Jump to content

Azure VM - Performance vs. Preis


wznutzer

Recommended Posts

Guten Abend,

 

Azure ist im Microsoft-Universum sehr gut dokumentiert. Man bekommt nahezu alles zum Laufen was Microsoft hergibt wenn man sich durch die Doku wühlt. Allerdings habe ich es noch nie geschafft die Preise einer On Premises Lösung zu erreichen. Es ist immer alles mindestens um den Faktor zwei zu teuer. Informationen hat auch der vor kurzem veranstaltete Partner-Summit für ISVs keine gebracht, wertloses Werbeblabla.

 

Aber nun konkret. Wenn ich mir einen Wald und Wiesen PC für 600 Euro besorge, schaffe ich es nicht eine VM zu konfigurieren, die von der Performance her diesen PC schlagen kann, selbst wenn ich 600 - 800 Euro pro Monat bei Azure dafür ausgebe. Um auch nur annährend an die Leistung einer 150 Euro SSD zu kommen, müsste ich ein P70 / P80 Storage für 1800 bzw. 3600 Euro konfigurieren, muss dann aber nicht benötigte 16TB bis 32 TB zahlen. Selbstverständlich ist Redundanz, Strom und Skalierbarkeit auch was wert. Ich meine auch nicht, dass "cloud" immer billig sein muss, aber ein vielfaches einer Kauflösung sollte es halt auch nicht sein. Bei der Performance meine ich konkret jene wenn ein SQL-Server in der VM installiert ist. Das lässt sich recht reproduzierbar mit DiskSpd oder in meinem Fall mit einem selbst erstellen Benchmark testen.

 

Unwissenheit ist natürlich immer möglich, aber selbst ein Gespräch mit einem "Berater" hat nur "abschalten was nicht gebraucht wird" ergeben. Hat jemand von euch performante VMs bei Azure laufen deren Preis nicht völlig abgehoben ist? Mit performant meine ich nicht "geht" sondern "gleich gut" wie wenn eine ähnliche Summe für eine On Premises Installation verwendet würde.

 

Vielen Dank für eure Erfahrungen

 

 

Link to post

VMs sind bei Azure tatsächlich sehr teuer, besonders, wenn sie 24/7 laufen. Wobei man für einen Vergleich mit anderen Anbietern schon den Rabatt für dauerhafte Nutzung einberechnen muss und der ist recht happig. Trotzdem bezahlt man für die Verfügbarkeit und Skalierbarkeit einen Aufpreis.

 

Meine Kunden nutzen in Azure deshalb nur sehr selten VMs, sondern hauptsächlich andere Dienste wie DNS, Storage oder die (genialen und extrem günstigen) Functions.

 

"Server betreiben" ist vom Konzept her halt nicht wirklich "Cloud". Sobald man Anwendungen hat oder entwickelt, die "serverless" laufen, ist man preislich in einer ganz anderen Region und kann die Vorteile der Cloud voll nutzen.

 

Da Du SQL erwähnst: hast Du Performance und Preis von Azure SQL serverless angeschaut? Habe es noch nicht getestet, aber wenn die Leistung stimmt, könnte das preislich interessant sein. Besonders in Szenarien, in denen die Datenbank nicht dauernd viel zu tun hat, sondern nur stundenweise für Reports oder so.

  • Like 1
Link to post

Moin,

 

Wobei der Anspruch auch nicht passt. Die Idee hinter Azure ist nicht, dass man damit etwas baut, was eine physische Hardware schlägt. Genauso wenig bei AWS, Google oder wem auch immer. Willst du es "billig" oder möglichst schnell, dann nimm nicht die Cloud.

 

Mit einem eigenen Auto bist du auch günstiger und flexibler als wenn du zu Sixt gehst. Und trotzdem hat eine Autovermietung ihren Sinn. Und die Kosten sehen auch schon anders aus, wenn du Car Sharing mit in den Blick nimmst. So ist das auch mit der Cloud.

 

Gruß, Nils

 

  • Like 1
Link to post

Angenommen du willst für das Weihnachtsgeschäft richtig was machen und brauchst dafür 10 Server mit ordentlich Bumms.

Jetzt kannst du diese kaufen für 100k€ und diese stehen nach Weihnachten bei dir rum und du brauchst diese dann eigentlich nicht mehr.

Hier würden sich dann Cloud Server lohnen, die du dann über die 1-2 Monate mietest und danach wieder ausschaltest.

 

Bei den Cloud Anbietern gibt es auch unterschiedliche Preis Modelle. PayAsUse, Monatlich,... Je nach Anforderungen.

  • Like 1
Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...