ist u.a. Support im Kernel notwendig.

 

Das Problem nun: der Hypervisor kann zware selber auf einer UEFI-Maschine laufen, UEFI aber nicht virtuell für eine VM zur Verfügung stellen. Hier müsste ein wie auch immer gestrickter Converter die VM von EFI nach BIOS konvertieren. Daran hapert es.

 

-Zahni

Share this post


Link to post

Eine Suche im Web ergab leider das es scheinbar keine SW gibt die ein UEFI-System emulieren kann. Ich weiß schon was UEFI ist, habe das auch bereits bei der HW-Zertifi. von FTS-Servern für VMWare kennenlernen dürfen.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...