Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
christian1

Wie wichtig ist der MCSA/MCSE bei Jobsuche?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich habe mal eine wie ich meine interessante Frage an das Forum:

 

Wie wichtig ist inzwischen der MCSA/MCSE bei Bewerbungen? Ich weiß, daß als die Zertifizierungen eingeführt wurden, die Leute quasi vom Markt "weggerissen" wurden. Wie ist das heute? Zählt die "Eintrittskarte", wie ich sie gerne nenne, immer noch so viel?

 

Es gibt ja inzwischen genügend Threads über die Qualität des Titels (Überschwemmung durch das Arbeitsamt usw.). Darauf will ich gar nicht hinaus. Ich würde gern mal eure Erfahrungen wissen, ob Personalchefs und Verantwortliche mit dem Titel überhaupt was anfangen können. Vielleicht ist ja auch der eine oder andere Brötchengeber hier unterwegs. Hintergrund ist folgender: Möchte diesen Winter meine Ausbildung zum IT-Systemelektroniker abschließen. Diese möchte ich jetzt noch vor dem Abschluss mit dem MCSE (210 u. 215 hatte ich schon) komplettieren. Wie ließt sich sowas? Fragen über Fragen, aber bestimmt nicht uninteressant,wie ich denke.

 

MfG und besten Dank im voraus ein sehr gespannter Christian :)

 

EDIT: Hatte den hier wohl übersehen :suspect: http://www.mcseboard.de/showthread.php?s=&threadid=28012

sorry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:)

Ja das würde mch auch mal interessieren. Würde auch gerne eine Prüfung machen. Jedoch denke ich mir, wenn die Chefs sowieso nicht wissen, was ein MCSE ist, dann kann man sich die kohle für die Prüfung wohl sparen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

Ja, als Verantwortlicher für Einstellungen würde ich lieber einen MCSE nehmen!

 

Dabei sollte man aber auch daran denken, jemand mit Berufserfahrung hat bessere Chancen als ein Neueinsteiger!

 

Hoffe Deine Frage getroffen zu haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jaja, 25 Jahre alt mit 20 Jahren Berufserfahrung... :D

 

Das ist ja nunmal so. Aber in Deutschland sind wohl alle Persochefs "geil" auf irgendwelche Zettel. Besten Dank für die Antwort. Werde mich mal überraschen lassen.

 

 

MfG Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Christian,

Für deinen konkreten Fall: Wenn du neben deiner FullTime-Ausbildung noch die Energie aufbringst zusätzliche Qualifikationen zu erwerben, macht sich das sicher gut bei einer Bewerbung. Vielleicht weniger wegen dem zusätzlich erworbenen Wissen (das natürlich auch), sondern weil du überdurchschnittliches Engagement beweist.

 

cu

blub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie geht man hier nicht auf den ersten thread ein. die frage war doch, ob man überhaupt eine chance hat. sicher ist berufserfahrung eine große hilfe. ich bin jetzt seit 8 Jahren in der IT tätig. davon 3 Jahre als Leiter IT. irgendwann gehen da einem die kenntnisse aus. die Prüfungen der Azubis werden immer anspruchsvoller usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lamm, es gibt halt keine allgemeingültige Aussage

In Christians Situation erhöht der MCSE sicherlich seine Chancen. Wenn hingegen jemand seit 10 Jahren beruflich tätig ist und nie sonderliches Engagement bei der persönlichen Weiterentwicklung gezeigt hat, dem nutzt ein schnell hingelegter MCSE auch nicht mehr viel.

Selbstverständlich kennen zumindest die Personalchefs den MCSE. 80% der IT-Bewerbungen in den letzten 5 Jahren haben den schliesslich auf der ersten Seite.

 

cu

blub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten morgen zusammen,

 

erstmal Danke für die zahlreichen Antworten.

 

@blub: Ich kann es Aufgrund berufsbegleitender MCSE Ausbildung unter einen Hut bringen. Die Finanzierung klappt glücklicherweise mit Sparen aus nebengewerblicher Tätigkeit, denn die Kosten sind ja eigentlich Wahnsinn. Naja...

 

MfG Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zertifikate schaden dem, der sie nicht hat.

Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass man möglichst viele haben sollte, um einen Job zu bekommen.

 

 

Ich denke, Berufserfahrung wiegt einen Titel oft noch auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@blub

 

danke für deine meinung. ist so akzeptiert. aber ich will eine prüfung machen nicht nur um mich irgendwie durchzumogeln. wie dem auch sei. sicherlich schauen die chefs wohl nach einem zertifikat. aber seht doch einmal die stellenanzeigen. da wird immer was von studium ind blah blah blah geschrieben. aber nie was von so einer qualifikation. da wundert es mich das die firmen oder die personalabteilungen diesen titel von ms überhaupt kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×