Jump to content

Recommended Posts

Hallo.

Wir sind hier gerade dabei, unseren Printserver von W2k8 R2 auf W2k16 zu migrieren. Bei den meisten Druckern lief das ohne Probleme - bis auf ein Gerät.

Hier handelt es sich um einen Canon iR ADV c5051. Das Gerät ist so eingestellt, das vor dem Druck eine Abteliungs-ID abgefragt wird. Was auf W2k8 R2 ohne Probleme seit Jahren läuft, funkioniert nicht auf W2k16.

Hier kommt es zu einer Meldung:

"Die für die Verwaltung Abteilungs-ID oder Benutzerverwaltung angegebenen Informationen konnten nicht überprüft werden. Der Druckvorgang wird abgebrochen."

 

Eine saubere Kommunikation von den Servern zu den Drucker ist gewährleistet. Das habe ich getestet. Eine direkte Verbindung vom Client zum Drucker läuft auch. Leider nicht dern Weg vom Client über den Server zum Drucker.

 

Die Firewalls auf den Servern sind ausgeschaltet. Fehler im LAN konnte ich auch nicht erkennen. Client, Server und Drucker sind verschiedenen VLANs.

Statt des eingesetzten UFR II Treiber v30.30.0.0 habe ich mal den Generic PS Treiber getestet. Auch hier das gleiche Verhalten.

Vom Canon Support bekomme ich leider keine Antwort, da die Seriennummer der Maschine angeblich nicht korrekt ist (toller Support...)

 

Hat das schon mal jemand gehabt, oder kann mir sagen, wie das zu beheben ist?

Vielen Dank im voraus für Eure Antworten!

 

LG

 

Dirk Emmermacher

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Canon erneut anrufen und Techniker kommen lassen. Alternativ Bild von der Seriennummer machen und hinschicken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

der Drucker ist installiert und eingerichtet und "nur" der Druck schlägt fehl? Muss ggfs. im Druckertreiber noch hinterlegt werden, dass eine Abteilungs-ID / Kostenstelle o.ä. erforderlich ist? Evtl. mal alle Registerkarten im Druckerobjekt auf dem alten Server mit denen auf dem neuen vergleichen.

 

Gruß

Jan

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb testperson:

Hi,

 

der Drucker ist installiert und eingerichtet und "nur" der Druck schlägt fehl? Muss ggfs. im Druckertreiber noch hinterlegt werden, dass eine Abteilungs-ID / Kostenstelle o.ä. erforderlich ist? Evtl. mal alle Registerkarten im Druckerobjekt auf dem alten Server mit denen auf dem neuen vergleichen.

 

Gruß

Jan

 

Hi Jan.

Die Abteilungs-IDs sind auf dem Drucker abgelegt. Eine manuelle Abfrage von IDs direkt zum Drucker funktioniert von beiden Servern ohne Probleme. Von meiner WS geht es auch direkt auf den Drucker (W10).

Edited by Emmermacher

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Emmermacher:

"Die für die Verwaltung Abteilungs-ID oder Benutzerverwaltung angegebenen Informationen konnten nicht überprüft werden. Der Druckvorgang wird abgebrochen."

Ich hatte ähnliches mit so manchen Konica Minolta Gerät. Zum Beispiel funktionierte oftmals die autom. Geräteerkennung nicht, die normalerweise automatisch die Ausstattung fest- und einstellt. Es oftmals ein Try and Error mit FW Updates und verschiedenen Treibern.

Für mich liest sich das so, das die Kommunikation zwar technisch funktioniert, aber das Gerät den Zugriff auf die Daten verwehrt - Stichwort Authentification.

 

Alles nur Denkspiele......

 

Greetings Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Olé Olé... Mit einem Canon iR Advanced hatte ich auch gerade eine Odissée hinter mir. Mit anderen Marken aber auch schon ;)

 

- Sicher das Du alle benötigten Ports offen hast? Diese extra-Optionen sind immer von bestimmten Ports abhängig. Sowohl zum Printserver als auch zum Drucker.

--> einfachste Variante, meist liegts daran. Und ja, die haben - soweit ich mich erinnere - mal geändert.

 

- EDIT2: Neue Treiber haben übrigens Probleme mit Features die ein PopUp benötigen. Das funzt teilweise gar nicht mehr oder nur noch sehr umständlich (Änderung Treibermodell MS das keine PopUps mehr erlaubt.) Steht auch irgendwo was im grossen Manual drinn. Ich meine die Abteilungs-ID war so ein Spezialfall der irgendwie anders gelöst wurde.


- Wenn Du zwei verschiedene Versionen von Generic und dem "normalen" einsetzen tust, crasht es auch gerne. Die haben seit einigen Versionen eine gemeinsame Treiberbasis. Seit Umstellung auf das neue Treibermodell von Windows ists eh allgemein mühsamer geworden finde ich.

 

- Hast ein Export und anschliessen Import gemacht mit dem PrintManager MMC-Plugin? Hast Du dafür die Version von 2016 genommen für den Export? --> Also verbinden vom neuen PS auf den alten PS? Falls nein, versuchs doch mal damit.

 

 

- Bei meinem letzten Update eines Canon Drivers hats mir alles an Einstellungen über Bord geworfen. Alle erweiterten Funktionen gingen nimmer. Basisfunktionalität war zwar einstellbar, dann hat der Drucker aber nichts mehr gedruckt. Die haben irgendwas total vermurkst bei den Installern. (ca. 2 Monate her bei mir)
--> Musste alle Treiberresten komplett entfernen und die Registry manuell cleanen, auf jedem Client. Danach neu installieren. Der Support war auch nicht hilfreich. Hoffe das bleibt Dir erspart. (Waren so 30 Printer mit Voreinstellungen wie Briefköpfe, Rechnungsformulare etc. hat viel "Spass" gemacht.

 

 

EDIT:
- HKEY_CURRENT_USER\Printers\Connections
--> Alle Subkeys

 

HKEY_CURRENT_USER\Printers\DevModes2

--> Alle Subkeys


- HKEY_CURRENT_USER\Software\Canon
--> Komplett entfernt

- HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Devices
--> alle Printer Devices

- HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion \PrinterPorts
--> Alle Ports


Dann das ganze für alle anderen wie den aktiven User:
HKEY_USERS\SID der Users\Printers\Connections etc.

Dann noch für den PC an sich.
- HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Print\Providers\Client Side Rendering Print Provider
--> Alle Subkeys der SID's der User
--> unter dem SubKey "Servers" den Printserver wo die Canons installiert waren

- HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Print\Providers\Client Side Rendering Print Provider
--> Alle Subkeys der SID's der User
--> unter dem SubKey "Servers" den Printserver wo die Canons installiert waren


Danach neu installieren und geht wieder. Beim nächsten mal - was ich nicht hoffe - mache ich nen Script ;)

Edited by Weingeist

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr Lieben.

Mittlerweile habe ich eine Lösung vom Support erhalten.

In den Druckertreibern gibt es einen Ordner misc. Darin enthalten ist eine DiasSetup.exe. Diese installiert einen zusätzlichen Dienst (Canon Driver Information Assist Service).

Dieser gibt dann die Abteilungs-ID weiter.

 

LG

 

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diesen Haken kannst aber normal auch im Installer setzen. Wurde der vergessen oder wird er nicht automatisch bei der treiberinstallation auf dem Client mitinstalliert?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Weingeist.

 

Den Installer nutze ich nie. Ich nehme hier auf dem Printserver das "Treiber hinzufügen". Was auch soweit gut funktioniert, solange solche Funktionen in den Druckern nicht vorhanden sind.

 

LG

 

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, dann ist alles klar. ;) Bei solch "grossen" Drucker mit spezifischen Funktionen empfiehlt es sich eigentlich immer den Installer zu nehmen.

Die Installer der grossen Printer, sind auch nicht vergleichbar mit den "kleinen" Drucker, wo ich das auch immer mache damit möglichst wenig auf die Server draufkommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...