Jump to content
Shokwing

Windows Server 2016 - hoher Upstream von DCs

Recommended Posts

Hi zusammen,

 

kurz zum Überlick: ca 2800 Clients, Windows 10; 2 Domain Controller als Globaler Katalog(restliche DCs in anderen Ländern) Windows Server 2016, Subnetze der Clients auf den DCs entsprechend eingetragen.

 

Seit ein paar Wochen stellen wir einen sehr hohen Upload in Richtung unserer Clients fest, einzelne laden bis zu 10 Mbit/s von einem DC herunter. Ich kann mir nicht erklären, was die Clients da treiben. Wir haben keine MSI-Installationen über Gruppenrichtlinien laufen, es werden lediglich ein paar Standarddinge wie Laufwerke, Schriftarten, WSUS-Einstellungen übertragen.

 

Zu Hochzeiten werden somit bis zu 100 Mbit/s von einem DC geladen. Ich habe mit dem Group Policy Wizard mir einen Client exemplarisch angesehen und die Computerrichtlinien ausgewertet, dabei ist mir eine sehr lange Bearbeitung der "Group Policy Infrastructure" aufgefallen - ich weiß aber nicht, was dahinter steckt? (siehe Anhang)

 

Habt ihr eine Idee?

2020-06-25 15_56_02-Window.png

Share this post


Link to post

Irgendwelchen Unsinn in GPO-Ordner gepackt? Ich würde mal im Dateisystem die Größe der Richtlinien-Ordner im SYSVOL prüfen.

Share this post


Link to post
4 hours ago, Shokwing said:

 2 Domain Controller als Globaler Katalog(restliche DCs in anderen Ländern)

 

Restliche DC's auch als GC oder nicht?

Share this post


Link to post

Danke für euren Input - das Sysvol-Verzeichnis hat um die 15 GB :o - ich habe in ein paar Policies mal reingeschaut, dies sind zumeist MSIs und EXE Installationsdateien. Diese werden von anderen Länderorganisationen verwendet, nicht von uns.

 

Könnte dies einen Einfluss haben?

 

Zu den DCs - in Summe gibt es 9 Stück, einer davon hält neben dem GC die anderen üblichen Rollen.

Share this post


Link to post

"View Log" ist ein klickbarer Link - hast da mal reingeschaut? Im GPO-Eventlog steht recht detailiert, was genau wann genau passiert ist... Und da siehst dann auch sehr gut, wo die Zeiten verbraten werden.

Share this post


Link to post

Ich würde trotzdem die "anderen" Richtlinien säubern. InstallationsPakete haben in den Richtlinien nicht verloren.

Dazu  verwendet man eine zentrale Freigabe.

Share this post


Link to post

Moin

 

Ich vermisse in diesem Faden, besonders in der Eröffnung, das Wort Ereignisanzeige.

 

 

Edited by lefg

Share this post


Link to post
Am 6.7.2020 um 14:49 schrieb lefg:

Moin

 

Ich vermisse in diesem Faden, besonders in der Eröffnung, das Wort Ereignisanzeige.

 

 

Gute Formulierung ;-) Kann ich nach etwas bestimmten suchen? Auf dem Client sehe ich nichts außergewöhnliches, bei der Quelle "Group Policy" stehen alle Einträge nur auf Info Level. Auf dem DC auch nichts ungewöhnliches, diese schimpfen seit Anbeginn über die Nicht-Erreichbarkeit von 2 DCs aus anderen Ländern (von den genannten 9 in Summe, können 2 netzwerktechnisch nicht erreicht werden, alle 5 "Haupt DCs" des Mutterlandes unserer Firma sind erreichbar)

Share this post


Link to post

Die Frage ist dann wohl, ist das zwingend notwendig? Warum nicht erreichbar? Fehlt da was? Funktioniert ansonsten etwas wesentliches nicht? Bandbreite? Routing?

 

Erreichen die fernen DCs denn deinen Standort?

 

Ich versuchte wohl mit PRTG der Sache näher zu kommen.

Edited by lefg

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...