Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
jeremy

Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 noch legal?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

das Upgrade von Windows 7 Pro (OEM) nach Windows 10 Pro funktioniert mit dem Media Creation Tool problemlos. Windows 10 ist nach dem Neustart auch sofort aktiviert.

Die Frage ist, ist es auch legal bzw. hält es einer Lizenzprüfung stand?

M.M.n. schon, sonst hätte ein Microsoft Aktivierungsserver die Aktivierung verweigert.

Falls dem so ist, oder auch nicht; hat jemand eine belegbare Bestätigung dafür?

 

Jeremy

bearbeitet von jeremy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jeremy,

 

erstmal habe ich deine Frage von dem, von dir gekaperten, Thread abgetrennt. http://www.mcseboard.de/topic/211501-upgrade-auf-win10/page-0

 

Nur weil etwas technisch problemlos funktioniert, heißt es noch lange nicht, dass es auch legal ist.

 

Die Option für ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 endete Ende Juli 2016. Heißt auch wenn es technisch möglich ist weiterhin ein Windows 10 mit dem Media Creation Toolkit zu installieren und zu aktivieren ist es NICHT kostenlos. Will heißen, du braucht eine gültige Windows 10 Lizenz für den Rechner.

 

Einzige mir bekannte Ausnahme sind Rechner, die von Menschen mit Behinderungen genutzt werden. Für die gibt es noch eine kostenlose Option von Windows 7 zu Windows 10 zu wechseln. Da diese aber leider missbraucht wird, hat MS angekündigt das auch zum Jahreswechsel zu beenden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

das Upgrade von Windows 7 Pro (OEM) mit den Media Creation Tool funktioniert problemlos, auch mit Rechnern in der Domäne

Windows 10 ist nach dem Neustart ohne weiteres Zutun aktiviert.

 

Meine Frage: Ist dies legal, d.h. würde es einer Lizenzprüfung standhalten?

Gefühlsmäßig würde ich sagen Ja. Schließlich wurde der Windows7-Productkey von einem Microsoft Aktivierungsserver gegen Windows 10 bestätigt.

Letztendlich passiert beim Update mit den Accessibility Tools auch nichts anderes. Und die Lizenz bleibt ja auch gültig, selbst wenn der Anwender die Tools später nicht mehr benötigt.

Eine Quelle, die belegt, dass es so ist oder auch nicht, wäre hilfreich. Vielleicht hat jemand einen Link.

 

jeremy

bearbeitet von jeremy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst ganz problemlos auf der Autobahn bei Tempobegrenzung 100 auch 250 fahren, legal ist das dann trotzdem nicht ...........

 

Grüsse

 

Gulp

bearbeitet von Gulp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

Dazu wird man öffentlich wohl nichts finden. Auch die c't ergeht sich zu dem Thema nur in allgemeinen Vermutungen, und die haben sicher ausführlich recherchiert. Der einzige Weg wäre, Microsoft zu fragen.

 

Gruß, Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst ganz problemlos auf der Autobahn bei Tempobegrenzung 100 auch 250 fahren, legal ist das dann trotzdem nicht ...........

Dabei hatte ich mich extra mit Auto-Vergleichen zurück gehalten.... :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bin ich doch gerne eingesprungen ...... ;)

 

Microsoft direkt zu fragen ist die wohl beste Alternative.

 

Es gibt meines Wissens derzeit keine offizielle Verlautbarung (ausser halt dass der kostenlose Upgradezeitraum abgelaufen ist), aber wohl auch keine echte Verfolgung der eigentlich nicht legalen Aktivierungen von Windows 10 nach dem Ende der kostenlosen Upgradephase. Es scheint so, dass Microsoft im Moment (noch) kein Interesse an einer Verfolgung hat, wenn man aber bedenkt, dass man offensichtlich aber die kostenlose Möglichkeit des Upgrades für Benutzer mit Hilfstechniken nun auch Ende des Jahres einstellen möchte, dann deutet das wohl daraufhin, dass Microsoft zumindest die Zahl weiterer kostenloser Upgrades eher begrenzen als ausbauen will.

 

Ich kann mir vorstellen, dass man das so bei der Implementierung des digitalen Entitlements nicht überdacht hat und das nun nicht so schnell und einfach abschalten kann. Sobald eine Möglichkeit gefunden ist das weiterhin mögliche Upgrade zu verhindern, ohne die legalen und bis dahin wohl auch die illegalen User mit einem Schlag auszusperren wird Microsoft das ganz sicher recht schnell umsetzen.

 

Aber das ist nur meine Meinung, wie gesagt, für legal halte ich das so in der Form nicht, auch wenn es noch funktioniert.

 

Grüsse

 

Gulp

bearbeitet von Gulp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×