Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

Installiert ist Exchange 2016cu8 auf 2012r2.

Die Domain ist als Split-Domain konfiguriert.

Die Autokonfiguration funktioniert mit Office 2013 Problemlos. Autodiscover URLs sind konfiguriert wie auch _autodiscover._tcp Einträge.

 

Nun gibt es ein Problem mit Outlook 2016.

Auf Win 10 ist Office 2016 installiert. Beim Erstaufruf von Outlook möchte dieses nun Konfigurieren. Es kommt aber zu einer Passwort abfrage, das Passwort wird nun eingegeben und es kommt zu einem Fehler. In dem Fenster steht nun das sich Outlook nun per imap auf imap.1und1.de verbinden möchte.

Meine Domain ist bei 1und1 registriert. Dort sind auch _autodiscover._tcp bzw. die Subdomain autodiscover wie auch die MX records richtig gesetzt.

Nun ist es ja so das es zu einer Anfrage nach extern ja gar nicht kommen dürfte da der interne DNS Server diese Einträge ja schon passend auf interne IPs auflöst.

 

Auf FrankysWeb im PDF habe ich nun gesehen das Outlook 2016 Office 365 priorisiert nun habe ich per Registry abgeschalten:

Set-ItemProperty -Path "HKCU:\Software\Microsoft\Office\16.0\Outlook\AutoDiscover" -Name "ExcludeExplicitO365Endpoint" -Value 1 -Type DWORD

 

Das macht aber keinen Unterschied.

Ich versuche jetzt in einem Wireshark mitschnitt zu finden wo er die Adresse imap.1und1.de herbekommt konnte aber bisher nur die DNS anfrage an meinen DNS danach finden.

 

Woher kann das verhalten sonst noch kommen?

 

viele Grüße

Andi

 

 

Zur Verdeutlichung noch ein paar Screenshots, es geht um den Outlook Einrichtungs Assistenten, das automatische Hinzufügen des Kontos über die Systemsteuerung - Mails funktioniert jedoch

 

Assistent.png

Assistent2.png

Assistent3.png

 

 

Das einrichten über die Systemsteuerung klappt problemlos automatisch.

Assistent_OK.png

bearbeitet von Back2Live

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

Der Microsoft-Test läuft ohne Probleme durch, meine Zertifikate sind von letsencrypt.

 

Ich verwende auch keinen Webspace von 1und1. Das bedeutet das ein Ping auf meine Domain per DNS schon auf meine Server geleitet wird. Also auch Domain.de wie auch www.domain.de und alle anderen sub-domains.

 

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb Back2Live:

Ich verwende auch keinen Webspace von 1und1. Das bedeutet das ein Ping auf meine Domain per DNS schon auf meine Server geleitet wird. Also auch Domain.de wie auch www.domain.de und alle anderen sub-domains.

Kannst du denn https://<domain>.de/autodiscover/autodiscover.xml im Browser aufrufen?

Generell liegt eure Domain aber bei 1und1? Du hast halt nur alle entsprechenden Domains / Subdomains / Records auf eure eigenen Server konfiguriert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja die URL kann ich aufrufen, diese URL verwendet ja auch schon Outlook 2013 da Funktioniert die Autoconfig ja, 2016 hat hier einen neuen Einrichtungsassistent erhalten der scheint etwas anders zu machen.

 

Ja die Domain ist bei 1und1, alle DNS Einträge zeigen auf unsere Server auch die der Subdomains.

 

Und ja auf dem 1und1 Server liegen noch alte Postfächer aber keines für den Benutzer test, aber auch hier bleibt die Frage über welchen Weg kommt der Einrichtungsassistent zu der imap.1und1.de Adresse.

bearbeitet von Back2Live

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach etwas experimentieren schaue es so aus als ob der Assistent versucht um welche Art Postfach es sich handelt, scheinbar schlägt diese Erkennung fehl bzw. erkennt den imap typ. Natürlich ist im Exchange nicht der 1und1 imap Server hinterlegt.

Wenn der Assistent keine Typ erkennen täte, würde das Auswahlfenter erscheinen:Assistent4.thumb.png.55e1191f15773cd8b5b478a3db73805c.png

 

Scheinbar wird aber imap erkannt und die 1und1 Server verwendet.

Wie versucht nun der Assistent den Kontotypen zu erkennen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

ich möchte eigentlich erst mal wissen, was für eine Edition von Office 2016 das ist, da gibt es ja ein paar und teilweise heftige Unterschiede.

 

Und bitte die genaue Version ermitteln, danke.

 

Ich kenne solch ein Verhalten eigentlich nur mit den O365 Click-to-run ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Back2Live:

Ja die URL kann ich aufrufen, diese URL verwendet ja auch schon Outlook 2013 da Funktioniert die Autoconfig ja, 2016 hat hier einen neuen Einrichtungsassistent erhalten der scheint etwas anders zu machen.

Und du landest beim Aufruf auch auf deinem Exchange?

 

Du hast ja schon in der Registry die Office365 Endpunkte (ExcludeExplicitO365Endpoint) ausgeschlossen. Schalte doch mal testweise die Root-Domain (ExcludeHttpsRootDomain) ab: https://support.microsoft.com/en-us/help/2212902/unexpected-autodiscover-behavior-when-you-have-registry-settings-under

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich lande auf meinem Exchange.

 

Habe wie oben den DWord wert ExcludeHttpsRootDomain mit Inhalt 1 angelegt. --> keine Änderung/Verbesserung.

Zum Test habe ich alle Schlüssel nacheinander getestet, keine Änderung.

Mir kommt es so vor als ob der Assistent eben nicht Exchange erkennt und somit die ganze autodiscovergeschichte noch nicht greift. Der versucht es per imap bei 1und1.

bearbeitet von Back2Live

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×