Zum Inhalt wechseln


Foto

Bereits installiertes Windows virtualisieren?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 lorip

lorip

    Newbie

  • 21 Beiträge

 

Geschrieben 20. Januar 2008 - 12:47

Hallo allerseits.

Ich würde aus verschiedenen Gründen gern eine Festplatte, auf der sich ein installiertes und konfiguriertes Windows befindet, virtualisieren und - mitsamt allen installierten Programmen! -in VirtualBox, VirtualPC oder VmWare starten.

Ist so etwas grundsätzlich möglich und Erfolg versprechend?

Grüße und TIA,

lorip

#2 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.107 Beiträge

 

Geschrieben 20. Januar 2008 - 12:48

Mit Acronis True Image soll das funktionieren. Selbst hab ich das noch nicht gemacht.

#3 XP-Fan

XP-Fan

    Moderator

  • 11.238 Beiträge

 

Geschrieben 20. Januar 2008 - 12:58

Hallo lorip,

VMware ist dafür mehr als geeignet. Du kannst hierbei im laufenden Betrieb einen
Server oder PC in ein virtuelles Image konvertieren, wobei das Originalsystem fast unberührt
bleibt, sieht man mal von der Installation eines Agent ab.

Zum ersten brauchst du den VMWare Converter, welchen du hier findest:
Download VMware Converter (Starter Edition) - VMware

Mithilfe des Converters kannst du den Rechner in ein VMWare Image einlesen.
Dazu benötigst du einen zweiten Rechner und eine funktionierende Netzwerkverbindung sowie
ausreichend Speicherplatz auf der Festplatte für das Image.

Danach installierst du den VMWare Server welchen du hier findest:
Download VMware Server, free VMware, virtual server - VMware

Dort erstellst du dann einen neuen PC und wählst bei der Festplatte das gemachte Image aus.

Mit Acronis und anderen Tools wirst du sehr wahrscheinlich den " Inacessible Boot Device"
Bootscreen erhalten.

Solltest du Fragen haben immer her damit. :)

Edit: Welches Betriebssystem hat der Ursprungs PC denn ?

Gruß und viel Erfolg !

www.ServerHowTo.de - Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!


#4 mr.toby

mr.toby

    Schwerer Fall

  • 991 Beiträge

 

Geschrieben 20. Januar 2008 - 14:16

mit dem vm-ware converter ;)

Mit freundlichem Gruß

 

mr.toby

Status: MCSA+M, MCSA+S, MCSE+S, MCITP/EA, Citrix CCEE


#5 WSUSPraxis

WSUSPraxis

    Expert Member

  • 4.128 Beiträge

 

Geschrieben 20. Januar 2008 - 14:27

Hallo lorip,

VMware ist dafür mehr als geeignet. Du kannst hierbei im laufenden Betrieb einen
Server oder PC in ein virtuelles Image konvertieren, wobei das Originalsystem fast unberührt
bleibt, sieht man mal von der Installation eines Agent ab.

Zum ersten brauchst du den VMWare Converter, welchen du hier findest:
Download VMware Converter (Starter Edition) - VMware

Mithilfe des Converters kannst du den Rechner in ein VMWare Image einlesen.
Dazu benötigst du einen zweiten Rechner und eine funktionierende Netzwerkverbindung sowie
ausreichend Speicherplatz auf der Festplatte für das Image.

Danach installierst du den VMWare Server welchen du hier findest:
Download VMware Server, free VMware, virtual server - VMware

Dort erstellst du dann einen neuen PC und wählst bei der Festplatte das gemachte Image aus.

Mit Acronis und anderen Tools wirst du sehr wahrscheinlich den " Inacessible Boot Device"
Bootscreen erhalten.

Solltest du Fragen haben immer her damit. :)

Edit: Welches Betriebssystem hat der Ursprungs PC denn ?



Full Ack
Arnd Rößner

WSUSPraxis.de = http://www.wsuspraxis.de
Blog.WSUSPraxis.de = http://blog.wsuspraxis.de

#6 lorip

lorip

    Newbie

  • 21 Beiträge

 

Geschrieben 20. Januar 2008 - 15:20

Cool, danke für Eure Antworten, vor allem an XP-Fan. :)

Werde es schnellstmöglich ausprobieren, vllt löst das mein Problem endlich.

>Welches Betriebssystem hat der Ursprungs PC denn ?

Es handelt sich um ein altes Laptop mit Windows 95 drauf (FAT 16). Kein CD-Laufwerk, kein Disketten-Laufwerk, kein Netzwerk, und ein Nullmodem-Kabel hab ich auch grad nicht zur Verfügung;-).
Eigentlich soll ich die rund 400 AOL 3.0-Mails retten, die sich noch darauf befinden, aber es gibt offenbar keine vernünftige Export-Funktion in AOL. Außerdem ist es mir bisher nicht gelungen, den Speicherort des Postfaches auf der Platte auszumachen...

Na ja, mal schauen ob VMWare mit dem ollen Win95 noch klarkommt ;-).

Dank und Grüße

lorip

Edit: lese grade, daß man damit das laufende System einliest ... hoffentlich geht auch eine externe - oder als slave angeschlossene - zweite HD ... Das Laptop läuft nämlich normal nicht mehr. Werds ja sehen ;-)

#7 XP-Fan

XP-Fan

    Moderator

  • 11.238 Beiträge

 

Geschrieben 20. Januar 2008 - 15:40

Hallo lorip,

da muß ich dich jetzt aber leider enttäuschen, Win95 wird nix werden.
Der Converter setzt NT basierende Systeme vorraus, heißt NT4,2000 XP.

Windows 95 ... lange ists her.

Was du als erstes machen solltest ist die komplette Festplatte auf die Seite kopieren
und mit der Kopie arbeiten.

Ich versuche mal ne Alternative zu finden, jetzt wissen wir ja worum es geht. :)

Gruß und viel Erfolg !

www.ServerHowTo.de - Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!


#8 lorip

lorip

    Newbie

  • 21 Beiträge

 

Geschrieben 20. Januar 2008 - 16:12

Was du als erstes machen solltest ist die komplette Festplatte auf die Seite kopieren und mit der Kopie arbeiten.


"Auf die Seite kopieren" ... meinst Du nen Clone erstellen?

Hab ich schon probiert, mit dem Progrämmchen XXClone (bei Heise gefunden).

heise Software-Verzeichnis: Suchergebnis für "xxclone"

Damit konnt ich aber nicht arbeiten, keiner meiner Rechner bootet damit.
Werd mal noch andere Tools ausprobieren.

Übrigens (speziell @XP-Fan): Ich werd langsam zum entschiedenen XP-GEGNER. Denn während und nachdem ich in den letzten Tagen 2 verschiedene 2nd-HDs an meinen XP-Rechner angeschlossen und wieder abgezogen hatte, mußte ich das Betriebssystem 3x oder 4x neu aktivieren. Ich warte schon auf den Moment, wo es dann heißt: "Diese Windows-Kopie wurde zu oft aktiviert...".
Nur wegen Anschluß einer Zweit-HD?? Ziemlich hahnebüchen und EXTREM UNERWARTET ;-) - finde ich ! :shock:

#9 Tobikom

Tobikom

    Board Veteran

  • 551 Beiträge

 

Geschrieben 20. Januar 2008 - 16:58

Es handelt sich um ein altes Laptop mit Windows 95 drauf (FAT 16). Kein CD-Laufwerk, kein Disketten-Laufwerk, kein Netzwerk, und ein Nullmodem-Kabel hab ich auch grad nicht zur Verfügung;-).
Eigentlich soll ich die rund 400 AOL 3.0-Mails retten, die sich noch darauf befinden, aber es gibt offenbar keine vernünftige Export-Funktion in AOL. Außerdem ist es mir bisher nicht gelungen, den Speicherort des Postfaches auf der Platte auszumachen...


Hallo,

bei AOL liegen die ganzen Emails doch auf den AOL Server. Wenn du die AOL Software auf nem anderen Rechner installiert und dich mit dem gleichen Benutzernamen anmeldest sollten alle Mails wieder da sein.

Grüße
Tobias

#10 xkcd03

xkcd03

    Gast

  • 27 Beiträge

 

Geschrieben 20. Januar 2008 - 18:23

Mit Acronis und anderen Tools wirst du sehr wahrscheinlich den " Inacessible Boot Device"
Bootscreen erhalten.

Solltest du Fragen haben immer her damit. :)

Edit: Welches Betriebssystem hat der Ursprungs PC denn ?


Naja, mit der "Universal Restore" Option von Acronis (muss man zukaufen) sollte es möglich sein auch auf andere Hardware zu gehen ohne das einem das System beim Booten abstürzt. Habe Acronis TrueImage Workstation + Universal Restore Option bereits seit geraumer Zeit zugänglich, aber den Universal Restore bisher nicht versucht... entweder wars nicht nötig, oder es war keine Zeit dazu. :suspect: Kann jemand bestätigen, dass das i.d.R. auch funktioniert, insbesondere beim Versuch Images virtuell zu bekommen, ohne 2ten PC?

xkcd03

#11 XP-Fan

XP-Fan

    Moderator

  • 11.238 Beiträge

 

Geschrieben 20. Januar 2008 - 18:36

Hallo lorip,

gute Nachrichten mit dem VMWare Converter. :D

Windows 95 in einen PC mit WinXP als zusätzliche Platte eingebaut.
Windows XP gestartet und den VMWare Converter 3.02 installiert ( Download s.o. )
VMWare Converter gestartet und Import Maschine gestartet.
Bei der Source -> Physical Computer auswählen
Source Login -> This local machine auswählen
Source Data -> Nur die Festplatte mit Win95 auswählen, alle anderen Haken weg
Nachfolgende Warnung betr. "Do you want to continue" mit JA bestätigen
Destination Type -> VMWare standalone virtual machine auswählen
VMName & Location -> Oben z.B Win95 bei Name , Location ein Verzeichnis auf dem XP Rechner ( Platz beachten !, min die Größe der Datenmenge des Win95 in real )
Desweiteren im selben Feld unten umstellen auf Workstatio5.x, VMWare Server ....
VM Option -> Haken bei "allow virtual Hard disk to grow" lassen
Networks kannst du so stehen lassen ( ist in dem Moment egal )
Weiter und fertigstellen.

Nun zur neuen VM:
Entferne die Win95 Platte ( muß nicht, ich würde es machen )
Installiere den VMWare Server 1.04 ( Download s.o ) auf dem XP Rechner
Nach der Installation starte diesen mal und folgendes einstellen:
File -> New -> Virtual machine
Select the Appropiate Configuration -> Umstellen auf Custom
Select machine format -> New machine
Select Guest opration system -> Windows 95 auswählen
Name the machine -> Gib dem Kind einen Namen, z.B Win95, bei location einen Speicherort auswählen
Memory -> Vorschlag 128MB einstellen, kannst auch mehr je nach Host PC
Network Connection -> stehen lassen
I/O Adapter -> auch stehen lassen
Disk -> Use an existing disk -> Hier nun das Image welches durch den Converter erstellt wurde auswählen
Fertig :D

Jetzt solltest du im VMWare Server eine lauffähige Kopie deines alten Win95 haben.
Ich habe das mal bei mir durchgetestet, du glaubst gar nicht wie schnell Win95 virtuell
auf einem Intel Quadcore rennt :jau:

Ich werd langsam zum entschiedenen XP-GEGNER

Kennst du schon Vista ?

Gruß und viel Erfolg !

www.ServerHowTo.de - Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!