Jump to content
Sign in to follow this  
baddaniel

Erfahrungen Schulungsanbieter Firebrand

Recommended Posts

Hallo Board,

 

hat jemand bereits Erfahrungen mit dem Schulungsanbieter "Firebrand" gemacht? Speziell im Microsoft-Bereich?

Wir interessieren uns firmenintern dafür, da es in meinen Augen einer von wenigen Anbietern ist, der das Ablegen der Zertifizierungs-Prüfungen bei MS-Schulungen mit in die Kurse integriert.

 

Hat jemand dort bereits einen MS Kurs inkl. Prüfung absolviert und kann ein wenig berichten? Wie hoch ist der tatsächliche Lernaufwand pro Tag? Ist es überhaupt realistisch in der kurzen Zeit die Prüfung zu bestehen, wenn man nicht schon mit Experten-Wissen in den Kurs geht?

 

Rein vom Prinzip wäre es praktisch, da es einfach zeitsparend ist. Die Vorbereitung zu den Zertifizierungsprüfungen im Nachgang des Kurses entfällt eben. Auch gegenüber dem AG lässt sich das meiner Meinung nach gut argumentieren. Nach dem Motto "Man schickt den Mitarbeiter hin und er kommt zertifiziert zurück".

PS: Das ganze soll keine "Werbung" sein, wenn jemand andere Anbieter kennt, welche ebenfalls die Prüfung in die Kurse integrieren - Ich bin um jeden Tipp dankbar!

Im Netz gibt es zwar vereinzelt Erfahrungsberichte, die sind aber entweder >10 Jahre alt oder beziehen sich meist nicht auf die MS-Kurse.

 

Danke vorab :-)

Share this post


Link to post

Hi,

 

ich halte von solchen "Zertifizierungs Bootcamps" nicht wirklich viel. Ich würde immer Kurse bevorzugen, wo Trainer aus dem echten Leben vor einem stehen und den Kursinhalt mit Praxiswissen vervollständigen bzw. Inhalte durch Praxiswissen ersetzen.

 

Ich würde ebenfalls davon ausgehen, dass man ohne praktische Erfahrung, auch nach einem solchen Kurs, Probleme mit der / den Prüfung/en hat. Es sei denn zum Kurs gehört das Auswendiglernen der Prüfungsfragen dazu.

 

Die wichtigste Frage wäre, ob dein Arbeitgeber überhaupt Zertifikate "braucht" / "verlangt" bzw. was du dir von den Zertifizierungen versprichst. Generell kannst du deine Wände mit Zertifikaten tapezieren. Nach spätestens 6-12 Monaten sind die Dinger nicht mehr viel wert.

 

Ich habe keine Erfahrungen mit Firebrand. Das nur als Meinung / Einschätzung von mir.

 

Gruß

Jan

  • Like 1

Share this post


Link to post

Moin,

 

ich stimme Jan zu. Die Frage ist die nach dem Ziel. Wenn ihr dringend die Zertifizierungen braucht und die Praxis nicht relevant ist, kann man das machen. MS-Partner stehen manchmal vor so einer Situation, wenn sie schnell bestimmte Zertifikate nachweisen müssen für den Partnerstatus. In der Situation nützen einem Praxiskenntnisse (die man schon hat!) nichts, dann muss es das Papier sein.

 

Sonst wüsste ich aber auch schon kein Szenario dafür. Sobald es eigentlich auf das Wissen ankommt, sind solche Kurse falsch. In dem Fall würde ich aber auch gar keinen "offiziellen" Kurs machen sondern mir selbst einen zusammenstellen lassen. Ist meist schon ab 3-4 Teilnehmern günstiger.

 

Gruß, Nils

 

Share this post


Link to post

1.) Warum sollte man bei einen Schulungsanbieter kaufen, der für Preisauskunft Mailadresse UND Telefonnummer verlangt?

2.) Bei den Preisen, ist da Anfahrt im Taxi und 4-Sterne-Hotel inklusive?

3.) Von "selbstzusammengestellte Kurse" halte ich nicht viel. Wer weiss, was morgen gebraucht wird?

4.) von "selbstzusammengestellten Kursen", die womöglich noch beim Arbeitgeber stattfinden, halte ich noch weniger. In der Pause / nach Feierabend noch "bissje dringendes Kundengeschäft"? wers braucht.

Share this post


Link to post
vor 15 Stunden schrieb sgn9:

3.) Von "selbstzusammengestellte Kurse" halte ich nicht viel. Wer weiss, was morgen gebraucht wird?

4.) von "selbstzusammengestellten Kursen", die womöglich noch beim Arbeitgeber stattfinden, halte ich noch weniger. In der Pause / nach Feierabend noch "bissje dringendes Kundengeschäft"? wers braucht.

Ich kann Nils nur Recht geben. Wenn es nur um Wissen geht und nicht um Certs, sind angepasste Kurse - evtl auch in der Firma - aus meiner Sicht besser. Ich hatte schon einige Kurse bei Arbeitgebern inhouse und es war immer optimal. Es sollte aber klar gestellt werden, dass wenn ein Kurs läuft, der MA nicht zur Verfügung steht und auch nicht mal eben schnell...

Wenn mit dem Trainer vorher geklärt wird, wo der Fokus liegen sollte ist so ein Kurs optimal.

Bei meinem jetzigen AG gibt's auch selbst erstellte Kurse und diese werden von den Kollegen (und mir) gerne in Anspruch genommen. Auf Certs kommt es hier nicht an - es zählt dass das Wissen auf "unsere" Praxis abgestimmt ist. 

Share this post


Link to post

Ich war die letzten 2 Jahre bei Firebrand und kann nur für mich und meine Kollegen sprechen.
Firebrand ist super, wenn es schnell zur Zertifizierung gehen soll (ich hab bei 6 Prüfungen eine 100% Quote).
Was mir jedoch etwas gefehlt hat, war der Bezug der Lerninhalte zur Praxis. Aber das ist meiner Meinung nach kein Problem von Firebrand, so sind nun mal die MS Zertifizierungen aufgebaut -> nicht Praxisorientiert.
Der Lernaufwand variiert. Ich hab persönlich mindestens noch nach einem 10-12h Tag, 2-4h zum Wiederholen und vorbereiten auf die Prüfung drauf gepackt.

Die Trainer waren bisher immer sehr kompetent und nicht vergleichbar mit irgendwelchen Uni Professoren die Abseits davon noch nie etwas aus der Praxis gesehen haben.

 

Wenn ich das rückblickend betrachte:
- Ich habe die Zertifizierung erreicht (welches das ursprüngliche Ziel war)
- Durch die Zertifizierung habe ich eine gute Grundlage für weitere Projekte geschaffen

Share this post


Link to post

Wo finden denn die Firebrand-Trainings statt? Da steht kein Ort mit bei?

der "MCSA 2016" kostet dort 8200eur ohne MWSt., oder 9800 mit MWSt. für 11 Tage https://firebrand.training/de/prisliste?fbt=1&ccode=mcsaws16&cid=655&vid=5

Bei GFN kostet das 6000eur bzw. 7200eur für 15 Tage https://www.gfn.de/ms-training/zertifizierung/mcsa/mcsa-windows-server-2016/microsoft-certified-solutions-associate-mcsa-windows-server-2016

2600eur für drei Prüfungen plus Unterkunft für 11 Tage ist bissje viel wa?

11 Tage am Stück sind die leichter zu verkraften bzgl. Abwesenheit am Arbeitsplatz als 3x 5 Tage?

Ich fände 3x 5 Tage viel entspannter, falls man ein Thema mehr ertesten muss / möchte.

Share this post


Link to post

Ist bei diesen Boot-Camps nicht das Hotel dabei? Wobei 2200,- dafür auch recht viel Geld ist

Ich kann mich daran erinnern dass die früher diese Boot-Camps auf den Kanaren durchgezogen haben - wobei man bei sowas eh keine Zeit für die Umgebung hat :aetsch:

Share this post


Link to post

ein MCSA 2016 bootcamp gibts schon für unter 6000eur (incl. mwst., mit Prüfungsgutscheinen, aber ohne Hotel) bei http://www.incas-training.de/schulung/microsoft-moc/mcsa-windows-server-2016-kompakt-seminar-5054 und https://training.bechtle.com/kurse/EDU419401_Bootcamp%3A MCSA Windows 10

Sind also ca. 3800eur Preisunterschied zu Firebrand - muss jeder selbst wissen.

 

Ein "Microsoft boot camp auf Teneriffa" gabs zuletzt im XP/2003-Track, vor ca. 13 Jahren, https://cdn.pressebox.de/a/0edbf0373eef6088/attachments/0009374.attachment/filename/MCSASBTF0206.pdf

 

Microsoft hat da irgendwie die Schrauben angezogen, man darf nur noch in dem Land Prüfung schreiben, das auch den Reisepass ausgestellt hat o.a., bei mir ist das halt nicht Spanien.

Share this post


Link to post

Fällt halt üüüüberhaupt nicht auf, wenn $Lieferant nur von Neumitgliedern zur Diskussion vorgeschlagen wird, üüüüüüüberhaupt nicht.

Share this post


Link to post

Guten Morgen, und entschuldigt die späte Antwort - der Vorweihnachtsstress :skull:

 

Am 10.12.2019 um 13:13 schrieb NilsK:

Wenn ihr dringend die Zertifizierungen braucht und die Praxis nicht relevant ist, kann man das machen. MS-Partner stehen manchmal vor so einer Situation, wenn sie schnell bestimmte Zertifikate nachweisen müssen für den Partnerstatus. In der Situation nützen einem Praxiskenntnisse (die man schon hat!) nichts, dann muss es das Papier sein.

 

Es geht (zumindest dem AG), tatsächlich hauptsächlich um die Zertifikate, da wie schon vermutet der MS-Partner Status davon abhängt. Persönlich empfinde ich Zertifikate anders als hier teilweise dargestellt nie als als unnötig oder gar als "Nachteil" (Stichwort an die Wand tapezieren?!). Haben oder eben nicht haben ist die Frage - Gerade im Bereich der IT-Dienstleister findet man in quasi jeder Stellenausschreibung den Passus "Zertifizierung XY von Vorteil". Trotzdem soll eine Schulung natürlich, und das ist für mich das Hauptargument, Wissen schaffen/vertiefen.

 

Ich danke euch für eure ehrlichen und auseinander gehenden Meinungen, und werde das ganze nochmal Reflektieren und mit anderen Angeboten vergleichen.

Grüße

Edited by baddaniel

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...