Jump to content
Sign in to follow this  
SAM1

WinXP von 4GB werden nur 3GB angezeigt..

Recommended Posts

Hallo Board,

wir haben eine DELL Workstation (mit WinXP) von 2GB auf 4GB aufgerüstet.

Im Bios werden alle 4GB erkannt und unter WinXP werden aber nur 3GB ausgewiesen.

Wie kann ich das ändern, wo kann ich dran drehen.

Gruß

SAM

Share this post


Link to post

hi,

ich würde zwar auch mal in der boot.ini nachsehen. Den 3GB Schalter zu setzen kann unter bestimmten Bedingungen sinnvoll sein, ist aber natürlich keine must-Bedingung um mit 4 GB zu arbeiten

 

cu

blub

Share this post


Link to post

Hallo XP-Fan,

erst mal danke für die schnelle antwort.

Mal eine Frage zum Verständnis, wenn 4GB drin sind und "er" (der Rechner) mir sagt das er nur 3GB hätte, wie kann ich ihm dann mit dem boot.ini-Eintrag beibringen (siehe auch dein Link) das er 3GB für den User und 1GB für das System bereitstellen soll? Da nur 3GB ausgewiesen werden, sollte ihm dann ja einer fehlen... oder nicht? Normalerweise wird doch auch alles an RAM ausgewiesen, ohne Rücksicht auf die System/User-Aufteilung.

 

Ach ja, noch eine Frage, klaue ich den Systemdiensten damit auch den RAM (System bekommt nur 1GB RAM)? Auf der Maschine (das ist Server für ProE-Anwendungen -> nicht DER ProE-Server) laufen Dienste und Anwendungen ohne das jemand angemeldet ist.

Gruß

SAM

 

PS: Ist eine Desktop Workstation kein Laptop

Share this post


Link to post

@xp-Fan

mit dem 3GB switch hat das OS 3GB des virtuellen Adressraums und die Anwendungen nur noch 1 GB. (statt 2GB/2GB) Warum willst du deinen Anwendungen (VM und Tech@Night) nur noch 1 GB gönnen??

 

cu

blub

Share this post


Link to post
@xp-Fan

mit dem 3GB switch hat das OS 3GB des virtuellen Adressraums und die Anwendungen nur noch 1 GB. (statt 2GB/2GB) Warum willst du deinen Anwendungen (VM und Tech@Night) nur noch 1 GB gönnen??

 

cu

blub

Das kenne ich jetzt aber genau anders rum - das System wird auf 1 GB begrenzt und die Anwendungen (VM, Tech@Night) können bis zu 3 GB nutzen - schreibt hier auch Microsoft so.

Share this post


Link to post

Mal ganz davon abgesehen, dass der 3GB Schalter auch nur bei Windows Server und da nur in den Enterprise Versionen funktioniert.

 

Grüsse

 

Gulp

Share this post


Link to post

Hallo zusammen,

 

ich kenne den 3GB Schalter um die maximale Speichergröße dem User und seinen Anwendungen zuzuordnen und dachte einen Versuch ist es mal Wert, schaden kann es nicht.

 

@SAM1

Ich gehe davon aus das du XP Pro SP2 hast oder ?

 

Zum ändern der boot.ini im Explorer den Schreibschutz aufheben, Doppelklick drauf und mit Notepad editieren. Hinter dem Punkt /fastdetect noch ein Leerzeichen und dann den Schalter /3GB . Speichern und Neustart. Dann schau mal in die Systemeigenschaften / Allgemein.

4GB da oder nicht ?

 

@blub

Ich kenne die Aussage auch so wie klausk schreibt.

 

@Gulp

schau mal hier

http://www.sysinternals.com/Information/bootini.html

Share this post


Link to post

Ist in der boot.ini der Schalter /PAE gesetzt? Wenn nicht, werden nämlich nur 3GB physikalischer RAM verwendet. Das scheint mir eher das Problem zu sein.

 

 

@XP-Fan:

 

Ach ja? ... und warum schreibt Microsoft dieses hier:

 

.... snip

 

Weitere Informationen

Die Optionen /3GB und /PAE in der Datei "Boot.ini" sind bei folgenden Produkten zu verwenden:

 

• Microsoft Windows 2000 Advanced Server

• Microsoft Windows 2000 Datacenter Server

• Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition

• Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition

• Microsoft Windows Small Business Server 2003

 

Wenn die Option /3GB mit Windows 2000 Professional oder Windows 2000 Server verwendet wird, werden die Kernelkomponenten mithilfe der 4 GB RAM Tuning-Funktion auf die gleiche Weise in den Speicherbereich geladen, wie dies in Windows 2000 Advanced Server und in Windows 2000 Datacenter Server geschieht. Mithilfe dieser Funktionalität können Entwickler von Gerätetreibern ihre Treiber in dieser Konfiguration testen, ohne Windows 2000 Advanced Server oder Windows 2000 Datacenter Server installieren zu müssen. Der Speicherbereich für den Benutzermodus ist weiterhin auf 2 GB beschränkt.

 

Wenn die Option /3GB mit Windows XP Professional, Windows Server 2003 Datacenter Edition oder mit Windows Server 2003 Enterprise Edition verwendet wird, funktioniert die Option /3GB in allen Versionen auf die gleiche Weise. Mithilfe dieser Funktionalität können Entwickler von Gerätetreibern ihre Treiber in dieser Konfiguration testen, ohne eines der aufgezählten Windows Server 2003-Produkte zu installieren. Der Speicherbereich für den Benutzermodus ist nun auf 3 GB beschränkt.

 

Achtung: Microsoft unterstützt die Verwendung der Option /3GB in Windows Server 2003 Standard Edition in einer Produktionsumgebung zusammen mit Active Directory. Für andere Programme unterstützt Microsoft die Befehlszeilenoption /3GB in Windows Server 2003 Standard Edition nur dann in einer Produktionsumgebung, wenn der Programmentwickler diese Option getestet hat und Kundensupport dafür anbietet. Dieses Feature wird in der Produktionsumgebung im Zusammenhang mit Microsoft Exchange Server 2003 und Microsoft SQL Server 2000 unterstützt. Nehmen Sie mit dem Softwarehersteller bzgl. der Anwendung Kontakt auf. Die Option /3GB kann bei einigen Anwendungen zu Problemen führen, die mit Adressabhängigkeiten oder einer Reduzierung des Kernelspeichers zusammenhängen. Außer in den bereits beschriebenen Fällen ist die Option /3GB in Windows Server 2003 Standard Edition dient nur zu Entwicklungs- und Testzwecken.

 

Mithilfe der Option /PAE können Entwickler ähnliche Tests von Gerätetreibern ausführen, indem Sie 64-Bit-Adressen an Kernelmoduskomponenten weiterleiten. Diese Funktion ist als PAE (Physical Address Extension, Physikalische Adresserweiterung) bekannt; sie funktioniert möglicherweise nicht auf allen Chipsätzen. Jede Adresse mit mehr als 32 Bit funktioniert garantiert, wenn Sie die Option /nolowmem aus der Datei "Boot.ini" verwenden, die den Speicherbereich unter 4 GB deaktiviert.

 

 

.... snip

 

Quelle:

 

http://support.microsoft.com/kb/291988/de

 

 

Ich mag mich ja mit "funktionieren" etwas unglücklich ausgedrückt haben.

 

Die Lösung für das Problem ist der 3GB Schalter jedoch in keinem Fall.

 

 

Grüsse

 

Gulp

Share this post


Link to post

Das hier scheint mir der wesentliche Satz zu sein:

sie funktioniert möglicherweise nicht auf allen Chipsätzen.

 

Unterstützt dein Board das nicht, geht es nicht.

Ausweg - anderes Board, Xp64

Share this post


Link to post

@Gulp

 

Ich hatte mich auf das bezogen :

 

/3GB

Increases the size of the user process address space from 2 GB to 3 GB (and therefore reduces the size of system space from 2 GB to 1 GB). Giving virtual-memory- intensive applications such as database servers a larger address space can improve their performance. For an application to take advantage of this feature, however, two additional conditions must be met: the system must be running Windows XP, Windows Server 2003, Windows NT 4 Enterprise Edition, Windows 2000 Advanced Server or Datacenter Server and the application .exe must be flagged as a 3-GB-aware application. Applies to 32-bit systems only.

 

 

Edit:

Mich würde mal eine Antwort von SAM1 interessieren ob es läuft mit dem Schalter.

Share this post


Link to post
@Gulp

 

Ich hatte mich auf das bezogen :

 

/3GB

Increases the size of the user process address space from 2 GB to 3 GB (and therefore reduces the size of system space from 2 GB to 1 GB). Giving virtual-memory- intensive applications such as database servers a larger address space can improve their performance. For an application to take advantage of this feature, however, two additional conditions must be met: the system must be running Windows XP, Windows Server 2003, Windows NT 4 Enterprise Edition, Windows 2000 Advanced Server or Datacenter Server and the application .exe must be flagged as a 3-GB-aware application. Applies to 32-bit systems only.

 

 

Edit:

Mich würde mal eine Antwort von SAM1 interessieren ob es läuft mit dem Schalter.

 

schon klar ....

 

Dennoch hat dieser Schalter absolut nix mit dem Problem zu tun, denn er bewirkt "nur" eine Verteilung der Prozessressourcen von 2:2 GB auf 3:1 GB und funktioniert auch bei weniger als 3GB physikalischem Speicher (RAM). Windows rechnet dann die Auslagerungsdatei mit.

 

Der interressante Schalter ist /PAE (also Physikal Adress Extension), denn ist dieser Schalter nicht gesetzt, blendet Windows tatsächlich den Speicher über 3GB aus. Damit steht dieser Speicher dem Betriebsystem nicht zur Verfügung und man sieht (auch wenn das BIOS 4GB anzeigt) in Arbeitsplatz/Eigenschaften lediglich 3GB RAM.

 

Grüsse

 

Gulp

Share this post


Link to post
Off-Topic:
@Gulp
Zitat: Schalter ist /PAE
OK, übersehen, mea culpa :jau:


macht ja nix ..... ;)


@Gulp

Ich warte aber immer noch auf eine Antwort SAM1.


au ja, 'ne Antwort zum Problem wäre jetzt schön .....

Grüsse

Gulp

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...