Jump to content

Sanic

Members
  • Content Count

    194
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Sanic

  • Rank
    Member
  1. Vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich werde mal versuchen die Hefte von einem Kollegen zu bekommen. Wo liegt denn grundsätzlich das Problem? Sind die User Klassen so unterschiedlich? Probleme bei den verschiedenen Schemata? Ich würde den LDAP Server für die Linuxe nämlich gerne getrennt von unseren AD DS Servern betreiben.
  2. Hallo Community, da ich mich gerade in AD LDS einlese kam mir eine spannende Frage: Kann ich einen Linux Client an das AD LDS koppeln und mir meine Domänenkonten mit ADAMSync passend dort reinsynchroniseren? So könnten sich dann auch meine Linux Maschinen mit den AD Anmeldedaten anmelden :cool: Habt ihr vielleicht irgendwelche weiterführenden Links zu dieser Thematik? Ich habe da leider nichts tiefergehendes gefunden). Danke euch!
  3. Hallo Community, da mich das Thema IDS unter Linux schon öfter mal berührt hat, wollte ich auch unsere Windows Server nach Möglichkeit mit einem Hostbased IDS schützen. Habt ihr hier Erfahrungen gemacht? Welche (evtl. freie) Software taugt eurer Meinung nach? Bye
  4. Es ging dabei letztendlich nur um eine Spielerei wo ich mal testen wollte was so möglich ist :-) Danke für deine Hilfe!
  5. Hallo olc, danke für deine Antwort. Es handelt sich dabei um 2 VMs die in einer Arbeitsgruppe sind. Ich hätte auch gedacht dass das irgendwie klappt, da man ja in der Windows Hilfe einen Punkt zu "Sharing EFS" findet. Allerdings war da nicht von Netzzugriff die Rede :( Grüße
  6. Hallo Leute, ich teste derzeit EFS und stoße dabei leider auf ein Problem. Ich habe 2 PCs und 2 User: User: Tina Rechnername: TINASPC User: Peter Rechername: PETERSPC Wenn ich nun auf TINASPC ein Share einrichte und dort eine Datei mit EFS verschlüssel kommt Tina ohne Problem da ran. Ich habe es auch schon geschafft, dass andere Benutzer auf TINASPC mit ihrem Zertifikat darauf zugreifen können. Was allerdings nicht funktioniert ist, dass Peter über das Netzwerk auf \\TINASPC\Share zugreift und dort die EFS verschlüsselte Datei öffnen kann. Ich habe dazu das Benutzerzertifikat
  7. Und wie kam das Betriebssystem von der alten auf die neue Hardware? Habt ihr die Festplatten rübergenommen,ein Image rübergespielt, o.ä.? Weil wenn ihr ein System komplett neu aufsetzt und dann alle Daten rüberschiebt kann ich mir schlecht vorstellen dass exakt das gleiche Problem auch auf neuer Hardware auftritt ;)
  8. Ich hab mir doch nochmal einen Ruck gegeben und OpenVPN getestet. Dieses mal bin ich an mein Ziel gekommen: OpenVPN mit Windows AD Accounts. Gelöst wird dies über RADIUS. Hier mal kurz meine Notizen wie man RADIUS in OpenVPN integriert (für die Nachwelt):
  9. Hallo, was gibt es denn derzeit für kostenfreie Cross-Platform VPN Lösungen die nicht auf PPTP basieren? OpenVPN habe ich schon getestet, das wirkt mir auf der Clientseite viel zu umständlich. Außerdem kamen dabei komische Verbindungsabbrüche beim Aufbau der VPN Connection. Insgesamt machte es keinen sonderlich guten Eindruck auf mich. Gibt es noch kostenfreie Alternativen die auch mit meinen Windows Domänenusern arbeiten können?
  10. Entfernen von Daten aus Active Directory nach fehlgeschlagener Domänencontroller-Herabstufung Google ist dein Freund ;)
  11. Fürs Protokoll: Das Problem wird gelöst wenn man einfach in den Ordner temporäre Medien ein paar leere BKF Dateien zuweist UND in den Optionen den Punkt "Medien zuerst aus dem Zielmediensatz verwenden und dann die temporären Medien verwenden".
  12. Jup. Exchange hat seinen eigenen Mediensatz der auch definiert ist. Die IMG Files werden dadrin auch korrekt angelegt und genutzt. Was ich noch vergessen habe: Ich mache Backup-to-Disk und nutze GRT für Exchange.
  13. Hallo Leute, ich bin gerade im Inbegriff unsere Win2k8 Server durch BE 12.5 sichern zu lassen. Wir haben insgesamt 3 Server wovon 2 AD spielen und einer Exchange ist. Ich habe nun folgendes Problem: Von allen Servern soll der Systemstate gesichert werden. Ich habe dazu jeweils einen Mediensatz ala SRV01-Sysstate, SRV02-Sysstate, etc. angelegt und einen Überschreibschutzzeitraum eingestellt. Wenn ich diese Backups rotieren lasse, ist alles kein Problem. Mache ich nun allerdings ein Exchange Backup vor den Systemstates, nimmt sich Exchange einfach ein BKF File aus anderen Mediensätzen (
  14. Aber bitte mach erst ein vollständiges Backup der Platten! Selbst Acronis zerschießt gern mal das System.
×
×
  • Create New...