Jump to content
AndreP

Programme sind grau und unterstrichen im Startmenü

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich kämpfe gerade gegen Windows 10.

Ich möchte Win10 (Professional 1709) Clients in unserer Domäne (2012R2) laufen lassen.

Dazu habe ich mir eine kleine Testumgebung aufgebaut und eine neue Computer-GPO erstellt. Benutzer GPO kommt im nächsten Schritt.

 

Jetzt scheitere ich aber schon an ganz pisseligen Dingen...

 

Wenn ich einen lokalen Benutzer (ohne Admin Rechte) anmelde, kann ich z. B. lokale Standardprogramme wie den Taschenrechner, Kalender etc. starten.

Wenn  ich einen Domänen Benutzer anmelde, Wird der Eintrag im Startmenü (oder die Kachel) Grau und unterstrichen.

 

In beiden Fällen wird nur die Computer GPO ausgeführt und beide haben nur User Rechte.

 

Habe ich hier etwas grundlegendes übersehen? Ich zweifle gerade an meinem Verstand...

Gibt es vielleicht einen Best Practice Leitfaden für das integrieren von Windows 10 in eine Unternehmensdomäne?

 

 

LG

Andre P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich habe nur WSUS und ein paar "kosmetische" Sachen via Computer GPO eingestellt (siehe Anlage).

Eine User GPO habe ich noch nicht gemacht.

 

Manchmal hilft es aber schon, wenn man nur drüber redet.  :thumb1:

Während ich Deine Antwort gelesen habe, viel mir ein, dass nur noch die "Default Domain" GPO als mögliche Ursache ins Speil kommen kann.

Also habe ich die mal deaktiviert.... und siehe da ... Taschenrechner, Kalender starten.

 

Jetzt muss ich mal die Default Domain schrittweise zerlegen, um die Fehlerquelle zu finden.

Die Default Domain Policy wurde zu Urzeiten (2000er Domäne) mal verbastelt und seit dem immer mitgeschleppt.

 

Gruß

AndreP

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Infos!!

 

Das mit der DDP ist noch eine Erbsünde.

Was ich noch bedenklicher finde ist die Tatsachen, dass die originale DDP " {31B2F340-016D-11D2-945F-00C04FB984F9}" verbastelt & deaktiviert ist und nur eine verbastelte Kopie aktiv ist.

 

Das ist doch sicherlich "suboptimal"  :confused:

Vor den Feiertagen pack ich jetzt aber nicht in den Nadelhaufen. Hab keine Lust auf Bereitschaftseinätze  :schreck:

 

Reicht es, wenn ich die Einstellungen in der DDP bis auf die 3 Standards raus schmeiße?

Habe ehrlich gesagt ziemlich Respekt vor dcgpofix.exe, da wir auch 3 Exchange Server in der Domäne haben.

 

Gruß & und schöne Weihnachtstage

AndreP

bearbeitet von AndreP

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du die DDP kopierst, das Original resettest, hast Du doch die Einstellungen und kannst sie vergleichen. Die alten Einstellungen in ein neues GPO packen, fertig. Wenn es viele Einstellungen sind dauert es natürlich etwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und noch ein frohes Neues.

 

Das Zurücksetzen der DDP hat soweit funktioniert, noch mal Danke für die Infos!

 

Jetzt ist mir aufgefallen, dass in der neu erzeugten DPP ein Zertifikat zur Dateiwiederherstellung installiert wird, welches 2007 abgelaufen ist. (siehe Anhang)

Der Eintrag war auch schon in der verbastelten DDP vorhanden und ich hatte erwartet, dass er nach dem Zurücksetzen weg, bzw aktuell ist.

Was hat es mit diesem Zertifikat auf sich? Kann das raus oder muss da ein neues ausgestellt werden?

 

 

post-71965-0-11431700-1514977289_thumb.jpg

bearbeitet von AndreP

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist das Zertifikat für die EFS-Verschlüsselung.

 

Das Zertifikat ist wichtig, da das für den Data Recovery Agent ist.

 

Vorausgesetzt, du hast intern keine CA, kannst du das Zertifikat mit chipher.exe ein neues Zertifikat erstellen:

http://www.serverhowto.de/Teil-2-Einrichtung-von-Data-Recovery-Agents.635.0.html

 

Das neue Zertifikat packst du dann mit in die DDP.

 

Gruß

ente

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×