Jump to content
Sign in to follow this  
marge

Druckerwarteschlangendienst muss immer wieder neu gestartet werden

Recommended Posts

Hallo!

 

Wie der Titel schon sagt, muss der Spoolerdienst auf dem Windows Druckserver ständig neu gestartet werden, da in gefühlt zeitlich immer kürzer werdenden Abständen eine Hand voll Drucker ihren Dienst verweigen.

 

Wir haben leider 35 Drucker auf dem Server - von daher würde ich erstmal davon absehen ALLE(!) Treiber auszutauschen. Das Eventlog gibt mir nichts brauchbares (oder ich habe nichts gefunden) - momentan sind wir bei 30-45 Minuten zwischen den Neustarts angekommen. Folgendes haben wir ausprobiert:

 

- Server komplett neu gestartet

- Dateien aus dem Spoolerverzeichnis gelöscht

 

Trotzdem muss der Dienst ständig neu gestartet werden - einige Drucker laufen weiter, bei anderen stehen noch alte Aufträge in der Queue und verweigern den Dienst - wie komme ich dem Problem analytisch(!) auf die Schliche ?

 

Es ist wirklich dringend - früher mussten wir im Schnitt einmal in der Woche den Dienst neu starten - mittlerweile alle 30 Minuten

 

Irgendjemand einen Vorschlag ?

 

Danke! Verzweifelte Grüße

Share this post


Link to post

Hallo, und herzlich willkommen an Board :)

 

a) es wäre gut wenn du eine genauere Beschreibung deiner Umgebung liefern würdest - z.B. welches Betriebssystem, usw.?

b) wenn es schon länger Probleme gibt, warum hat man darauf nicht früher reagiert?

c) du bist hier auf einem Board, daher hier leisten Kollegen unentgeltlich Hilfe, wenn du also einen Notfall hast, dann musst du dich an einen Dienstleister wenden der dir weiterhelfen kann.

 

LG Günther

Share this post


Link to post

Hallo Günther

 

Du hast natürlich Recht, entschuldige bitte - das sägt nur so derbe an meinen Nerven, dass ich den Anstand vergesse :(

 

zu a)

 

Also, der Aufbau: <Drucker> ---LAN--- <Win2008 Printserver> ---LAN--- <Win2008 Terminalserver>

 

Zusätzlich zu dem Terminalserver greifen einige Clients von XP - Win7 auf den Printserver zu. Leider gehen da in der Minute mehrere Aufträge über den Server dass ich nicht abschätzen kann, welche Applikation oder welcher Drucker das verursacht. Wenn ich das wüsste, wäre ich weiter.

 

Als Drucker kommen ca. 25 Brother Laserdrucker, 5x TEC B-SV4 Labeldrucker und ein Sharp AR-207 zum Einsatz. Bei den Brothertreibern habe ich bei 2 betroffenen Geräten die aktuellen Std. PCL5e Treiber, den Std. Treiber und den BR-Sctipt Treiber durch.

 

zu b) Wie gesagt, vielleicht 1x alle 1-2 Wochen hat der einen Neustart bekommen - sonst war alles tutti - neue Drucker sind seit dem auch net dazu gekommen.

 

zu c) Ist mir voll bewusst und werde ich morgen auch tun, wenn ich da nicht weiter komme - NOTFALL ist vielleicht auch übertrieben - da es ja wieder geht, wenn ich den Spooler neu starte

 

Habt ihr irgendwelche Tips, wie man da an weitere Infos kommt ? Es kann doch net sein, dass man da immer mit plumpen ausprobieren arbeiten muss - dass muss doch auch eleganter, analytischer gehen ?

 

Gruss

Share this post


Link to post

Weiteres Symptom: Wenn ich bei einem Brother HL-6050 unter erweitert den Haken "Druckaufträge nach dem Drucken nicht löschen" rausnehme, schließe und wieder öffne ist der Haken wieder da.....

Share this post


Link to post

nächstes Sympton: bei einem Drucker (brother-dcp-8065) wechselt er gerne mal selbstständig vom Std. Treiber auf den Generic PCL5e von Brother

Share this post


Link to post

Ich konnte es au ein paar Modelle eingrenzen - eigentlich sind es meistens:

- HL6050

- DCP8065

 

Aktuelle Treiber lösen das Problem leider nicht - irgendwelche Vorschläge ?

Share this post


Link to post

Nächstes Sympton: Manchmal(!), wenn ich den Spooler neustarte und danach versuche eine Testseite zu drucken, kommt eine Fehlermeldung - wenn ich dann nochmal auf testseite drucken klicke kommt dann ordnungsgemäß ne testseite - leider kann ich den Fehler jetzt grad nicht reproduzieren - ich reiche mal nach wenn ich ihn nochmal bekomme ...

 

Ich habe zwischenzeitlich alle Drucker entfernt, Treiber gelöscht und neu installiert - keine Besserung ... wie komme ich da an mehr Informationen ?

 

Man man man ... in 30 Minuten geht der letzte nach Hause ... das waren dann ca. 8h und 200 Anrufe wegen nicht funktionierenden Druckern ... Ich freu mich schon auf morgen ...

Share this post


Link to post

Wie der Titel schon sagt, muss der Spoolerdienst auf dem Windows Druckserver ständig neu gestartet werden, da in gefühlt zeitlich immer kürzer werdenden Abständen eine Hand voll Drucker ihren Dienst verweigen.

 

Seit wann ist das so? Was läuft sonst noch alles auf dem Server? Welche Sicherheitssoftare ist installiert?

 

Wir haben leider 35 Drucker auf dem Server - von daher würde ich erstmal davon absehen ALLE(!) Treiber auszutauschen. Das Eventlog gibt mir nichts brauchbares (oder ich habe nichts gefunden) - momentan sind wir bei 30-45 Minuten zwischen den Neustarts angekommen. Folgendes haben wir ausprobiert:

 

Was sagt das Eventlog auf den Clients?

 

Trotzdem muss der Dienst ständig neu gestartet werden - einige Drucker laufen weiter, bei anderen stehen noch alte Aufträge in der Queue und verweigern den Dienst - wie komme ich dem Problem analytisch(!) auf die Schliche ?

 

Alle Drucker löschen, einen installieren und testen. Klappt es? Wenn ja, den nächsten installieren.

 

Es ist wirklich dringend - früher mussten wir im Schnitt einmal in der Woche den Dienst neu starten - mittlerweile alle 30 Minuten

 

Wenn es dringend ist, hol dir einen kompetenten Dienstleister ins Haus. Ein Forum ist für dringende Angelegenheiten nicht der richtige Ort.

 

Was heißt früher? Welche SP von W2008 ist installiert? Ich kenn das nicht bei einem Printserver einmal in der Woche den Dienst neu starten zu müssen. Ist evtl. die Hardware nicht ausreichend dimensioniert?

Share this post


Link to post
Seit wann ist das so? Was läuft sonst noch alles auf dem Server? Welche Sicherheitssoftare ist installiert? Was sagt das Eventlog auf den Clients?

 

Seit dem ich aus dem Urlaub wieder da bin;) - Ernsthaft: Wahrscheinlich seit den letzten Windows Updates ... ich habe auch schon den letzten Schwung wieder runter geschmissen - keine Änderung. Ansonsten läuft da noch GData AntiVirus Corporate und CA ArcServe Backup - aber abseits der Windows Updates hat sich da in den letzten Monaten nix geändert.

 

 

Alle Drucker löschen, einen installieren und testen. Klappt es? Wenn ja, den nächsten installieren.

 

Das löse ich momentan genau so mittels eines anderen Servers. Es ist aber eine Pest schlecht hin, da man bei dem ERP System die ganzen Drucker für die Benutzer per Hand installieren muss .... das ist ein enormer aufwand ... aber naja ... leider komme ich bei der GL mit meinen logischen Argumenten gegen das lose Mundwerk dieses Consultants nicht an ...

 

Was heißt früher? Welche SP von W2008 ist installiert? Ich kenn das nicht bei einem Printserver einmal in der Woche den Dienst neu starten zu müssen. Ist evtl. die Hardware nicht ausreichend dimensioniert?

 

Früher: Vor Weihnachten (und meinem Urlaub) - alles auf dem aktuellsten Stand - ach ja und sry, aber du kennst das nicht bei Windows oder es selbst alle Nase lang neu zu starten ? Wir reden aber schon vom gleichen Betriebssystem, oder ?

 

Das Problem an sich bekomme ich ja in den Griff und ich verlange gar nicht, dass mir hier in Echtzeit mein Problem gelöst wird - ich bin mehr daran interessiert, ob das auch eleganter als mit dem eingeschlagenen Weg geht ....

 

Kann man irgendwie, ohne plumpes Ausprobieren feststellen, woran das liegt ? Wenn man da keine Infos aus dem Eventlog bekommt, womit begründet dann dieses Stück Software seine Existenz ? Ich meine, da steht teilweise so ein unnötiger und überflüssiger Kram drin - aber bei diesem Problem ist offensichtlich komplett Schweigen angesagt ....

 

 

Ich muss dazu sagen, dass ich eigentlich mehr im Linux Bereich tätig bin, und da ist man es einfach gewohnt, bei Problemen mittels logfiles, dmesg und strace Fehler "zu finden" und zu beseitigen ... der Ansatz über "einfach auf einem anderen Server nochmal installieren" ist doch sehr unraffiniert ...

 

 

Gruss

 

Marcel

Share this post


Link to post

Entweder ich habe gerade mit dem ersten Drucker den schuldigen gefunden, oder es liegt am Terminalserver ....

Auf einem niegelnagelneuen Server habe ich einen Brother DCP-8065 mit den aktuellen Std. Treibern installiert - hängt.

Share this post


Link to post
Seit dem ich aus dem Urlaub wieder da bin;) - Ernsthaft: Wahrscheinlich seit den letzten Windows Updates ... ich habe auch schon den letzten Schwung wieder runter geschmissen - keine Änderung. Ansonsten läuft da noch GData AntiVirus Corporate und CA ArcServe Backup - aber abseits der Windows Updates hat sich da in den letzten Monaten nix geändert.

 

Warum glaubt immer jeder Admin es liegt an den Windows Updates? Wenn bei den Windows Updates keine Treiber mit installiert werden, ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass es an den Windows Updates liegt.

 

Früher: Vor Weihnachten (und meinem Urlaub) - alles auf dem aktuellsten Stand - ach ja und sry, aber du kennst das nicht bei Windows oder es selbst alle Nase lang neu zu starten ? Wir reden aber schon vom gleichen Betriebssystem, oder ?

 

Server werden bei mir nur am Patchday neu gestartet. Ansonsten nicht. Und ja, das hab ich seit Windows 2000 Server so gemacht. Und den Spoolerdienst bei einem Printserver mußte ich auch noch nie einmal in der Woche neu starten.

 

Das Problem an sich bekomme ich ja in den Griff und ich verlange gar nicht, dass mir hier in Echtzeit mein Problem gelöst wird - ich bin mehr daran interessiert, ob das auch eleganter als mit dem eingeschlagenen Weg geht ....

 

Wenn der Server nur Printservices anbietet, kannst Du ja auch den AV-Scanner deinstallieren und mit einem Removal Tool vom Hersteller versuchen zu bereinigen, aber nur mit einem Tool vom Hersteller.

 

Kann man irgendwie, ohne plumpes Ausprobieren feststellen, woran das liegt ? Wenn man da keine Infos aus dem Eventlog bekommt, womit begründet dann dieses Stück Software seine Existenz ? Ich meine, da steht teilweise so ein unnötiger und überflüssiger Kram drin - aber bei diesem Problem ist offensichtlich komplett Schweigen angesagt ....

 

AV-Scanner deinstallieren und/oder prüfen ob es eine aktuellere Version gibt. Alles was auf dem Server zuätzlich installiert ist, kann das Problem verursachen.

Share this post


Link to post
Entweder ich habe gerade mit dem ersten Drucker den schuldigen gefunden, oder es liegt am Terminalserver ....

Auf einem niegelnagelneuen Server habe ich einen Brother DCP-8065 mit den aktuellen Std. Treibern installiert - hängt.

 

Was ist sonst noch alles auf dem Server installiert? Gleiches OS? Gleicher SP-Stand?

Share this post


Link to post

Hi - das Problem ist erfolgreich umgangen - siehe nächster Post.

 

@WarumDieUpdates - Naja, die Vermutung ist bei Windows eigentlich nicht verkehrt - die Begründung baue ich auf der Steigenden Anzahl von Fällen auf, in denen ich die Systemwiederherstellung auspacken musste um einen Client wieder ans Laufen zu bekommn. Allerdings (!) verstehe ich auch, dass so ein windows mit der ganzen SW Dritter eigentlich ein kleines Wunder ist, dass die meisten Sachen überhaupt laufen (Das meine ich jetzt nicht sarkastisch).

 

Ich stelle hier 15 Jahre Linux gegen 5 Jahre Windowserfahrung - ich war auch seeeeeeeehr voreingenommen - einige male habe ich recht behalten, oft genug habe ich aber auch eine positivere Haltung in einigen Bereich eingenommen. Windows ist gar nicht soooooo schlecht WENN man es richtig bedient.

 

Wenn sich allerdings mein Debian Linux soviel "Dritt-Software" antun müsste wäre es dort wahrscheinlich ähnlich - "unser" Vorteil ist die zentrale Paketverwaltung durch Debian und das 95% der Software die auf unseren Servern läuft aus diesen (auf Kompatibilität und Upgradefähigkeit getesteten) Quellen stammt. Den Vorteil hat das "dezentrale" Windows System nicht (obwohl das auch dort möglich wäre und wahrscheinlich auch irgendwann kommen wird). (Das heisst übrigens nicht, dass man unter Linux nicht auch teilw. sehr bissige Probleme hat)

 

Ich habe den Xen Server das letzte mal neu gestartet nachdem er von Debian 4.0 auf 5.0 aktualisiert wurde (~3 Jahre ;) ).

 

@Neustart

 

Das mit dem Spoolerdienst noch nieeeee neugestartet haben finde ich interessant - was für Drucker kommen denn zum Einsatz und wieviele ? Wir suchen jetzt nach einem neuen Hersteller. Wir nutzen Hauptsächlich Brother und so ein paar fiese Labeldrucker (wegen dem ERP System, das hat da offensichtlich sehr spezielle vorlieben)

 

Der AV Scanner ist ne zentrale Geschichte - GData AV Corporate oder sowas - aktuelle ist das alles - läuft jetzt auch wieder auf dem neuen Server.

Share this post


Link to post

Ich habe einen eigenen Server aufgesetzt - klappt problemlos und ich markiere den Beitrag als gelöst; Das Problem ist aber mehr umgangen als gelöst.

 

Zwischenzeitlich hab ich das ganze nochmal mit dem WinDBG filetiert - leider übersteigt das mein Verständnis, da das Tool eher für Treiberprogrammierer und weniger für die Anwender gedacht ist (wenn da in den funktionen der Treiber irgendwo ein Fehler ist oder ne Schutzverletzung auftritt, habe ich so glaube ich ohne den Quelltext eh keine Chance).

 

Das wirklich schlimme ist, wie die Fa. Brother mit einem umspringt - nach mehreren Anrufen und Email (die alle durchweg seriös und freundlich waren) erfolgte nach 48h die erste Reaktion in Form von "installieren sie den aktuellsten Treiber" - schön ist auch wenn die einem Treiber empfehlen, die in dem Screenshot abgebildet sind, oder die einem, trotz einer recht professionellen Ausdrucksweise, Tips geben, die einem mehr oder weniger unterstellen, dass man keine Ahnung von Windows hat:

 

"Treibereinstellunge n werden nur behalten, wenn diese in der Systemsteuerung über Start, Geräte und Drucker verändert werden. Wenn Sie während einer geöffneten Anwendung im Treiber eine Veränderung vor n ehmen , bleiben diese Einstellungen nur temporär bestehen."

 

ODER:

 

"Desweiteren schlagen wir Ihnen vor unter dem Betriebssystem Windows Server 2008 un seren sog. *Erweiterter Generic PCL-Treiber für Windows® *zu benutzen, siehe Link. "

 

Genau der Treiber ist auf dem Screenshot zu sehen. Zumal der Tip von dem kommt, mit dem ich vorher gesprochen hatte - zum Dank werde ich deren Emailadressen und Durchwahlen mal in diverse Anfängerforen posten ....

 

Naja, danke für eure Aufmerksamkeit - ach und kann mir jemand einen kompetenten Hersteller von Druckern empfehlen ? Brother hat jetzt ausgedient - ich verlange ja nicht, dass die sofort ne Lösung auspacken - aber dem Kunden einfach irgendwas aus der KB (dass das kopiert ist vermute ich mal wegen den ® Zeichen - ich meine wer tippt sowas schon ein ?!) zu schicken ist schon peinlich wie ich finde.

 

Gruss

 

marge

 

EDIT: Jetzt nicht schimpfen, aber wie markiere ich den Beitrag als gelöst ?

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...