Jump to content

Chateau

Members
  • Content Count

    84
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About Chateau

  • Rank
    Junior Member
  1. Keiner der eine Idee hat, weshlab der Connection Broker nicht automatisch die Farm wieder joined ?
  2. Wir haben eine TS-Farm bestehend aus 4 Servern mit Windows Server 2016 und folgenden Rollen: TS01: RD Connection Broker, RD Web Access, RD Gateway TS02: RD Connection Broker, RD Web Access, RD Gateway TS03: RD Session Host TS04: RD Session Host Das ganze ist in einer "High Availability" Konfiguration mit einem SQL Server 2008 R2. Wenn wir nun den SQL-Server rebooten erscheint im Event Log von den beiden Connection Broker folgender Eintrag: 01: "The Remote Desktop Connection Broker server detected that the database is not available and will notify all Remote Desktop Connection Broker plug-ins." 02: "Connection Broker cannot connect to SQL database. Please ensure policy and firewall settings are properly configured to allow connections to the SQL Server. If the SQL Server is configured to listen on a dynamic port either change the port to a static TCP port or enable outgoing UDP traffic to port 1434 from the Connection Broker" 03: "Remote Desktop Services successfully left a farm on the Connection Broker server TS01.CONTOSO.LOCAL;TS02.CONTOSO.LOCAL." 04: "The Remote Desktop Connection Broker server could not enumerate the targets for the provider named NULL from the database." "Pooled virtual desktop collection name: NULL" "Error: A connection attempt failed because the connected party did not properly respond after a period of time, or established connection failed because connected host has failed to respond." Das ist soweit eh klar warum das passiert. Wenn der SQL-Server wieder Online ist bekommen wir folgenden Eintrag: 05: "The Remote Desktop Connection Broker server detected that the database is available." Und nun das eigentliche Problem. Der Connection Broker joined nach dem Reboot vom SQL-Server nicht automatisch die Farm. Denn dann sollte im EventLog folgender Eintrag erscheinen: 06: "Remote Desktop Services successfully joined a farm on the Connection Broker server TS01.CONTOSO.LOCAL;TS02.CONTOSO.LOCAL." Das passiert erst dann wenn ich die beiden Connection Broker TS01 + TS02 neu starte. Kann mir jemand weiterhelfen? Habe ich irgendetwas vergessen eine Policy vielleicht die dem Server sagt das er die Farm joinen soll. Nur wieso funktioniert es nach dem Reboot der beiden Broker, aber nicht im laufenden Betrieb. LG Chateau
  3. Hallo Leute, wir haben einen Terminalserver wo wir RemoteApps bereitstellen. Diese werden auf eine andere Terminalserver-Farm bereitgestellt. Damit die User die Remote-Apps bekommen habe ich ein Logon-Script erstellt: https://gallery.technet.microsoft.com/scriptcenter/313a95b3-a698-4bb0-9ed6-d89a47eacc72 Und eine .wcx Datei mit folgendem Inhalt: <?xml version="1.0″ encoding=”utf-8″ standalone=”yes”?> <workspace name=”Enterprise Remote Access” xmlns=”http://schemas.microsoft.com/ts/2008/09/tswcx” xmlns:xs=”http://www.w3.org/2001/XMLSchema”>; <defaultFeed url=”https://terminal.contoso.com/RDWeb/Feed/webfeed.aspx” /> </workspace> Die User melden sich an und bekommen die Remote-Apps in Ihr Startmenü. Wenn ich aber jetzt neue Remote-Apps veröffentlche werden diese nicht automatisch aktualisiert. Habt ihr eine Idee wie man das einrichten könnte, das er bei jedem Login überprüft, ob es neue Remote-Apps gibt. LG Chateau
  4. Hallo Leute, wir setzen Windows Server 2016 bei uns im Unternehmen ein. Wir haben eine Terminalserver-Farm mit 4x Windows Server 2016. TS01: Connection Broker, etc. TS02: Connection Broker, etc. TS03: Session-Host TS04: Session Host Ich habe nun das Problem, wenn sich ein User anmeldet kann er auf das Startmenü nicht klicken. Es passiert einfach nichts. Wenn sich der User abmeldet und wieder anmeldet dann funktioneirt wieder alles normal. Hat jemand eine Idee woran das liegt bzw. wie man das Problem beheben kann? Der Server wurde auf Englisch installiert und danach ein Deutsches Language-Pack heruntergeladen. LG Chateau
  5. Hallo Leute, danke für das Feedback. Jetzt versteh ich auch wieso ich im Netz nix mit PowerShell gefunden habe :) Ich habe dann die Möglichkeit entdeckt das ich eine .xml Datei mit meinen URLs importieren konnte. Man muss dazu ein URL-Set anlegen. So habe ich das ganze dann gelöst. Trotzdem danke an alle fürs antworten. Schönen Abend noch
  6. Hallo Leute, Wir haben eine Gruppe mit dem Namen Sales diese dürfen nur bestimmte Websiten ansurfen. Ich muss mehrere Websiten hinzufügen und auch viele löschen. Kann ich das ganze auch über die PowerShell machen? Ich habe bei Google leider keine Hilfe dazu gefunden. Ich muss dann auch eine aktuelle Liste mit allen erlaubten Websiten ausgeben. Das ganze manuell zu machen ist viel zu Aufwendig und nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Könnte ihr mir vielleicht dazu einen Tip geben. L.g Chateau
  7. Hallo Leute, die Lösung war dieses Update im Softwarecenter zu deinstallieren: 11.0.3156 - MS15-058: Security Update for SQL Server 2012 SP1 GDR (KB3045318) - 2015 July 14 danach konnte man das CU16 ganz normal installieren. @ Sunny61 ich habe ja gefragt woran es liegt wieso ich nicht updaten kann. das es möglich ist sharepoint hochzuziehen bzw. sp3 bei sql zu installieren weiß ich selber. das war aber nicht das worum der kunde gebeten hat. und im screenshot sind alle relevanten daten enthalten. @ Mod Thema kann geschlossen werden!
  8. Das wird vom Kunden nicht gewünscht, somit ist das derzeit keine Option.
  9. Was ich gelesen habe funktioniert SP3 nur in Verbindung mit SharePoint 2013 SP1 und wir setzen im Unternehmen nur die SharePoint 2013 RTM Version ein.
  10. Hallo Leute, wir setzen SQL Server 2012 R2 in unserem Unternehmen ein. Wir haben 2 verschiedene SQL Instanzen: MSSQLSERVER: 11.0.3156 - MS15-058: Security Update for SQL Server 2012 SP1 GDR (KB3045318) - 2015 July 14 EIGENEINSTANZ: 11.0.2218 - MS12-070: Security Update for SQL Server 2012 GDR (KB2716442) - 2012 October 9 Wenn ich versuche die Standardinstanz: MSSQLSERVER mit dem CU16 upzudaten erhalte ich folgenden Fehler: siehe Anhang A SQL Server update with a higher version has already been installed on SQL Server instance MSSQLSERVER, so the current SQL Server update cannot be applied. The version of the SQL Server update that is already installed is GDR 11.1.3156.0(11.1.3513.0) with a KBKB3045318 and the current SQL Server update is 11.1.3492.0 with a KBKB3052476.# Ganz egal welches CU ich auch versuche ob CU1 oder CU16 keines lässt sich installieren. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte? Wenn ich versuche SP2 zu installieren klappt es. L.g Chateau
  11. Hallo Leute, ist jemand bekannt das es zu Problemen kommt wenn man SP2 für SQL Server 2012 R2 installiert, wenn man eine Sharepoint 2013 RTM Datenbank am laufen hat. Im Netz habe ich keine Hinweise dazu gefunden. Ich hab gelesen das man Sharepoint 2013 SP1 benötigt um SP3 für SQL Server 2012 R2 installieren zu können. L.g Chateau
  12. Naja, ich habe nicht so die Ahnung von Exchange. Ich muss mich da erst hart einarbeiten :( Nein Server wurde noch nicht aktualisiert. Ich bin nur normaler IT Mitarbeiter. Ich treffe solche Entscheidungen nicht :) Und ich kann dir nicht genau sagen wer wo hin sendet. Ich weiß nur von einem Applikationsserver per SMTP zu Usern im AD. Aber ich danke dir trotzdem Norbert für die ganzen Inputs die ich immer von dir bekomme. L.g. Chateau
  13. Hallo, ich habe den Content Filter am Exchange nun deaktiviert. Jetzt gehen die Emails alle durch,
  14. Hallo wir haben folgendes System: OS: SBS 20011 Standard Exchange: Microsoft Exchange Server 2010 SP3 RU8 v2 14.03.224.002 12.12.2014 Was musst du sonst noch genau wissen? @ Norbert wo kann ich überprüfen, welche Absender bei den einzelnen Postfächern auf der Blacklist stehen ?
  15. Hallo Wir haben Probleme beim Versenden von Emails als SMTP Nachricht aus einer Applikation heraus. Die Fehlermeldung lautet "Postfach nicht verfügbar. Die Serverantwort war: 5.7.1 Message rejected as spam by Content Filtering." Der Versender ist "report@meinedomain.de" Der Empfänger ist "sales@meinedomain.de" oder "hr@meinedomain.de". Ist der Empfänger "windows@meinedomain.de" dann wird die Email zugestellt. Alle anderen Versuche schlagen fehl. Hat jemand eine Idee, wo ich nach dem Fehler suchen kann. L.g Chateau
×
×
  • Create New...