Jump to content
gerd33

Ruhezustand bei Win server 2012R2

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

habe meinen Reserve-Server s konfiguriert, dass ich in im Ruhezustand per Router "aufwecken" kann. Brauche ich, da dieser "Reserve"-Server nur wenige Stunden am tag läuft.

Und nu kommts: Über die belegung der Ausschalt-taste kann ich den Rechner in den Ruhezustand schicken und auch per Fritzbox wieder aufwecken. D.h. Ausschalttaste fährt nicht runter, sondern nur inn Ruhezustand.

 

Aber weder im Startmenü noch im Server-Desktop-menü habe ich die Funktion "Ruhezustand" zur Auswahl. Dort habe ich nur "Herunterfahren" "Neu Starten" Trennen und "Abmelden (nur im Startmenü)" zur Auswahl.

bin mit powercfg auch nicht weiter gekommen, dürfte aber auch nicht daran liegen, da der Ruhezustand ja über den Schalter funktioniert und in nden Systemeinstellungen /Energiesparen die Häkchen bei "Ruhezustand" und "Energie sparen" gesetztb sind.

 

Danke für jeden Hinweis, - und bleibt von Corona verschont-

 

Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir hatten so eine Bitte an die PG mal auf einem MVP Summit.

Offiziell geht das nicht, da ein Server ein Server ein Server ist - und die laufen oder nicht...

 

Ich zitiere mal:

I tried powercfg/hibernate ON in windows server 2012 Command Prompt with Admin rights. And now I see the hibernate option in "power options" in control panel.

Das kommt aus diesem Thread:

https://serverfault.com/questions/433868/how-to-enable-sleep-for-windows-2012-server

 

Wir machen das mit unseren "Spiel"-Servern anders.

Da ist im BIOS eingestellt, das die nach Power-loss immer booten.

Da die an Steckdosenleisten hängen, die mit dem KVM-over-IP verbunden sind, kann man die Steckdosen einfach aus/anschalten.

Den Server kann man so ganz normal herunterfahren

 

Aber versuche mal, habe gerade keine Physik zum Test da,

 

:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

powercfg /hibernate on läuft ohne Fehlermeldung in der Admin-Eingabeaufforderung durch, lässt aber keinen neuen Munüpunkt entstehen.

 

Die Funktion "boot nach power-loss" finde ich nicht im BIOS. (AMI). wo versteckt die sich?? Eine solche Funktion wäre optimal; eine Smarthome-Steckdose habe ich ohnehin mit eingeplant. Liegt schon hier und lässt sich remote über das Dect-Signal der Fritzbox steuern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Menüpunkt mußt noch separat einschalten in der Energieverwaltung. Und wo in deinem BIOS sich das versteckt, weiß der Board-Hersteller bzw. dessen Handbuch vmtl. am besten :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

habe mir mal das manual runtergelade. Wortmann ist da wirklich gut.  werde mich mal belesen.

 

danke für die Unterstützung

 

Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frisch erprobt - läuft.

Werde auch meinen Haupt-Server so einrichten. Der muss Urlaub bzw. lange Wochenenden nicht laufen - außer mal im Notfall für Zugriff von zu Hause aus.

Kann man Energie mit sparen

 Die Funktion heisst bei AMI "restore AC power loss" und muss auf "Power on" stehen.- dann bootet die kiste von allein

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Dukel:

Wieso dann Ruhezustand und nicht herunterfahren?

Ich glaube er nutzt nun die gleiche Variante wie ich in meinem Lab - kannst die Kiste ganz normal herunterfahren.

Wird dann die Steckdose aus- und wieder angeschaltet, bootet die Maschine.

Warum nicht ganz aus - wegen Datum/Zeit vom Bios, das verlieren die gerne mal bei länger aus - und dann kommst du mit RDP nicht mehr drauf.

Wir (meistens) schon, da bei den Kisten immer ein CIM am KVM ist (Raritan, bei anderen heißt das ggf anders...)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb joseph_halter:

Um zu booten schaltet ihr die IP-Steckdose remote aus und wieder an? 

Ja. Du stellst im Bios "Power Loss - Restart" ein, fährst normal runter. Und wenn Du hochfahren wiilst, schaltest die Steckdose aus und wieder ein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@gerd33 - dann noch bitte meinen Tipp als Lösung markieren, danke!

 

Anmerkung meinerseits - ich würde nie auf die Idee kommen, produktive Server aus welchen Gründen auch immer runterzufahren.

Bei uns laufen die von Inbetriebnahme bis zum Ende ihrer Support-Zeit (in der Regel 5 Jahre) durch

 

Hatte mal bei einem Kunden einen Novell-Server, der war 10 Jahre on - ohne Reboot

Als wir den ausser Betrieb genommen haben, mal aus Spaß bei mir an den Strom - der ist nicht wieder angelaufen...

 

Aber das war jetzt OT :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...