Jump to content

Wechsel in die IT-Branche


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich würde gerne in die IT-Branche wechseln und habe mich über verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten informiert. Ich würde gerne eure Meinungen wissen welche ihr für besser haltet:

 

Fachakademie für angewandte Informatik - Schwerpunkt Systemadministration: 1024 Lehreinheiten kostet ca. 10.000€

 

Inhalt:
1. Semester: ECDL (Europäischer Computer Führerschein): MS Office – PC-Administration: Hardware-Werkstatt, Installationen, Sicherheit – Informatik-Grundlagen – Netzwerk Grundlagen, CCNA-1 Ausbildung - Windows 8 Administration (MS-Prfg. 70-687).

2. Semester: Computerarchitektur - Windows Server 2012-Installation und Konfiguration (MS-Prfg. 70-410) - Cisco Certified Network Administration (CCNA-2) – Windows Server 2012 Administration (MS-Prfg. 70-411) – Windows Server Netzwerke Praxisprojekt – Kommunikationstraining - EDV-Recht.

3. Semester: Exchange Server 2013 (MS-Prfg. 70-341) – Grundlagen der Programmierung – Unix-Grundlagen - Linux Server Administration – BWL und Unternehmensführung – Netzwerkplanung – Kommunikationstraining.

4. Semester: Apache-Webserver – Unix-Shellprogrammierung – Security – Projektmanagement – Projekt heterogene Netzwerke – Kommunikationstraining – BWL und Unternehmensführung.

zusätzlicher Nutzen der IT-Fachakadmie:
Berufsreifeprüfung: Die IT-Fachakademie kann bei positiver Absolvierung als Fachbereich bei der Berufsreifeprüfung angerechnet werden.
Sie absolvieren zusätzlich nur mehr die Gegenstände Deutsch, Mathematik und eine lebende Fremdsprache. Die Berufsreifeprüfung ist eine vollwertige Matura und öffnet den Weg zum Studium und zu neuen Perspektiven im Berufsleben.

Unternehmerprüfung: Die erlernten betriebswirtschaftlichen Themen (BWL, Kommunikationstraining und Unternehmensführung) können bei er Unternehmerprüfung angerechnet werden. Die Fächer sind auf alle 4 Semester aufgeteilt.

Ausbildnerberechtigung: Sie erhalten die Ausbildnerberechtigung für Lehrlinge.

Zertifizierungen: Sie werden inhaltliche für die Zertifizierungsprüfung CCNA (Cisco Certified Network Associate) und LPI (Linux Professional Institute) vorbereitet. Beide Zertifizierungen sind kein Bestandteil für den positiven Abschluss der IT-Fachakademie. Bei Interesse können die Zertifizierungen außerhalb des Lehrganges in einem IT-Testcenter absolviert werden.

Abschluss:
Während des Lehrgangs werden Fachprüfungen, Projektarbeiten, der ECDL und 4 internationale Zertifizierungsprüfungen abgelegt. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Diplom. Die Prüfungsgebühr für den ECDL und die Zertifizierungen sind in den Lehrgangskosten nicht enthalten.

 

 

 

 

ODER:

 

MCSA Windows Server 2012
MCSA SQL Server 2013
MCSE Exchange 2013

Denn die 2 jährige Ausbildung deckt zwar viel mehr Allgemeines Computer Wissen ab man hat aber keine einzige Zertifizierung lediglich den Titel Fachwirt für Systemadministration.

Was meint ihr dazu ? Was würde mir mehr bringen um in die IT-Branche einsteigen zu können.

Link to comment

Wenn ich das auf die Schnelle richtig sehe, enthält der Fachwirt diverse Prüfungen, die auch Bestandteil vn MS-Zertifizierungen sind. Außerdem ncoh Cisco-Zertifizierugen.

Außerdem noch Lerhgänge in anderen Dingen. Dies scheint mir der weitaus berufsqualifizierendere Lerhgang zu sein.

 

Ich bin hier bei Bewerbern, die nur einen MCSE und keine Erfahrung vorweisen können sehr skeptisch. Wenn ich einen Bewerber sehen würde, der so einen Lehrgang mitgemacht hat, sähe das viel besser aus.

 

Michael

Link to comment

Hallo vielen Dank für eure Antworten.

 

@ micha42

 

Ja es ist richtig das man beim Fachwirt auch Teilprüfungen zu den MCSA bzw. MCSE Zertifikaten ablegt. Dort wo der Pfeil ist diese Prüfung wird auch abgelegt die anderen muss man selber noch machen um das Zertifikat zu bekommen.

 

@ NemiX

 

ich bin 29 Jahre alt komme aus Österreich das ist das mit der Ausbildung etwas anders als in Deutschland

 

--MCSA: Windows 8 Configuring Windows 8: 								687 <--Managing and Maintaining Windows 8: 						688--MCSA: Windows Server 2012 Installing and Configuring Windows Server 2012:					410 <--Administering Windows Server 2012:						411 <--Configuring Advanced Windows Server 2012 Services:				412
--MCSE: Messaging Core Solutions of Microsoft Exchange Server 2013:				341 <--Advanced Solutions of Microsoft Exchange Server 2013:				342

 

Nochmal kurz zum Fachwirt. Mir ist bewusst das bei diesem Lehrgang ein viel breiteres Spektrum abgedeckt wird, allerdings haben mir schon viele gesagt das der ECDL wertlos ist da es ein reines Hausfrauenzertifikat ist was heuzutage jeder schon hat. Ich selbst habe mal so einen Test im Internet gemacht bis auf Tabellenkalkulation hatte ich überall über 80%. Im 3 und 4 Semester ist der Fokus auf BWL und Unternehmenführung das ist etwas was mich nicht interessiert. Ich möchte Serveradministration mal machen.

 

Das nächste was meiner Meinung nach dagegen spricht sind die Kosten denn wenn ich die fehlenden Kurse nacher noch besuche um die Zertifikate zu bekommen kostet mich alles zusammen 15.000€

Dafür hat man dann: MCSA Windows 8, MCSA Windows Server 2012, MCSE Messaging und die Titel Fachwirt für angewandet Informatik Schwerkpunkt Systemadministration

 

Wenn ich um diese 15.000€ rein Microsoft Kurse besucht könnte man folgendes machen:

 

--MCSA: Windows Server 2012 Installing and Configuring Windows Server 2012:					410 Administering Windows Server 2012:						411 Configuring Advanced Windows Server 2012 Services:				412
--MCSA: SQL Server 2012 Querying Microsoft SQL Server 2012:						461Administering Microsoft SQL Server 2012 Databases:				462Implementing a Data Warehouse with Microsoft SQL Server 2012:			463
--MCSE: Messaging Core Solutions of Microsoft Exchange Server 2013:				341 Advanced Solutions of Microsoft Exchange Server 2013:				342
--MCSE: Server Infrastructure Designing and Implementing a Server Infrastructure:				413Implementing an Advanced Server Infrastructure:					414--MCSE: Desktop Infrastructure Implementing a Desktop Infrastructure:						415Implementing Desktop Application Environments:					416

 

Ich weiß nicht ob das vielleicht vernüftiger wäre. Was meint ihr dazu???

Link to comment

Mit einem MS-Kursus ist es ja nicht getan.

Idealerweise hast Du leichte Vorerfahrung im Stoff, hast Zuhause eine Testumgebung und bereitest den Stoff Zuhause intensiv nach und gehst dann erst zur Prüfung.

Im nicht-idealen-Fall hast Du keine Ahnung, gehst zum Kurs, ziehst Dir noch ein paar Braindumps rein gehst zur Prüfung und hast eine Woche später alles vergessen.

Nach alledem brauchst Du schnell Praxis, damit Du nicht alles sofort wieder vergisst!

 

Der Lehrgang den Du da beschreibst scheint ein bisschen auch das Leben um die Tastatur herum zu beleuchten. Haben die Trainingsumgebungen? Könnt Ihr da auch nach dem Unterricht weiter üben? Ist evtl. noch n Praktikum vorgesehen? Meines Erachtens ist wichtig, dass Die da wirklich mit Euch inhaltlich arbeiten und KEINE "direkte Prüfugsvorbereeitung" (sprich Braindumps) mit euch durchziehen.

Hier in D gibt es so richtig schlechte MCSE-Kurse über das Arbeitsamt, wo nichts anderes gemacht wird als die Prüfungsfragen auswendig zu lernen. Die Leute, die da rauskommen kannst Du so was von in der Pfeife rauchen. Und das weiß auch jeder. So einer bekommt auch keinen Job. Das ist rausgeschmissenes Geld.

 

Auch wenn Du das Ziel hast Server zu administrieren, brauchst Du KnowHow drumherum. Betriebswirtschaft, Projektmanagement, Kommunikation etc und es gibt auch Technologien die nicht von MS kommen Cisco und Linux sind wichtig.

 

OK genug geseiert. Lass uns hinterher an Deiner Erfahrung teilhaben.

Michael

Edited by micha42
Link to comment

by the way der ECDL ist natürlich das Beste ;)

Also wer so einen Lehrgang startet und das Wissen für den ECDL noch nicht draufhat, der sollte Zuhause bleiben.

(naja Anderrerseits: wieviele Admins können kein Word... also was solls, Schaden kann es nicht)

 

Naja, bevor ich mein Geld in einen ECDL/ICDL ("Hausfrauenprüfungen") rein stecke mach ich doch lieber den IC³ oder MTA.

Aber du hast Recht, wer das (Modul 1+2) schon nicht drauf hat kann/sollte zuhause bleiben.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...