Jump to content

MurdocX

Expert Member
  • Content Count

    1,427
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

115 Excellent

1 Follower

About MurdocX

  • Rank
    Expert Member

Webseite

Recent Profile Visitors

2,039 profile views
  1. Um das Rad weiter zu spinnen: https://docs.microsoft.com/en-us/windows/win32/wmisdk/connecting-to-wmi-remotely-with-c- Damit kommst du sicher mit C# ans Ziel.
  2. Das wird gefühlt jedes Jahr besser. Die Grundlage ist ein sauber aufgesetztes und konfiguriertes System. Die Datev veröffentlicht viel in Ihrer Info-Datenbank, aus denen du für die Konfiguration viel nachlesen und für Dich umsetzen kannst. Die Jungs vom Second-level haben mich bisher nie enttäuscht.
  3. Gute Idee. Das Umzusetzen wird aber nicht 0815 wie bisher. Stürzt das Programm denn ziemlich oft ab?
  4. Es wäre gut, wenn du etwas mehr über deine Ziele schreiben könntest. Was möchtest du damit erreichen?
  5. Zusätzlich kannst du dann mit IP Helper arbeiten.
  6. Um einzelne Objekte zu verarbeiten und nicht die Druckerliste auf einmal zu übergeben, kannst du auf ForEach-Object { } zurückgreifen.
  7. So pauschal kann niemand damit was anfangen.
  8. Richtig! PS: Falls Ihr den VCenter verwendet, dann würde ich eure wichtigsten VMs einen DC und den VCenter automatisch mit den ESXi-Servern hochfahren lassen.
  9. Kurz und knapp -> Ja. Fahrt auch die komplette Hardware herunter, wenn Ihr schon alle VMs ausschaltet. Beim Hochfahren wird wieder alles initialisiert. Fertig. Erst letztes wieder gemacht.
  10. Ja das tut es. Denn genau das bringt uns einen Schritt weiter. Das würde auch erklären warum wieder fast alles aussortiert wird. Leider gibt es nur "Alles Gut" oder "Fehler", auch in den ExitCodes. Hier können wir also auch nicht ansetzen. Ein Ansatz lässt sich herauslesen, wenn man die Beiden Fehlermeldungen vergleicht. Der Unterschied ist "Couldn't find trailer dictionary". Aussehen würde es dann so: foreach ($FileItem in $FoundPdfList) { $i++ Write-Progress -Activity 'Prüfe gefundene PDF-Dateien' -Status "$i von $($FoundPdfList.Count)" -CurrentOperation $FileItem.Name [string]$FilePath = $FileItem.FullName $retValue = & $PdfInfoToolPath $FilePath 2>&1 if ($retValue | Select-String -Pattern 'find trailer dictionary') { Move-Item -Path $FilePath -Destination $DefectFilesPath } } Jetzt bist du wieder dran.
  11. Das eine hat mit dem Anderen nichts zu tun, bzw. indirekt Ein ExitCode ist etwas anderes wie die normale Ausgabe aus dem Programm. Anscheinend hast du es gar nicht mal selber probiert. Normale Ausgabe: Fehlerhafte Ausgabe: Hier ist das einfache Filtern auf "Error" eine einfache Variante. Was kommt denn raus, wenn du mal eins von den PDFs die verschoben werden händisch ausprobierst?
  12. Leider kann ich zu Unifi wenig sagen. Das ist einfach nicht meine Baustelle. Ich vermute aber, das der Controller schon VLAN kann. Siehe: https://help.ubnt.com/hc/en-us/articles/219654087-UniFi-Using-VLANs-with-UniFi-Wireless-Routing-Switching-Hardware
  13. Steht alles schon geschrieben Zusatz: 1. Netze trennt der Router 2. VLAN-Tagging muss auch der Client können. Hierzu muss Karte, Treiber und Software passen.
×
×
  • Create New...