Jump to content
Sign in to follow this  
berootale

Exchange chdsk auf Datenbank Platte

Recommended Posts

Hallo unser Exchange 2013 Server hat Probleme bei der Windows-Sicherung. Das Backup bricht bei der Platte mit Datenbanken ab.

 

Ich habe im Hinterkopf dass mein ausgeschiedener Kollege das selbe Problem schonmal behandelt hat. Ich glaube ein chkdsk der Platte hat das Problem behoben. 

 

Was muss ich beim chdsk beachten? Vorher ein Snapshot des Servers erstellen? Das Windows-Backup funktioniert ja leider nicht.

 

Vielen Dank im Voraus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Snapshot ist definitv nix, was dir in dem Falle helfen würde. ist das eine physikalische INstallation oder VM?

Mit welcher Fehlermeldung bricht denn das Backup ab?

Edited by NorbertFe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es handelt sich um eine VMware VM. Die event id laute 517 mit dem Fehlercode 0x8078015b (Fehler Windows-Sicherung beim Zugreifen auf den freigegeben Remoteordner.)

 

Bei Recherchen im Internet ergibt dies, dass hier eine irreführende Fehlermeldung vorliegt und der Ursprung fehlerhafte Sektoren auf der Serverplatte ist. Gesichert wird tatsächlich auf ein NAS.

 

Wie gesagt ich kann mich daran erinnern, dass wir das Problem schonmal hatten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Falsch interpretiert. Die defekten Blöcke befinden sich auf dem Quelllaufwerk. Bin bei der Recherche hier drauf gestoßen und konnte mich deshalb an die Problemlösung aus der Vergangenheit erinnern.

Indicates there is corrupted data somewhere on your C:\ drive.

Run a chkdsk FS repair scan from an Admin-level command prompt:

chkdsk /r
(enter)

Then run System File Checker from an Admin-level command prompt:

sfc /scannow
(enter)

That fixed it.

It did the scan on reboot, it fixed some errors, and finally I can make a system image, backup, etc.
Thanks!!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

chkdsk /r bedingt /f und ggf. /x (damit das erst beim Reboot ausgeführt wird). Prinzipiell schwierig, da jetzt zu raten. Du operierst halt am Datenträger und hast keine Datensicherung. ;) Alternative ohne Downtime: Neue Disk einbinden neue Datenbank darauf anlegen und alle Mailboxen usw. verschieben.

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites
10 hours ago, berootale said:

Ich habe eine Veeam Datensicherung und ein Snapshot des Servers im ausgeschalteten Zustand.

Wieso machst du dann noch eine Windows Sicherung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Snapshots von Exchange sind von VMware nicht offiziell supportet soweit ich das weiß. Daher noch einen zweiten Boden. Außerdem ist dies die einfachste und sicherste Art die SQL-Logs zu löschen. Wenn ich was falsches schreibe bitte berichtigen :-).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb berootale:

Sorry Datenbank Logs. Veeam bekommt es warum auch immer nicht hin die DB-Logs zu löschen.

Das wäre dann aber ein klassischer Fall für den Veeam-Support - oder habt ihr keine Subscription? :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...