Jump to content

Seltsame Vorgehensweise von Logitech beim Umtausch einer Maus!


MiLLHouSe
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe mir eine MX1000 gegönnt und habe jetzt das Problem wie einige andere auch, dass diese wackelt, weil eines der 4 Glidepads nicht richtig angebracht ist und höher wegsteht als die anderen.

 

Jetzt habe ich vorhin bei Logitech angerufen und denen das mitgeteilt.

 

Nur die Vorgehensweise beim Umtausch finde ich echt komisch.

 

Ich soll von der eigentlich funktionierenden Maus das USB-Kabel durchschneiden und den USB-Stecker an Logitech Schweiz schicken. Dann bekomme ich innerhalb von ca. 3 Wochen eine neue Maus zurück.

 

Kann mir einer erklären, warum die das so machen? Ich meine, die Maus selbst funktioniert einwandfrei und so Glidepads kann man doch bestimmt austauschen oder? Warum also die komplette Maus kaputt machen, wenn der Rest doch super funktioniert?

 

Logitech scheint zu viel Geld zu haben...

 

Gruß

 

MiLLHouSe

Link to comment
Original geschrieben von summerstar

Wie soll man das jetzt verstehen? wenn man irgend ein USB-Kabel dahin schickt das ab geschnitten ist bekommt man ne Maus? da kann man dann ja von irgend einer maus von logitech das Kabel ab schneiden und hin schicken oder ist das genau gekennzeichnet????

Gruß

 

das würde mich auch interessieren. Und die Adresse vielleicht noch :D

 

Finde hier im Geschäft bestimmt noch allerlei nutzloses Zeug wo ich den USB-Stecker abschneiden kann. :D :D :D

 

mfg

 

windoof1

Link to comment

Hi,

 

also ich finde das auch sehr seltsam.

nicht das mir keine Gründe für die Vorgehensweise einfallen würde, aber wirklich logisch ist das nicht. Ich würde nochmal nachhaken,

möglichst nicht grad bei der selben Telefonnummer sondern per Mail oder so. :D

 

Bei meiner letzten Supportanfrage an Logitech wurden mir die benötigten Kleinteile nämlich kostenlos zugeschickt. :cool:

 

Tschau,

 

Sigma

Link to comment

@Duschbrauze

 

die MX1000 ist schnurlos!

 

Aber wie bei jeder schnurlosen Maus muss der Empfänger ja mit dem PC verbunden werden, und das geschieht über USB! Und genau diesen USB-Stecker soll ich abschneiden und einschicken.

 

@sigma

 

ich habe bereits vor ein paar Tagen eine Anfrage per Mail gesschickt, leider ohne Antwort. Auf der Website von Logitech zeigen sie schon auch gar keinen Mail-Kontakt an, ich habs einfach an support@logitech.de probiert, wie gesagt, ohne Antwort.

 

Die Anschrift, die der Typ mir gegeben hat, ist die vom "Hauptquartier" in der Schweiz, von daher wird das schon stimmen...

 

@thorgood

 

hast du auch eine MX1000? Ich kann leider erst heute abend schauen, ob was auf dem Stecker steht, aber stimmt das bei dir wirklich oder vereppelst du uns hier jetzt? ;)

 

MiLLHouSe

Link to comment
Original geschrieben von Duschbrauze

also vom empfänger kabel durchsebeln, bei ebay oder auffm schrott ein baugleiches usbkabel besorgen und schon geht die erste maus weiter zu benutzen... schenkst du mir deine kaputte ? ;)

 

Wenn du die dafür zu investirende Zeit in Geld umrechnest, kannst du dir dafür wahrscheinlich zwei neue Mäuse kaufen, die dann auch funktionieren, was deien Bastellösung wahrscheinlich nicht richtig wird.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...