Jump to content

Empfohlene Beiträge

Moin,

 

ich hatte zwar nicht vor direkt das zweite Thema hinterherzuschieben, aber ich hab nochmal ein Problem, das mit der Zeit lästig wird.

 

Und zwar friert mir der Rechner wiederholt und in unregelmäßigen Abständen ein. Dabei werden die Monitore links und rechts schwarz, der mittlere zeigt dann zwar noch ein Bild, reagiert aber nicht mehr. Beenden kann ich die Situation nur durch drücken der Reset-Taste.

Die Ereignisanzeige ist mir auch keine große Hilfe. Dort finde ich nur die Einträge, dass Windows nicht ordentlich heruntergefahren wurde. Irgendwie kommt es mir so vor (weil es die Sekunden vor dem "Knall" keinerlei Einträge vorhanden sind) als dass Windows von einer auf die andere Sekunde einfriert und gar nicht mehr dazu kommt, irgendetwas in die Eventlogs zu schreiben.

Die Temperaturen direkt vor dem "Hängen" sind meiner Meinung nach auch noch im Normbereich:
CPU (Ryzen 7 2700X): 51°C
GPU (GeForce GTX 1050): 49°C
PCB des Mainboards (Asus X370 Pro): 59°C
Anhand der Festplatten-LED sehe ich auch, dass sich die SSD in dem Moment nicht zu Tode arbeitet (LED komplett aus) .

Treiber sind auch alle aktuell.

Jemand eine Idee, was das sein könnte?

 

Grüße, Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch hätte diese Info mit ins erste Posting gehört. Und du hast sicherlich auch schon das letzte CU von 1809 installiert, oder?

 

Seit wann bestand das Problem schon? Mit W7 SP1 auch schon? Klemm doch einfach mal alle Hardware ab, die nicht für einen normalen Lauf benötigt werden. BIOS aktuell?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Sunny61:

Und du hast sicherlich auch schon das letzte CU von 1809 installiert, oder?

Das Windows 10 1809 ist auf dem aktuellsten Stand. Die Updateanzeige erkennt auch keine fehlenden Updates.

 

vor 11 Minuten schrieb Sunny61:

Seit wann bestand das Problem schon?

Seit ca, 2 Wochen.

 

vor 11 Minuten schrieb Sunny61:

Klemm doch einfach mal alle Hardware ab, die nicht für einen normalen Lauf benötigt werden

In dem Zustand befindet sich der Rechner seit ca. einer Woche. Eine SSD drin, auf der das Windows liegt, Grafikkarte und sonst nichts. Auch extern nichts was nicht benötigt wird. Tastatur, Maus, Monitore, Kopfhörer. sonst nichts.

 

vor 11 Minuten schrieb Sunny61:

BIOS aktuell?

Gestern Abend getestet, ist auf dem aktuellsten Stand.

Mir kommt gerade noch so eine Idee, die eventuell noch "aufräumen" könnte.

 

 

//edit:

Ich habe vor längerer Zeit an dem Rechner Hardware getauscht. Es könnte sein, dass noch alte Treiber irgendwo rumliegen. Unter Windows XP soll es eine Möglichkeit gegeben haben, Windows im abgesicherten Modus zu starten, dort alle Treiber runterzuwerfen und dann bei einem normalen Neustart wieder neu zu beziehen. Gibt es sowas unter Windows 10 auch noch?

 

Würde eventuell ein bisschen aufräumen. Ich weiß auch, in dem Zustand, bei dem sich der Rechner aktuell befindet, wäre eine saubere Neuinstallation die beste Lösung, aber dazu habe ich im Moment weder die Zeit noch die Nerven, da ich den Rechner auch zum Arbeiten benutze und da die ein oder andere Software drauf liegt, die es mal so gar nicht mag, wenn man die neu installiert.

 

Grüße!

bearbeitet von HeizungAuf5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon wieder Info nachgereicht.

 

Scheib bitte erstmal alles was gemacht und gebastelt hast, dann sehen wir weiter.

 

Welche Software möchte denn keine Neuinstallation? "Patch"-Problem? 

 

benötigt dieser Prozessor die GTX 1050?

bearbeitet von mba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb mba:

Scheib bitte erstmal alles was gemacht und gebastelt hast, dann sehen wir weiter.,

Ok. Ich packs mal hier rein.

 

Ich habe vor ca, einem Monat das Mainboard und den Prozessor von einem FertigPC-Mainboard und einem Intel Core i7 4770K auf das oben genannte getauscht. Danach die SSD mit dem Installierten Windows 10 1803 da rein gesteckt, gestartet, Windows 10 hat die Treiber der neuen Hardware selber gefunden und installiert. Die Hardware wird auch unter Windows ordentlich und mit den richtigen Treibern erkannt. Ca. anderdhald Wochen später fingen die Probleme dann an. Darum auch meine Idee, einmal alle Treiber raus zu werfen, wenn da noch was Intel-Mäßiges rumdümpelt.

 

Gestern habe ich dann aus Verzweiflung und Hoffnung, dass es was nutzt das Update auf besagtes Windows 10 1809 nachgeschoben (direkt über das Media-Creatin Tool installiert). Gebracht hat es leider nichts.

 

Den RAM hatte ich auch schon im Verdacht, woraufhin ich ihn mit Memtest einmal komplett befüllt habe und auch unter einem Live-System (Ubuntu vom USB-Stick) mal ein bisschen zu geschaufelt. Beidesmal ohne Probleme. Hab auch mit diesem Live-Ubuntu einen dreiviertel Tag rumgespielt. Alles samt ohne Probleme. Somit kann ich nun doch hoffentlich davon ausgehen, dass die Hardware in Ordnung ist. Das Bios meldet nach dem "Asus-HW-Check" (was immer der auch genau testet) keinen Fehler.

 

Sollte ich noch was vergessen haben gerne nochmal Schellen verteilen ;)

 

Grüße!

bearbeitet von HeizungAuf5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb mba:

Installiere bitte neu und das Problem ist weg!

Genau das ist es ja, was ich vermeiden möchte :cry3:.

 

Mal so aus Interesse, was macht eigentlich die Funktion "Windows Auffrischen"? - Teilweise heißt es, dass nur die Windows 10 Einstellungen und Apps entfernt werden (was mir relativ wurscht wäre, ich hab davon keine) und andere Schreiben, dass eben nur die Apps beibehalten werden und die "normalen" Programme futsch sind. Was stimmt denn nun davon? Wenn die normalen Programme behalten werden wäre es zumindest einmal einen Versuch wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum möchtest Du ein funktionierendes System vermeiden?

 

Ich würde die Ursache Deiner Problematik als "kaputtgebastelt" benennen.

 

Mit Apps sind auch die Programme gemeint

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb mba:

Warum möchtest Du ein funktionierendes System vermeiden?

Ein funktionierendes System würde ich mit offenen Armen empfangen. Nur die Neuinstallation nicht. Aber wenns halt nicht anderst geht,  werd ich wohl in den Sauren Apfel beißen (müssen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kauf dir eine zweite SSD, einbauen und W10 1803 installieren. Windows Update aufrufen und aktualisieren. Schon hast Du ein frischen W10 und kannst testen. Die andere SSD immer dann einbauen, wenn Du arbeiten musst.

 

EDIT: Als Admin den Gerätemanager öffnen, Menü Ansicht > ausgeblendete Geräte anzeigen anhaken. Jetzt einfach mal komplett alle Bäume aufklappen und nach Geräten suchen, die nicht mehr vorhanden sind. Sieht man daran, dass sie sehr blass sind. Die kannst Du löschen. Neustart.

bearbeitet von Sunny61

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab nu doch mal die Neuinstallation durchgeklickt. Da hat meine Sekretärin eben morgen ein bisschen mehr zu tun ;)

 

vor 21 Minuten schrieb Sunny61:

Kauf dir eine zweite SSD, einbauen und W10 1803 installieren. Windows Update aufrufen und aktualisieren. Schon hast Du ein frischen W10 und kannst testen. Die andere SSD immer dann einbauen, wenn Du arbeiten musst.

Naja. Arbeiten ist mit dem "alten" System wohl eher übertrieben. Daher auch die Neuinstallation.

 

vor 22 Minuten schrieb Sunny61:

EDIT: Als Admin den Gerätemanager öffnen, Menü Ansicht > ausgeblendete Geräte anzeigen anhaken. Jetzt einfach mal komplett alle Bäume aufklappen und nach Geräten suchen, die nicht mehr vorhanden sind. Sieht man daran, dass sie sehr blass sind. Die kannst Du löschen. Neustart.

Danke. Aber leider zu spät. :(

 

Grüße * Setzt wieder kopfhörer auf und richtet Windows neu ein *

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×