Jump to content

pdietrich

Members
  • Content Count

    18
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About pdietrich

  • Rank
    Newbie
  1. Bei uns wird das Netzwerk nachdem der Rechner (Anmeldescript) schon Verbindungen zum Server aufbauen konnte wieder kurz (bis zu 2 Minuten) durch den Virenscanner "McAfee" getrennt. Wir warten jetzt einige Zeit und wenn wir dann die MAC lesen können geht es weiter. Mir ist leider noch nichts besseres eingefallen. mfg Peter
  2. Auszug aus der PDF: "Einträge in der mms.cfg zur Steuerung des Updaters Nach der Installation von Flash 11.2 enthält die Datei mms.cfg zwei Einträge: AutoUpdateDisable=0 SilentAutoUpdateEnable=1 Die beiden Optionen sind selbsterklärend, die erste schaltet den Background Updater ein oder aus (mit dem Wert 1), die zweite bestimmt, ob die Updates ohne Nachfrage beim Benutzer eingespielt werden sollen. Neben diesen zwei vorgegebenen Einstellungen bietet die mms.cfg ein Vielzahl weiterer Optionen, um das Verhalten des Flash Player zu steuern. Darunter befindet sich eine Reihe solcher, mit den
  3. Hallo pfeffis, ich kann kein Powershell, deshalb würde ich das so mit einem CMD-Script machen. @echo off setlocal enabledelayedexpansion set Vorlage=VORLAGE.TXT set Ausgabedateiname=DATEI set Ausgabedateierweiterung=.TXT set /A Nr=0 for /F "tokens=*" %%a IN ('type "%Vorlage%"') do ( REM "Syntax;" gelesen? Dann neue Datei beginnen echo %%a | find /I "SYNTAX;" >nul if "!Errorlevel!" equ "0" ( REM lfd. Nummer incrementieren set /A Nr+=1 REM Nur zur INfo etwas ausgeben echo Aktuelle Ausgabedatei:"%Ausgabedateiname%!Nr!%Ausgabedateierweiterung%" ) REM Die aktue
  4. Hallo Mc Bain, lass den letzten Backslash weg: reg query "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\14.0" /v "Test" Man könnte auch kürzer: reg query "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Office\14.0\" /v "Test" schreiben. Sonst fällt mir erstmal nichts auf. mfg Peter
  5. Ja OK. Aber mit ( und ) ist das auch so. Er nimmt die Variablen am Anfang und aktualisiert sie nicht mehr innerhalb des Blocks. D.h. wenn innerhalb Variablen geändert werden, wie hier der 2. Errorlevel muss das ! zum Einsatz kommen. !Errorlevel! = damit nicht vom Find sondern aktuell vom Programm der Errorlevel der Err Variablen zugewiesen wird. Und dann natürlich !Err! damit der soeben zugewiesene Wert aktuell geholt wird.
  6. Hallo eras. Errorlevel kann nur einmal zuverlässig direkt nach dem Ereignis abgefragt werden. Deshalb wird der Errorlevel der Variablen "Err" zugewiesen. Da in einer For Schleife Variablen nicht bei jedem "Durchlauf" erneut eingelesen werden steht hier noch immer der Errorlevel des ersten Find drin. Um das zu ändern muss die "Verzögerte Variablenerweiterung" eingeschaltet werden. Dadurch wird jedesmal wenn eine Variable innnerhalb "!" steht der Inhalt neu aktualisiert. Also wird der Errorlevel des 2. Programms übernommen. cmd /? und evtl. setlocal /? geben weitere Hinweise. Ich hoffe d
  7. Hallo, so sollte es gehen: [color="Red"][b]setlocal enabledelayedexpansion[/b][/color] find <irgendwas> if not %ERRORLEVEL%==0 ( echo Fehler: nicht gefunden ) else ( Starte Programm XY [color="red"][b]Set Err=!Errorlevel![/b][/color] if not [color="red"][b]!ERR![/b][/color] == 0 ( echo Fehler: [color="red"][b]!err![/b][/color] >> logfile ) else ( echo OK ) ) mfg Peter
  8. Wie wäre es mit PSEXEC zusammen mit MSG ? mfg Peter
  9. Hallo, ich hab ein komisches Problem beim kopieren einer ca. 30Kb großen Datei über das Netzwerk in den Desktop-Ordner eines anderen Benutzers. ! Nur beim Desktop - Ordner ! copy "2009.xlsx" "\\XYZ\c$\Users\Otto\Desktop\*.*" dies dauert ca. 35 Sekunden copy "2009.xlsx" "\\XYZ\c$\Users\Otto\Documents\*.*" dies braucht weniger als 1 Sec. Wenn lokal auf dem Rechner von z.B. D:\ aus die gleiche Datei kopiert wird geht dies ebenfalls unter 1 Sec. Deaktivieren des Virenscanners inkl. Firewall blieb ohne auswirkung. Die Berechtigungen sind für beide Ordner gleich; System, Otto
  10. Mit /s macht das Regedit. Beispiel: REGEDIT /s HKCU.reg Mehr Infos bezüglich des auszuführenden Programms hätten hier wohl viel rumrätseln erspart. Oder ist das so Geheim?:cool: mfg Peter
  11. Hallo, wie wäre es einfach wieder an den Anfang zu springen? in der Batch am Anfang: ------------------------------------------------------- :Start ... mach mal was ... sleep 300 goto start ------------------------------------------------------- mfg Peter
  12. Hi, probier mal auf den Clients in der Registry unter <HKEY_USERS\.DEFAULT\Control Panel\Desktop> in den Key <WallpaperStyle> eine 0 zu schreiben. mfg Peter
  13. Hi, das mach ich bei mir mit Robocopy. Das ist in den RK-Tools enthalten. Download details: Windows Server 2003 Resource Kit Tools Dann mach ich das über eine Batch die wie folgt ausschaut: @echo off setlocal TITLE=Sicherung nach Datenserver-1 rem ZIEL auch ein Laufwerk z.B.: F:\Sicherung\ set saveverz=\\pd-1\sw1\Sicherungen\ REM Parameter für Robocopy set parameter= /E /ZB /R:2 /W:3 rem wenn /PURGE noch dazugenommen wird werden rem alte Dateien auch gelöscht. :----------------------------------------------------------------- :------Kopieren---------------
  14. Hi, sysprep.INI ? Schreibfehler ? muss eine INF sein. Ansonsten fällt mir da nichts auf, sollte eigentlich gehen. Meine inf schaut nur wenig anders aus funktioniert aber: ;SetupMgrTag [unattended] OemSkipEula=Yes InstallFilesPath=C:\sysprep\i386 TargetPath=\WINDOWS [GuiUnattended] AdminPassword=* EncryptedAdminPassword=NO OEMSkipRegional=1 TimeZone=110 OemSkipWelcome=1 OEMDuplicatorstring="irgend ein Rechner Vx.x.x.x" [userData] ProductKey=xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx FullName="Otto" OrgName="Otto aus irgendwo" Comp
  15. Hi, bei meinem Router geht das nicht aber andere Router, andere Möglichkeiten. Telnet starten und dem Router anderen MTU-Wert zuweisen: - Öffnen Sie mit Start-Ausführen und der Eingabe von cmd in der Befehlszeile ein Eingabefenster. - Starten Sie hier den Dienst mit telnet 192.168.1.1 (statt 192.168.1.1 die IP-Nr. Ihres Routers eintragen). <Enter> - Die Verbindung zum Router wird nun nach Eingabe des Passwortes (für die Routerkonfiguration) hergestellt. - Geben Sie nun den Befehl wan mtu 1492 (oder einen anderen von Ihnen ermittelten MTU-Wert) ein (+Enter). Schon
×
×
  • Create New...