Zum Inhalt wechseln


Foto

Windows RDS Cals und Server Cals?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 mavnezz

mavnezz

    Newbie

  • 74 Beiträge

 

Geschrieben 14. Februar 2017 - 15:28

Servus,

 

wir planen folgendes Scenario:

 

2 Domaincontroller

2 Fileserver

9 Terminalserver

 

Jeder Server bekommt eine Windows 2016 Server Lizenz; Dazu kommen 540 RDS User Cals auf die TS Server verteilt.

Wie sieht es mit den Server Zugriffslizenzen aus?

 

Die Benutzer der RDS Farm greifen nur über die TS Server auf die Strukturserver zu. Bräuchte man dann nicht einfacher halber 9 Geräte Cals zu kaufen anstatt 4x 540 User Cals?

 

Viele Grüße

 

Julian



#2 mba

mba

    Board Veteran

  • 862 Beiträge

 

Geschrieben 14. Februar 2017 - 15:31

Sind die TS Windowsserver?

#3 mavnezz

mavnezz

    Newbie

  • 74 Beiträge

 

Geschrieben 14. Februar 2017 - 15:53

Ja, sind alles Windows 2016 Server standard. Entsprechend den Cores lizensiert.

 

Sind die TS Windowsserver?



#4 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.345 Beiträge

 

Geschrieben 14. Februar 2017 - 16:00

Moin,

 

nein, Terminalserver reduzieren nicht den Lizenzbedarf. Haben sie noch nie. Für 540 User brauchst du 540 User-Cals - oder eben 540 Device-CALs, die dann den Endgeräten zugeordnet sind (auch wenn dies keine Windows-Maschinen sind).

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#5 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.609 Beiträge

 

Geschrieben 14. Februar 2017 - 16:00

Nein, du brauchst 540 User CALs, bzw. soviele Geräte CALS, wie auf die Terminalserver und damit indirekt auf die anderen Server zugreifen. Wär ja wohl sonst auch arg merkwürdig, findest du nicht?

Bye
Norbert

PS: Lizenzieren schreibt sich mit zwei Z.

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#6 mba

mba

    Board Veteran

  • 862 Beiträge

 

Geschrieben 14. Februar 2017 - 16:00

Und welche Windows Cals kommen basierend zu den RDS cals

#7 mavnezz

mavnezz

    Newbie

  • 74 Beiträge

 

Geschrieben 14. Februar 2017 - 16:07

Servus,

 

vielen Dank für die Antworten,

 

das heisst jeder User benötigt eine RDS CAL sowie eine Windows Server CAL?

 

Lizenzen für die Server selbst sind obligatorisch.



#8 magheinz

magheinz

    Newbie

  • 1.330 Beiträge

 

Geschrieben 14. Februar 2017 - 16:20

Jeder User oder jedes Gerät.

 

Lizenzen für die User und/oder Geräte sind auch obligatorisch!



#9 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.609 Beiträge

 

Geschrieben 14. Februar 2017 - 16:22

Lizenzen für die Server selbst sind obligatorisch.


Windows Server untereinander benötigen keine CALs (egal welcher Version).

Bräuchte man dann nicht einfacher halber 9 Geräte Cals zu kaufen anstatt 4x 540 User Cals?


nein, du brauchst 1x540 CALs für die Zugriffe auf alle deine Server.

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#10 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.521 Beiträge

 

Geschrieben 14. Februar 2017 - 17:36

Hi,

 

für den WS-2016 benötigt man WS-2016-CALs.

Für den Zugriff auf den TS-Dienst benötigt man zusätzlich die RDS-CALs!

Ob DEVICE-CALs od. USER-CALs muss man rechnen, die USER-CALs sind ca. 20% teurer.
Aber wenn einer von mehreren Device aus zugreift. wäre die USER-CAl günstiger....

 

VG, Franz


18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#11 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.609 Beiträge

 

Geschrieben 14. Februar 2017 - 17:59

Das mit den 20% war in den letzten Preislisten die ich gesehen habe weder für Windows noch für Exchange noch für SQL ersichtlich. Waren immer gleich teuer.

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#12 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.521 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2017 - 04:27

Hi,

 

moin Norbert, SQl-CALs sind schon seit längerem preislich gleich,
Bei den anderen rechne ich mal gleich heute alles l aus und melde mich abends wieder dazu hier.

 

VG, Franz


18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#13 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.521 Beiträge

 

Geschrieben 18. Februar 2017 - 06:27

Moin,

 

aktueller Preisupdate, Im OPEN-NL berechnet:

 

Generell sind die USER-CALs um 30% teurer als die Device-CALs !

 

Ausnahme sind die SQL-CALs, hier sind die Preise  für beide gleich teuer,
ob das seitens Microsoft seit geraumer Zeit ein unbemerkter Preislisten-Fehler ist, mal dahin gestellt.

 

Sehr eigenartig > Bei Dynamics CRM herrscht ja seit längerem Chaos,

da ist komischerweise die Device-CAL in allen 3 Kategorien um 50% teurer, als die USER-CAL ....bemerkenswert !

VG, Franz


18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,