Jump to content

.NET 4.8 Installiert nicht


Recommended Posts

Hallo zusammen,

wir haben noch eine Windows 10 1803 Version im Einsatz auf dem eine CAD Software läuft. Da wir kleinere Probleme damit hatten, hat der Hersteller extra für uns ein Hotfix erstellt.

Für die Verwendung ist allerdings das .NET4.8 notwendig. Bei Microsoft den Offline Installer heruntergeladen und die Installation gestartet. Nach dem Entpacken und zustimmen der EULA kam noch kurz ein Informationsfeld und die Meldung, Installation erfolgreich.

Aber das .NET ist nicht installiert... auch die Installation des CAD Hotfixes schlägt fehlt und bemängelt die fehlende .NET 4.8 Installation.

 

Update über Internet ist nicht möglich, WSUS keiner vorhanden.

Mal eine Frage an die Experten, wie kann ich herausfinden was das Problem an der Sache ist?

Link to post

Die ndp48-x86-x64-allos-enu.exe downloaden und mit /X entpacken. Die darin enthaltene Setup.exe mit /? aufrufen, schon siehst Du die möglichen Parameter zum Aufruf:

 

---------------------------
Microsoft .NET Framework
---------------------------
Syntax:		Setup [Optionen] 

		Alle Optionen sind optional. 



/CEIPconsent - Sendet optional anonymes Feedback, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. 

/chainingpackage <Name> - Zeichnet optional den Namen eines Pakets auf, das hiermit verkettet ist. 

/createlayout <Vollständiger Pfad> - Lädt alle Dateien und zugehörigen Ressourcen an den angegebenen Speicherort herunter. Führt keine weitere Aktion aus.  * Deaktiviert * 

/lcid - Legt, falls möglich, die von diesem Programm verwendete Anzeigesprache fest. Beispiel: /lcid 1031 

/log <Datei | Ordner> - Speicherort der Protokolldatei. Standardmäßig ist dies der temporäre Ordner für den Prozess mit einem auf dem Paket basierenden Namen. 

/msioptions - Gibt Optionen an, die für MSI- und MSP-Elemente übergeben werden sollen. Beispiel: /msioptions "PROPERTY1='Value'" 

/norestart - Wenn für den Vorgang ein Neustart ausgeführt werden muss, darf Setup weder zu einem Neustart auffordern noch einen Neustart auslösen. 

/passive - Zeigt eine Statusleiste mit Fortschritt an, erfordert jedoch keine Benutzerinteraktion. 

/showfinalerror - Nur passiver Modus: Zeigt bei erfolgreicher Installation letzte Seite an. 

/showrmui - Nur passiver Modus: Zeigt das Dialogfeld "Neustart-Manager" an, wenn Dateien verwendet werden. 

/pipe <Name> - Erstellt optional einen Kommunikationskanal, sodass ein Verkettungspaket bearbeitet wird. 

/promptrestart - Wenn für den Vorgang ein Neustart erforderlich ist, sollte Setup dazu auffordern und den Neustart auslösen, wenn der Benutzer zustimmt. 

/q - Stiller Modus, es sind keine Benutzereingaben erforderlich, und es werden keine Ausgaben angezeigt. 

/repair - Repariert die Nutzlasten. 

/serialdownload - Erzwingt den Installationsvorgang so, dass dieser nur dann ausgeführt wird, wenn alle Nutzlasten heruntergeladen wurden. 

/uninstall - Deinstalliert die Nutzlasten. 

/parameterfolder <Vollständiger Pfad> - Gibt den Pfad zu den Konfigurations- und Datendateien von Setup an. 

/NoSetupVersionCheck - ParameterInfo.xml nicht auf Setupversionskonflikte prüfen. 

/uninstallpatch {Patchcode} - Entfernt Updates für alle Produkte, auf die der Patch angewendet wurde. 

/? - Zeigt diese Hilfe an.



Beispiele:



Installiert das Paket unbeaufsichtigt und erstellt die Protokolldatei "SP123.htm" im temporären Ordner:	Setup /q /log %temp%\SP123.htm

Installation ohne Benutzerinteraktion, sofern nicht ein Neustart zum Abschließen des Vorgangs erforderlich ist:	Setup /passive /promptrestart



Einige Befehlszeilenschalter werden für dieses Paket deaktiviert: createlayout

(c) Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
---------------------------
OK   
---------------------------

 

Das erste Beispiel könnte helfen, einfach ausprobieren. Alternativ kannst Du die EXE auch nochmal downloaden, evtl. ist beim Download etwas schief gegangen.

 

EDIT: Ist das .Net Framework 4.8 schon auf dem Rechner installiert? Auszug aus: https://support.microsoft.com/de-de/topic/microsoft-net-framework-4-8-offline-installer-für-windows-9d23f658-3b97-68ab-d013-aa3c3e7495e0

Zitat

In Windows 10 Falls Creator's Update Version 1709, Windows 10. April 2018 Update (Version 1803), Windows 10 October 2018 Update (Version 1809) und Windows Server 2019 wird es als Update für Microsoft Windows (KB4486153) unter „Installierte Updates“ in der Systemsteuerung aufgeführt.

 

Edited by Sunny61
Link to post

Lt. Microsoft, wird .Net 4.8 mit bestimmten Updates automatisch installiert:

 

https://docs.microsoft.com/de-de/dotnet/framework/install/on-windows-10

 

Wenn das nicht hilft, hier mal die Version prüfen:

 

https://docs.microsoft.com/de-de/dotnet/framework/migration-guide/how-to-determine-which-versions-are-installed

 

Em Ende  kann es auch an der CAD-Software liegen. Hersteller vergessen oft ihre Lösung auf einem unverbastelten Windows zu testen (O-Ton: Beim Entwickler-PC geht es) oder vergessen, alle möglichen Update-Pfade durchzutesten.

Ursache kann z.B. eine veraltete DLL innerhalb des Programm-Pfades der Anwendung sein.

 

Ich hatte erst neulich eine Software, die eine Visual C++ 2013 Runtime wollte, darüber aber nicht informierte (keine Exception o.ä.) und die auch nicht installiert hatte. Ich bin dann indirekt auf die Fehlerursache gestoßen.

Link to post

Das ist alles irgendwie merkwürdig. Denke aber mit dem Parameter /log kann ich erstmals arbeiten. Danke für den Hint, irgendwie nicht darauf gekommen das es ein Logging gibt :)

 

Ich werde berichten ob es ein positives Ergebnis gab :)

  • Like 1
Link to post

Konnte letzten Endes keine vernüftige Lösung finden. Da es zeitlich nicht anders machbar war, installierte ich Windows 21H1 neu. Der CAD Installer der .Net 4.8 bentöigte lief danach anstandlos durch.

Die CAD Software ist zwar etwas fricklig zu konfigurieren aber Dank USMT konnte alle Einstellungen auf die Neuinstallation übertragen werden.

  • Like 2
Link to post

Die Migration mit USMT hat tatsächlich auf einer CAD Maschine mit CAM, Simus und all Ihren anderen Plugins, Einstellungen etc. in ein soviel neueres W10 Build geklappt? Ohne Side Effects?!? Also jetzt bin ich mal wirklich baff. Bis dato habe ich dem Tool wenig Vertrauen geschenkt obwohl ich bei Office-Maschinen schon positives gehört habe, aber eher aus Prinzip weil das mit der Updaterei ja auch nicht immer klappt. Aber 0815 Office-Systeme sind ja auch ne ganz andere Liga... :wtf:

 

Wenn das wirklich so schmerzfrei ist, muss ich das wohl auch mal ausprobieren... :cool:

Link to post

Machen wir beispielsweise seit Jahren mit AutoCAD. Wenn man weiß in welchen Registry Zweigen die Daten stehen und die Programmpfade kennt, easy doing.

Wir verwenden USMT auch für die Produktionsrechner, beispielsweise beim Leasingtausch. Dort werden im laufen Betrieb die zu migrierenden Daten über USMT auf einen neuen Rechner migriert.

Das WArtungsfenster beträgt nur 15 Minuten. Der Azubi baut den alten Rechner ab und den neuen auf. Mitarbeiter meldet sich am Windows an und arbeitet normal weiter.

Ist zwar keine zero-downtime aber alles bewegt sich im bei uns abgesteckten Rahmen.

 

Wenn man gecheckt hat wie USMT funktioniert, ein geniales Tool.

 

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...