Jump to content
Zeoch

Exchange 2016 CU6 verschluckt E-Mail

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ein Kollege sprach mich heute an, dass ihm eine wichtige E-Mail nicht zugestellt wurde, die er sich von seinem GMX Postfach weitergeleitet hatte. Tatsächlich konnte ich die E-Mail weder in seinem Outlook, noch unter OWA finden.

Die SMTP Verbindung vom Smarthost zu unserem Exchange habe ich gesehen und finde die Mail im Tracking, wo als letzter Eintrag ein Storedriver Deliver steht. Soweit ich das Ganze verstanden habe, ist das doch die Meldung für das Speichern der Nachricht im Postfach, oder?

 

Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

 

13.12.2017 16:58:06     Exchange FQDN          Exchange            08D53F089DE80A68;2017-12-13T15:58:06.846Z;ClientSubmitTime:                     STOREDRIVER    DELIVER               13842679595141                <001c01d3742b$27e60c80$77b22580$@gmx.de>           da87cc02-14e7-4ec0-953b-08d542424cd3                {Kollege@domain.de}        {}            14847    1     Betreff Kollege@gmx.de                Kollege@gmx.de             Incoming                            172.16.6.250       2017-12-13T15:58:06.699Z;SRV=Exchange-FQDN:TOTAL-FE=8.002|SMR=0.008(SMRPI=0.006(SMRPI-FrontendProxyAgent=0.006))|SMS=0.002;SRV=Exchange-FQDN:TOTAL-HUB=120.014|SMR=0.103(SMRDE=0.001|SMRC=0.102(SMRCL=0.101))|CAT=0.015(CATOS=0.002(CATSM=0.002 (CATSM-Unified Group Post Sent Item Routing Agent=0.002))|CATRESL=0.002|CATORES=0.007 (CATRS=0.007(CATRS-Index Routing Agent=0.006))|CATORT=0.002(CATRT=0.002(CATRT-Journal Agent=0.001 )))|QDM=0.014;SRV=mhb-exch01.domain.de:TOTAL-DEL=0.048|SMR=0.003(SMRDI=0.003)|SDD=0.044(SDDSPCR=0.002(SDDCC=0.002)|SDDSPCS=0.007(SDDOS=0.003)|SDDPM=0.019(SDDPM-Conversations Processing Agent=0.014|SDDPM-Mailbox Rules Agent=0.002)|SDDSCMG=0.002(SDDCMM=0.002)|SDDSDMG=0.010(SDDR=0.010)|X-SDDS=0.009)                00:00:00.1920000             EndToEnd           {[MailboxDatabaseGuid, 1b728d5c-183c-4fc4-bb83-14672534b56b], [Mailboxes, 5d357226-8bfc-4e3d-abd6-21eaadb9be00], [storeObjectIds, AAAAACrCZiDMz0bR4YkHAFZOzXv/6NtIs3e4AAAAQwAAFZOzXv/6NtIs3e45MAADjrX80AAA==], [FromEntity, Internet]...}       Email     15.01.1034.032

 

Viele Grüße

Rüdiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das letze Mal als ich sowas hatte, hatte der Nutzer eine Regel die E-Mails automatisch gelöscht hat. Konnte man auch über das ECP Message Tracking sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

losgelöst vom eigentlichen Problem: Ein Kollege schickt sich eine _wichtige_ E-Mail von einer privaten (?) GMX Adresse an seine Firmen-Adresse?

Sowas würde ich generell erstmal hinterfragen.

 

Evtl. im Outlook auch einmal im "Gelöschte Elemente wiederherstellen" nachsehen lassen oder eben nach Absprache Search-Mailbox (https://technet.microsoft.com/en-us/library/dd298173(v=exchg.160).aspx).

 

Gruß

Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

nein, und das wäre auch schlimm.

 

Ich traue nie den Aussagen von Usern.

 

Bitte mal zusammen mit dem Anwender mittels OWA in das Postfach einloggen.

 

;)

Tatsächlich konnte ich die E-Mail weder in seinem Outlook, noch unter OWA finden.

 

 

Das letze Mal als ich sowas hatte, hatte der Nutzer eine Regel die E-Mails automatisch gelöscht hat. Konnte man auch über das ECP Message Tracking sehen.

Tatsächlich bin ich ja der Meinung, diese im Tracking als Storedriver Deliver gesehen zu haben. Da der Benutzer wegen des Problem auch selbst viele E-Mail Tests gemacht hat, ist das nicht zu 100% sicher.

Gestern hat er auf 2 Mail zu meinem Postfach geschickt und im SMTP Log habe ich nur eine gesehen, was dann ja eindeutig auf das externe SPAM System deutet.

 

 

Hi,

 

losgelöst vom eigentlichen Problem: Ein Kollege schickt sich eine _wichtige_ E-Mail von einer privaten (?) GMX Adresse an seine Firmen-Adresse?

Sowas würde ich generell erstmal hinterfragen.

Alles gut. Ich als einziger Admin hatte Feierabend und um 18h verschickt ein Ministerium eine E-Mail die umgehend bearbeitet werden muss. Die Nutzung der privaten GMX Mail als Notlösung war gerachtfertigt.

 

 

Evtl. im Outlook auch einmal im "Gelöschte Elemente wiederherstellen" nachsehen lassen oder eben nach Absprache Search-Mailbox (https://technet.microsoft.com/en-us/library/dd298173(v=exchg.160).aspx).

Das kannte ich noch gar nicht. Zeigte aber leider nicht die ursprüngliche E-Mail, sondern nur die Weitergeleite.

 

Ich arbeite seit Jahren mit Exchange und sah erst mal keinen wirklichen Grund für das Problem. Auf Grund Eurer Antworten sehe ich allerdings, dass meine Ansätze zur Analyse nicht so verkehrt waren und ich einfach mal mit der ursprünglichen, mir jetzt zur Verfügung stehenden E-Mail ein paar Test machen muss und das alles übers Wochenende überdenken sollte.

Wenn es ok ist, würde ich Erkenntnis noch mal posten

 

Viele Grüße

Rüdiger

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Besonders bei wichtigen Mails von einem Ministerium würde ich als Nutzer erst mal komplett stutzig werden wenn die von einem GMX Account kommen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×