Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
irmi

SQL Server Virtualisierung

Empfohlene Beiträge

Hallo irmi,

 

welche von den aufgeührten Systemen willst du virtuallisieren ?

 

Datenbankserver: Win2003 Server R2 Standard, 4 GB RaM, SQL Server 2005

DBserver: Windows XP SP2, 1 GB RAM

Anwendungsserver: Win2003 Server R2 Standard, 4 GB RaM, IIS

Anmeldeserver: Win2003Server, 2 GB RAM, AD Domaincontroller (alle Rollen)

Printserver: WinXP SP2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der VMWare Converter ist egentlich recht gut. In der Enterprise Version gibt es sogar eine Boot-CD, die die Server offline migriert.

 

-Zahni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo irmi,

 

welche von den aufgeührten Systemen willst du virtuallisieren ?

 

hallo! ich muss alle virtualisieren! Nur so funktioniert das System.

 

@zahni: Enterprise Version kostet wahrscheinlich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

also fang doch einfach mal an zu Rechnen:

 

Du hast 3x Server 2003 mit ges. 10GB RAM und einigem an Speicherplatz belegt auf den HDD.

Desweiteren hast du noch 2 WinXP Systeme mit RAM und Platzbedarf.

 

Wenn wir mal nur den RAM betrachten sollten 16GB RAM schon in der VM Hardware sein.

 

Da die Server und XP Systeme auch Rechenleistung brauchen gehe mal min von 2 Quad Xeons

aus welche du kalkulieren solltest, und nicht die langsamsten.

 

Wenn du jetzt 1 Festplatte mit großem Speicherplatz einsetzen willst drehst du die Maschinen

von der Leistung her zu, das wird nichts werden.

 

Sollte es aus Kostengründen SATA werden dann rechne einfach einen guten SAS Controller,

pro Server ein RAID System wie in der physikalischen Hardware. Sprich für 3 Server sind

dann min. 6 HDD im Einsatz.

 

Zum Umzug würde ich auch den VMConverter nutzen, der hat mir auch schon gute Dienste

geleistet beim Transfer von Physical to Virtual.

 

Du siehst also es wird nicht ganz so einfach werden und bedarf einiges an Mitteln und Planung /

Tests bevor man so ein Projekt angehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo! ich muss alle virtualisieren! Nur so funktioniert das System.

 

@zahni: Enterprise Version kostet wahrscheinlich?

 

Wieso? Was wollt ihr bei der Virtualisrung erreichen?

 

Der Converter hat in der Kostenlosen version die Beschränkung, dass nur eine VM nach der anderen Migriert werden kann und der Offline Modus.

 

Was wird das für ein Server? Ne Noname Kiste oder was richtiges?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir wollen eine Testumgebung nachstellen um ein Upgradeszenario für die Realität zu imitieren.

Das mit dem Converter sind super Nachrichten! Das heißt, ich brauche vorher gar kein Image zu erstellen, sondern gleich mit dieser CD zu booten! Perfekt!

und es macht auch nix, wenn ich nur eine nach der anderen migrieren kann. Zeit sollte hier nicht das Problem darstellen!"

Danke nochmals für den super Tipp!

 

@XP-Fan: Das mit der Planung war mir klar, deswegen habe ich auch schon sehr bald begonnen hier Fragen zu stellen. Danke nochmals an alle, die hier ihr Expertenwissen einbringen!

Bezüglich den Ressourcen muss ich es leider zuerst mit abgespeckten Mitteln probieren, wobei ich denke, dass ich doch mehr RAM organisieren kann.Festplatten sollten auch nicht schwer zu organisieren sein, doch die CPU wird wohl der Flaschenhals bleiben.

Mal schauen was passiert... (leider)

Ich werde das ganze dann nächstes Monat angehen und falls gewünscht berichten, ob es so hingehauen hat.

By the way: Ich schaue öfter mal auf die Seite Windows Server How-To Guides: Home - ServerHowTo.de und vermisse hier so ein Tutorial. Oder ist die ganze Sache wirklich so einfach, dass es keines Howto bedarf?

Wäre es hilfreich, wenn ich das dokumentieren würde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[...]

Festplatten sollten auch nicht schwer zu organisieren sein, doch die CPU wird wohl der Flaschenhals bleiben.

[...]

 

Nein. Es wird die HDD der Flaschenhals werden.

1. Sata

2. nur eine HDD

3. kein Raid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte auch betonen dass Storage für ordentliche Virtualisierung ein wichtiger Punkt ist.

Zumindest bei Xen komme ich nie durch den Prozessor an Grenzen, sondern eher durch das darunterliegende Storage.

Und da wirst du mit einer SATA Platte ohne Raid wirklich nicht glücklich werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo!

ich jetzt 2 ganz ordentliche rechner in der Firma aufgetrieben.

Dell Precision T3400: Intel Core2 Quad Q660 2,4 GHz, 4 GB RAM, onboard RAID Controller.

Ich denke mir, dass es reichen würde, wenn ich die jeweils auf 8 GB RAM aufrüste und ein SATA RAID mache-

@Sanic: soll ich ein RAID 0 machen? Dieses ist ja für die Performancesteigerung.

 

Hat jemand ERfahrungen, wie ich die virtuellen Netwerkadapter konfigurieren kann? Die Ip-Adressen sollen gleich bleiben. Ich werde die 2 Rechner einfach mittels Switch zusammenhängen.

Ich werde die Virtualisierung jetz tauf die beiden Rechner aufteilen.

Den DB Server mit der Produktiv- und Testdb, den DB Server mit der Deploy und Referenzdatenbank und den PRintserver auf den einen und

die restlichen auf die anderen.

Ich denke, dass das dann passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo!

ich jetzt 2 ganz ordentliche rechner in der Firma aufgetrieben.

Dell Precision T3400: Intel Core2 Quad Q660 2,4 GHz, 4 GB RAM, onboard RAID Controller.

Ich denke mir, dass es reichen würde, wenn ich die jeweils auf 8 GB RAM aufrüste und ein SATA RAID mache-

@Sanic: soll ich ein RAID 0 machen? Dieses ist ja für die Performancesteigerung.

[...]

 

Du willst einen Server als Server und keinen Rechner!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo!

ich jetzt 2 ganz ordentliche rechner in der Firma aufgetrieben.

Dell Precision T3400: Intel Core2 Quad Q660 2,4 GHz, 4 GB RAM, onboard RAID Controller.

Onboard Raidcontroller sind eine Pest. Ich habe einmal versucht damit ein System aufzubauen und danach nie wieder.

Du bist oft in solchen Fällen der Doofe weil es dafür nur minimalen Support gibt wenn es mal kracht oder einfach auch weil die Performance nicht gut ist.

 

Ich denke mir, dass es reichen würde, wenn ich die jeweils auf 8 GB RAM aufrüste und ein SATA RAID mache-

@Sanic: soll ich ein RAID 0 machen? Dieses ist ja für die Performancesteigerung.

Oh großer Gott, nein.

Auf Produktivsystemen ein nicht ausfallsicheres RAID ist nun wirklich unschön.

Es sollte schon ein RAID 10,5,6 oder gleichbares sein.

 

Wenn du wirklich in die Virtualisierung einsteigen willst musst du auch gute Hardware kaufen.

Bedenke: Wenn der Server aus irgendwelchen Gründen offline ist, gehen mit ihm oft viele viele Dienste Flöten. Immerhin packt man ja bei einem Virtualisierungshost gerne mal ein paar Maschinchen mehr drauf.

 

Wenn es nicht anders geht, und du wirklich Desktop Hardware verwenden musst (wo wir dir sicherlich alle definitiv von abraten!!!), dann nimm bitte wenigstens einen echten Raid Controller.

Die gibt es schon für ca. 300 Euro für 4 Festplatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Aber dieses System ist ja wirklich nur für eine Teststellung! Ich will das ja dann nicht produktiv einsetzen. Es ist nur für ein Testszenario. Darum ist es auch nicht so brisant, wenn das ganze nicht so performant ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×