Jump to content

Windows 8 System Builder virtualisieren


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Community!

Habe folgende Frage. Ich bin immer davon ausgegangen, dass ich nur Windows Enterprise virtualisieren darf.

In der aktuellen MSLT habe ich jedoch folgenden Passus gefunden:

 

1.e: Verwendung in einer virtualisierten Umgebung. Wenn Sie Virtualisierungssoftware zum Erstellen von einem oder mehreren virtuellen Computern auf einem einzelnen Computerhardwaresystem verwenden, gelten jeder virtuelle Computer und der physische Computer im Sinne dieses Vertrages als separater Computer. Diese Lizenz erlaubt es Ihnen, nur eine Kopie der Software zur Verwendung auf einem Computer zu installieren, unabhängig davon, ob es sich bei diesem Computer um einen physischen oder virtuellen Computer handelt. Wenn Sie die Software auf mehreren virtuellen Computern verwenden möchten, müssen Sie separate Kopien der Software sowie eine separate Lizenz für jede Kopie erwerben. Inhalt, der durch Technologie zur Verwaltung digitaler Rechte oder eine andere Technologie zur Verschlüsselung ganzer Volumes auf Festplattenlaufwerken geschützt ist, ist in einer virtualisierten Umgebung möglicherweise nicht so sicher.

 

Verstehe ich das richtig, dass ich Windows Pro als System Builder virtualisieren darf als Volumenlizenzupgrade jedoch nicht?

Würde ich hier im Falle einer Virtualisierung zumindest 2 Lizenzen benötigen (1x für den physischen Host + 1x für den virtuellen Guest), Windows Enterprise erlaubt ja 1+4.

 

Vielen Dank für Eure Unterstützung"

Link to comment

Moin,

 

MSLT = Microsoft Software License Terms

 

kommt eigentlich aus dem "embedded" Bereich :)

 

Es gibt auch noch die MALT = Microsoft Additional License Terms, welche zusätzliche zu den MSLT

weitere Lizenzregeln aufstellen.

 

Eigentlich die "alte" EULA, MS möchte vom "EndUser" -Begriff weg.

 

oder hatte ich jetzt ein "smile" übersehen?  ;)

 

VG, Franz
 

Link to comment

Hallo Dr. Melzer,

wenn ich Franz richtig verstehe, dann ist die MSLT die neue EULA.

Und hier ist der bereits von mir angeführte Passus zu finden.

http://www.microsoft.com/en-us/legal/intellectualproperty/UseTerms/default.aspx

 

Ich kann auswählen ob ich das Produkt "From a store as packaged Software for end-users or from Microsoft directly" oder als "pre-installed on your Computer from the Computer manufacturer" gekauft habe. Ich würde da nicht herauslesen, dass diese nur für embedded Systeme gilt.

 

Kann ich nun davon ausgehen, dass Windows Pro System Builder virtualisiert werden darf?

 

Beste Grüße

Link to comment

In den Lizenzbedingungen für Windows 8Pro als SB variante findet sich zur Nutzung folgendes:

 

 

Wie kann ich die Software verwenden? Wir verkaufen unsere Software oder Ihre Kopie davon nicht, sondern lizenzieren sie nur. Unter unserer Lizenz gewähren wir Ihnen das Recht, diese eine Kopie auf einem Computer (dem lizenzierten Computer) zur Verwendung durch jeweils eine Person zu installieren und auszuführen, jedoch nur, wenn Sie alle Bestimmungen dieses Vertrages einhalten. In der Regel bedeutet dies, dass Sie eine Kopie der Software auf einem Personal Computer installieren können, und dann können Sie die Software auf dem Computer verwenden. Die Software ist nicht zur Verwendung als Serversoftware oder für kommerzielles Hosting lizenziert. Das heißt, Sie dürfen die Software nicht zur gleichzeitigen Verwendung durch mehrere Nutzer über ein Netzwerk zur Verfügung stellen. Weitere Informationen zu Szenarios mit mehreren Nutzern und Virtualisierung finden Sie in den Zusätzlichen Bestimmungen.

 

Zudem:

 

Computer. In diesem Vertrag ist „Computer" ein Hardwaresystem (egal, ob physisch oder virtuell) mit einer internen Speichervorrichtung, das fähig ist, die Software auszuführen. Eine Hardwarepartition oder ein Blade wird als Computer betrachtet. Die Software wird zur Ausführung auf bis zu zwei Prozessoren auf dem lizenzierten Computer lizenziert.

 

Folglich kannst du die Lizenz wahlweise auf dem physischen System, oder innerhalb einer virtuellen Maschine verwenden.

 

Wenn du dir Lizenzdokumente raussuchst nimm bitte diejenigen, welche zu deiner Lizenz passen... ;-)

 

Quelle: http://www.microsoft.com/de-de/corporate/rechtliche-hinweise/use-terms/default.aspx

Link to comment

Kleine Berichtigung:

MSLT war schon länger die Begrifflichkeit bei "Embedded",

da nannte MS für alle anderen OS-Einzellizenzen die Lizenzbestimmung noch "EULA".

Seit einiger Zeit nennt MS die EULA nun auch MSLT.

 ... also nur mal so ...

 

Grundsätzlich zählt erst mal nur das Lizenzdokument, das bei der Lizenz dabei war.

Ob Dokumentenform als Beilage in der Verpackung, oder auf dem Medium als Datei.

 

Wenn Majetic1980 eine MSLT dabei hatte, wie oben berichtet/beschrieben,

dann muss er für egal welche (physisch od. virtuell) jeweils eine Lizenz pro OSE od. v-OSE lizenzieren, ergo kaufen.
Seine MSLT lässt pro Lizenz nur eine(1) OSE sauber zu, keine weiteren Zusatzrechte.

 

Will man die Enterprise-Features, kommt man um die SA nicht herum.

(das Kaufdatum dieser Lizenz darf aber nie älter als 90 Tage sein, sonst geht keine SA mehr dazu!)

 

Wenn älter als 90 Tage, dann gibt es nur noch die Lösung > VDA-Monats-ABO-Lizenz aus einem Volumenvertrag

hinzukaufen ...

 

VG, Franz

Link to comment

Ich wüsste keine Einschränkungen, dass man ein Windows OS nicht virtualisieren darf, solange man dafür eine gültige Lizenz besitzt.

 

Na zum Beispiel, dass die Lizenz nur für ein physikalisches System ist und nicht virtualisiert werden darf? Es ist daher ganz gut, wenn man Quellen für die Nutzungsrechte benennen kann, die man mit der Software lizenziert. Ich habe Jelle Kooi vor kurze, dazu einen Kommentar gemailt, weil er das Thema in seinem 'Microsoft Licensing Update September 2013' behandelt hat:

 

Regarding the question about licensing the Windows OS for a virtual machine, the answer is: You can use a Windows 8 System Builder license. Please read

The System Builder Agreement (SBA) states:

 

If you are not a system builder and are installing this product for personal use, refer to www.windows.com/personaluselicense for terms that apply to you.

 

In order to use the OEM System Builder software for personal use, you will need to read and accept the terms in the Windows 8 System Builder Product Personal Use License at http://personaluselicense.windows.com (emphasis in the text is mine):

 

How can I use the software? We do not sell our software or your copy of it – we only license it. Under our license, we grant you the right to install and run that one copy on one computer (the licensed computer) as the operating system on a computer that you build for your personal use, or as an additional operating system running on a local virtual machine or a separate partition, subject to the restrictions outlined under “Are there things I’m not allowed to do with the software?” The license is only for use by one person at a time, and only if you comply with all the terms of this agreement. The software is not licensed to be used as server software or for commercial hosting - so you may not make the software available for simultaneous use by multiple users over a network. For more information on multiple user scenarios and virtualization, see the Additional Terms.

 

This is a legally binding document.

 

Have fun!

Daniel

Edited by Daniel -MSFT-
Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...